Aktuelle Zeit: 5. Dezember 2019, 20:23

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30. Juli 2007, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Februar 2006, 16:07
Beiträge: 117
Wohnort: Prag / Wien
Hallo Experten!

Wie ist folgendes geregelt?
Flintenbewerb in Österreich. Es sind Selbstladeflinten und Vorderschaftrepetierflinten (die rechtzeitig registriert wurden) zugelassen.
Kann ein Deutscher mit seiner Vorderschaftrepetierflinte, welche in seinem Europäischen Feuerwaffenpass eingetragen ist, auch teilnehmen?
Was ist wenn die Flinte <90cm Gesamtlänge oder Lauflänge <45cm hat?

Ähnlich gelagert:
Scharfschützenbewerb bis Kaliber .50BMG. Dürfen Deutsche ihr Spielzeug mitnehmen?

Ab wann wird es für unsere Schützengäste ungemütlich, wenn Sie in Österreich Waffen, welche im Europäischen Feuerwaffenpass eingetragen sind, allerdings in Östereich nicht erlaubt sind, mitnehmen und benützen?

Bitte um Erläuterung :D

Gruß,
Hans


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Juli 2007, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2109
Wohnort: Wien/Waldviertel
Wie schon (leicht abgewandelt) Gertrude Stein gesagt hat:
Eine verbotene Waffe ist eine verbotene Waffe ist eine verbotene Waffe.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Juli 2007, 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Auf der IWÖ Website findest du eine Abschrift des Abkommens über Waffenverbringung zwischen Österreich und Deutschland. Darin wird auch das Thema Vorderschaftrepetierflinten behandelt.

Zum .50 BMG möchte ich anmerken dass dieses Kaliber nie in Österreich "frei" erhältlich war, und es wohl somit auch kaum Besitzer derartiger Waffen gibt. Insofern wird es infolge dessen auch kaum Bewerbe geben die bis .50 BMG zugelassen sind.

Georg

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Juli 2007, 07:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Falls jemand eine .50 Browning-Hülse um ein paar 1/10 mm einzieht und dafür auch einen Lauf und Geschosse auftreibt ... bleibt die Munition dann verboten? Auf welchen Patronen-Parametern ist das Verbot genau fixiert?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Juli 2007, 10:33 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
@Rhodium:
Das wurde mW schon mehrfach versucht - und vom IM sofort als "Kriegsmunition" abgeschmettert.
Hoffentlich geht es der neuen .460 nicht ebenso.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Juli 2007, 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
@ Dave

Ich beziehe mich mit meiner Frage jetzt im Speziellen auf eigene Laborierungsversuche. Die verbotenen Typen waren ja allesamt Entwicklungen die danach im Verkauf landen sollten. Wie sieht das mit Wildcat von Privatpersonen aus?

(ich wiederlade (noch) gar nicht)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Juli 2007, 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Februar 2006, 16:07
Beiträge: 117
Wohnort: Prag / Wien
@ Georg: In diesem Abkommen geht es um die Mitnahme von Waffen zwischen D und A OHNE Europäischen Feuerwaffenpass!

Ich beziehe mich bei meiner Überlegung auf diesen Absatz:
Innergemeinschaftlicher Verkehr
Öffentliche Lieferung, Stand 1. Juli 2004 9
(2) Die in den Europäischen Feuerwaffenpass eingetragenen Schusswaffen und Munition hiezu dürfen
nur dann nach Österreich mitgebracht werden, wenn die Mitnahme dieser Schusswaffen vorher bewilligt
worden ist. Diese Bewilligung kann für die Dauer von bis zu einem Jahr erteilt werden und ist im Europäischen
Feuerwaffenpass anzuführen; sie kann mehrfach um 1 Jahr verlängert werden.
(3) Einer Bewilligung nach Abs. 2 bedürfen nicht:
a) Jäger für bis zu drei Schusswaffen, ausgenommen Faustfeuerwaffen und Munition hiezu und
b) Sportschützen für bis zu drei Schusswaffen und dafür bestimmte Munition,
sofern diese Schusswaffen im Europäischen Feuerwaffenpass eingetragen sind und der Reisende eine
bestimmte Jagd- oder Sportausübung als Anlass der Reise nachweisen kann.

Ich habe im Gesetz nichts gefunden was diese Regelung aufhebt. Wenn ein Ausländer eine Pumpgun im Europäischen Feuerwaffenpass eingetragen hat und damit auf einen Bewerb fährt, muss er nicht extra eine Bewilligung beantragen und somit wird gar nicht entschieden um welche Art von Waffe es sich handelt bzw ist es irrelevant.
Wenn ich etwas übersehen habe, bitte den Gesetzestext posten.

Gruß,
Hans


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Juli 2007, 13:34 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3607
Zitat:
§ 36. (1) Der Europäische Feuerwaffenpaß berechtigt Menschen mit Wohnsitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union zur Mitnahme der darin eingetragenen Schußwaffen in andere Mitgliedstaaten nach Maßgabe des die Richtlinie des Rates vom 18. Juni 1991 über die Kontrolle des Erwerbes und des Besitzes von Waffen (91/477/EWG) jeweils umsetzenden nationalen Rechtes.
Schon mal versucht mit EU-FWP nach GB zu reisen???

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Juli 2007, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2109
Wohnort: Wien/Waldviertel
Da in Österreich keine Bewerbe für in Österreich verbotene Waffen ausgetragen werden (nehme ich doch an!) wird der Nachweis der Jagd- bzw. Sportausübung einigermaßen schwer sein.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Juli 2007, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Februar 2006, 16:07
Beiträge: 117
Wohnort: Prag / Wien
@ cowroper: Also ich kenne Leute die sich mit Ihren legalen Pumpguns treffen und einen "Bewerb" schiessen. Einen Bewerb auszurichten ist ausserdem keine Hexerei.

@ Gunther: Die Einreise mittels Europäischen Feuerwaffenpass ist genau so im nationalen Recht geregelt wie oben gepostet. Deshalb gehe ich davon aus das es möglich ist. Ich gebe zu, es ist eher eine Gesetzeslücke :twisted:

Ausserdem hat GB die Handhabe des Europäischen Feuerwaffenpass national komplett anders geregelt als wir in A :wink:

Gruß,
ein noch nicht ganz Überzeugter :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Juli 2007, 17:08 
Was genau gilt denn hier als "Bestätigung der Sportausübung"? Reicht da eine Schießstandreservierung? Od muss das irgendwas vom Schützenbund etc. sein?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Juli 2007, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2109
Wohnort: Wien/Waldviertel
Zitat:
Was genau gilt denn hier als "Bestätigung der Sportausübung"?
Einladung eines anerkannten (=behördlich registriert) Vereins.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. August 2007, 10:12 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3607
Zitat:
@ Gunther: Die Einreise mittels Europäischen Feuerwaffenpass ist genau so im nationalen Recht geregelt wie oben gepostet. Deshalb gehe ich davon aus das es möglich ist. Ich gebe zu, es ist eher eine Gesetzeslücke :twisted:
Es geht um die Hoheitsrechtliche Belange. Eine Behörde in D kann grundsätzlich weder eine Erlaubnis noch ein Verbot aussprechen, die das Staatsgebiet von A betreffen. Ausnahmen sind durch zwischenstaatliche Verträge geregelt.

Der EU-FWP ist eine Bestätigung des Wohnsitzstaates, daß die darin eingetragenen Waffen - mit oder ohne gesonderte Erlaubnis=WBK - in diesem legal besessen werden. Diese ist notwendige aber nicht hinreichende Bedingung für den legalen Besitz in einem anderen EU-Staat.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. August 2007, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2109
Wohnort: Wien/Waldviertel
Zitat:
Diese ist notwendige aber nicht hinreichende Bedingung für den legalen Besitz in einem anderen EU-Staat.
Kurz gesagt: Der EU-FWP ist, wenn ein Staat nicht will, nur für eines gut und dafür ist er zu wenig saugfähig.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. August 2007, 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Februar 2006, 16:07
Beiträge: 117
Wohnort: Prag / Wien
@ cowroper & Gunter:
Eigentlich ist es ganz einfach. Die EU hat die Richtlinie herausgegeben. Jeder Mitgliedstaat soll die handhabe des Europäischen Feuerwaffenpasses regeln wie es will.
Die Tschechen stellen beim Grenzübertritt trotz Europäischen Feuerwaffenpass ein gesondertes Dokument aus. Das steht auch im tschechischen Waffengesetz und ist somit die tschechische Umsetzung der Richtlinie.

In der Österreichischen steht aber nur (sinngemäß): Wenn Du die Waffe im Europäischen Feuerwaffenpass eingetragen hast und eine Einladung vorweisen kannst, kannst kommen. Du wirst weder automatisch kontrolliert noch werden Deine Waffen hinlänglich "Legalität" überprüft, da davon ausgegangen wird das die Waffen eh schon legal sind da sie im Europäischen Feuerwaffenpass eingetragen sind!

Gruß,
Hans

PS: Jetzt brauchen wir nur einen Deutschen der mit einer .50BMG Büchse das ganze überprüft :twisted:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise