Aktuelle Zeit: 18. November 2019, 21:39

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25. Juli 2007, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. September 2006, 14:02
Beiträge: 52
Wohnort: Wien
Hallo,

hier ein kurzer beitrag aus einem anderen Forum. Dem Betroffenen wurden dort lauter schwachsinnige infos gegeben wie : einfach irgendwem verkaufen - wo kein kläger da kein richter etc...
Zitat:
Servus!
Ich hab heut beim entrümpeln eines Dachbodens folgendes gefunden:
ein Thomson Maschinen-/Sturmgewehr und mehrere Karabiner-/Repetiergewehre. Schaut irgendwie alles so 1./2. Weltkriegsmäßig aus...

Was kann/darf man damit machen? Der "Besitzer" und ich haben beide keine Waffenbesitzkarte oder ähnliches. Kann ich die einfach bei eBay verkaufen? Oder muss ich das irgendwie der Polizei melden und die konfiszieren das Klumpert?



lg max


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Kriegsmaterial
BeitragVerfasst: 25. Juli 2007, 17:31 
Hallo MAX!
So einfach geht das aber nicht. §42 WaffG
Wer Schußwaffen oder verbotene Waffen bei denen es sich nicht um Kriegmaterial handelt, hat dies unverzüglich, spätestens binnen 2 Tagen einer Sicherheitsbehörde oder Sicherheitsdienststelle anzuzeigen und ihr den Fund abzuliefern. Der Besitz der gefundenen Waffe ist innerhalb dieser Frist ohne behördliche Bewilligung erlaubt" soweit der Gesetzestext.
§42 lit. 4 "Wer wahrnimmt, daß sich Kriegsmaterial offenbar in niemandes Obhut befindet, hat dies ohne unnötigen Aufschub einer Sicherheits oderMilitärdienststelle zu melden, die die unverzügliche Sicherstellung durch die Behörde zu veranlassen hat. Ende des Textes.
Der §42 ist noch komplizierter das was ich schrieb ist nur ein kleiner Auszug daraus.
Grüße und schönen Abend
sousek


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2007, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Januar 2006, 17:34
Beiträge: 918
Wohnort: Wien
na das klingt aber ... :roll: :lol:

entweder der Finder ist etwas naiv oder es ist eine Verarsche, vielleicht wartet man ja bis sich Interessenten melden und dann steht er in der Kronenzeitung ...

viele Optionen hat er eh nicht ... :lol: die Polizei verständigen ... und damit ist alles getan

die Idee noch Geld da rauszuholen finde ich nicht besonders gut,
bei Ebay dürfte man hierzulande nicht mal eine Softair (ver)kaufen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2007, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 701
Wer die Meldung nicht rechtzeitig durchführt, macht sich strafbar.

Erhält man aber die Besitzberechtigung (z.B. WBK) oder hat sie schon, hat man den Fund trotzdem zu melden, darf die Waffen aber - wenn sich der Eigentümer nicht meldet - nach einiger Zeit behalten.

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Juli 2007, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2006, 23:01
Beiträge: 322
Wohnort: Wien
Zitat:
Hallo,

hier ein kurzer beitrag aus einem anderen Forum. Dem Betroffenen wurden dort lauter schwachsinnige infos gegeben wie : einfach irgendwem verkaufen - wo kein kläger da kein richter etc...
Zitat:
Servus!
Ich hab heut beim entrümpeln eines Dachbodens folgendes gefunden:
ein Thomson Maschinen-/Sturmgewehr und mehrere Karabiner-/Repetiergewehre. Schaut irgendwie alles so 1./2. Weltkriegsmäßig aus...

Was kann/darf man damit machen? Der "Besitzer" und ich haben beide keine Waffenbesitzkarte oder ähnliches. Kann ich die einfach bei eBay verkaufen? Oder muss ich das irgendwie der Polizei melden und die konfiszieren das Klumpert?



lg max

Für die oben erwähnten Karabiner und Repetiergewehre würde ja aber eine einfache Meldung bei einem BüMa reichen, oder sehe ich das falsch?

Lg, weana

_________________
IWOE Mitglied Nr. 3611
Glock 17, 21; und ein paar Ordonnanzprügel
Baikal Coach Gun Kal. 12/70


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Juli 2007, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. September 2006, 14:02
Beiträge: 52
Wohnort: Wien
hat sicher erledigt , danke kann geclosed werden !

danke für eure infos !

lg max


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Juli 2007, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Zitat:
Für die oben erwähnten Karabiner und Repetiergewehre würde ja aber eine einfache Meldung bei einem BüMa reichen, oder sehe ich das falsch?
Also ich hab da irgendetwas von Sturmgewehr und Maschinengewehr gelesen .. würd ich zwar auch gerne mittels einer einfachen Meldung besitzen, aber glaube nicht dass das so einfach geht.

Georg

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Juli 2007, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. März 2007, 11:39
Beiträge: 412
Wohnort: Bierbaum
dann lies nochmal *lol*

_________________
[size=100]ALLE WAFFEN ZU VERKAUFEN[/size]


[size=134]-norinco 1911er
-glock 17
-g98 (mit 22er einschub) [/size]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. August 2007, 19:20 
Offline

Registriert: 8. Mai 2007, 13:59
Beiträge: 1641
Wohnort: UPPER AUSTRIA
also a tommygun in fullauto?

wer das meldet oda in ein forum schreibt is selber schuld! 8)

auch wenns strafbar is, aber das so ein teil am dachboden cool is, sollt ja auch mal gesagt sein! :lol:

_________________
kein ß!!!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. August 2007, 21:15 
Zitat:
Erhält man aber die Besitzberechtigung (z.B. WBK) oder hat sie schon, hat man den Fund trotzdem zu melden, darf die Waffen aber - wenn sich der Eigentümer nicht meldet - nach einiger Zeit behalten.
Wie darf man das "nach einiger Zeit behalten" verstehen? Werden die bei der BH/Polizei verwahrt und man kann sich dann nach (Hausnummer) 6 Monaten holen, wenn sich niemand meldet, oder darf man sie (WBK vorausgesetzt) behalten und nach einer gewissen Zeit gehen sie ins persönliche Eigentum über?

~Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. August 2007, 10:15 
Ist die Waffe (Kat. B) automatisch "nicht gemeldet" d.h. illegal sobald man kein waffenrechtliches Dokument des Verstorbenen vorzuweisen hat, oder überprüft die entsprechende Behörde ob die Waffe legal war?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. August 2007, 17:12 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3601
Zitat:
Ist die Waffe (Kat. B) automatisch "nicht gemeldet" d.h. illegal sobald man kein waffenrechtliches Dokument des Verstorbenen vorzuweisen hat, oder überprüft die entsprechende Behörde ob die Waffe legal war?
Die Behörde hat eine Liste mit den aktuellen Kat B Waffen (und allen ehemaligen, die man jemals besessen hat). Ob Aufzeichnungen über Kat C (z.B. "Einsicht in die Meldungen") und Kat D ("freiwillig" hergezeigt) ebenfalls vorhanden sind würde ich mal als gesichert annehmen.

Spätestens beim Eintrag in den EU-FWP sind diese jedenfalls bekannt.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. August 2007, 19:41 
Ok, d.h. für den Fall des "verstorbenen Opas" wo man eine Waffe (Kat B.) findet und nicht weiß ob diese legal war, gibt's diese Liste.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 7. August 2007, 00:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2109
Wohnort: Wien/Waldviertel
Zitat:
also a tommygun in fullauto?
wer das meldet oda in ein forum schreibt is selber schuld! 8)
auch wenns strafbar is, aber das so ein teil am dachboden cool is, sollt ja auch mal gesagt sein! :lol:
Ist gar nicht "cool" sondern eine illegale Waffe.
Wenn so eine Sache auffliegt, fällt das leider auch auf die Besitzer von legalen Waffen zurück!

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 7. August 2007, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. August 2006, 17:07
Beiträge: 1375
Wohnort: früher Oberösterreich, jetzt bei Wr. Neustadt
es fällt sowieso auf die besitzer legaler waffen zurück, auf welche sonst?

die besitzer illegaler waffen werden (so man sie erwischt) von neustart und/oder zara betreut und sind ganz lieb. immer schön politisch korrekt bleiben.

es ist cool, solche waffen zu finden, das kann man nicht abstreiten. man hat geschichte vor sich. nicht cool bzw. äußerst dumm ist es, sich danach nicht an die gesetze zu halten.

_________________
wo ist meine signatur hin?


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise