Aktuelle Zeit: 21. Juli 2019, 11:50

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Überprüfung von Kat.C Waffen
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2007, 01:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. Februar 2006, 17:56
Beiträge: 355
Wohnort: Wien
Hatte jemand von euch schon einmal eine gezielte Überprüfung der Kat:C Waffen? Ich habe mich in meinem bewaffneten Bekanntenkreis umgehört und keiner hatte bis jetzt eine Kontrolle von Langwaffen(ausgenommen Kat:B Halbautomaten). Wird bei privaten Verkauf die Meldung laut §30 WaffG 1996 die der Käufer beim BM ausfüllt von der Behörde erfasst oder verbleibt diese beim Waffenhändler?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2007, 05:18 
Offline

Registriert: 24. Oktober 2006, 08:38
Beiträge: 1524
Bleibt beim Händler.

Erst wenn die Polizei eine bestimmte Waffe suchen sollte, wird Einsicht in die Waffenbücher/C-Registrierungen genommen und allfällige Kontrollen ins Bild passender Besitzer vorgenommen.

In der Praxis also zu Vergessen, da wird niemals wer kommen und C-Waffen kontrollieren. Habe jedenfalls noch nie was von einem Unterhebelrepetierkiller gehört. :lol:

Repetierbüchsen spielen in der Kriminalität keinerlei Rolle, weshalb sie nur Ideologen und Jagdgegner, nicht aber die Polizei interessieren.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2007, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2109
Wohnort: Wien/Waldviertel
Bei meiner Überprüfung wurde nur gefragt ob ich auch C und D Waffen habe und wo sie verwahrt werden. Sehen wollten sie die Beamten nicht.

Soviel ich weiß wird erst kontrolliert wenn der zuständigen Behörde eine Meldung vorliegt, dass die Anzahl der Waffen 20 Stück übersteigt.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2007, 13:16 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1950
Wohnort: südlich von Wien
Zitat:
Bei meiner Überprüfung wurde nur gefragt ob ich auch C und D Waffen habe und wo sie verwahrt werden. Sehen wollten sie die Beamten nicht.

Soviel ich weiß wird erst kontrolliert wenn der zuständigen Behörde eine Meldung vorliegt, dass die Anzahl der Waffen 20 Stück übersteigt.

cowroper
Stimmt, nur bitte Vorsicht (auch wenn es wie I-Tüpfelreiterei klingt): die Meldepflicht wegen der "großen Anzahl" an Schusswaffen (egal welcher Kategorie) wird bereits ab 20 Stück schlagend, nicht erst über 20.

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2007, 13:51 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3592
Bei der Überprüfung der Aufbewahrung von Kat.B darf (und wird) auch Einsicht in die Meldungen der Kat.C genommen werden.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Sichere Verwahrung
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2007, 10:28 
Also, wir ( meine Frau und ich ) haben unsere Kat.B-FFW in einem Waffenschrank verwahrt, da ich jedoch auch eine Kat.A
( VSR ) Waffe auf meiner WBK eingetragen habe und diese ebenso im gemeinsamen Waffenschrank verwahrt wird haben wir das Problem so gelöst, daß meine Frau eben keinen Schlüssel für den Schrank besitzt, um Probleme bei einer Kontrolle mit der Kat.-A Waffe zu vermeiden. Im Waff-G. steht nirgends explizit, daß der Waffenbesitzer Zugriff zu seinen Waffen haben muß.
Schönen Sonntag noch
sosuek, M.Nr. 718


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2007, 10:57 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Zitat:
Im Waff-G. steht nirgends explizit, daß der Waffenbesitzer Zugriff zu seinen Waffen haben muß.
Wenn als "Rechtfertigung" ( alleine die Wortwahl ist eine .. Frechheit ) Selbstverteidigung angegeben wurde, wäre ich vorsichtig.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise