Aktuelle Zeit: 30. September 2020, 20:34

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 6 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11. April 2008, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 887
Wohnort: 1220 Wien
da ich den vorigen thread nicht mit meiner frage abändern möchte, mache ich einen neuen thread auf.
obwohl die frage ähnlich ist

1* was macht mann wenn er zuhause sitzt und aufeinmal auf brutalste art und weise versucht wird die eingangstür zu öffnen....
er greift zum waffenschrank der zufälligerweise im wohnzimmer daneben steht greift zum revolver, gewehr etc und ballert auf die ersten angreifer die bei der türe hereinfallen.

ich kann mir vorstellen das sich so ein szenario abspielen kann, denn wer fürchtet nicht um leib und leben wenn versucht wird auf cobra-art die eingangstür zu öffnen.....

was aber passiert wenn sich der hausherr somit verteidigt aber leider einen cobrabeamten erwischt hat der sich an der türe geirrt hat....

was passiert dann....

2* darf man wenn man bei der nachbarstür einbrecher bemerkt mit der waffe vor die türe gehen und die einbrecher vertreiben festhalten bzw bedrohen.
wenn man das darf was passiert wenn aber der einbrecher in diesem fall sich überlegen fühlt weil er eine schreckschusswaffe vermutet und schnellen schrittes auf einem zukommt.

darf man dann die waffe zur SV verwenden.......

das sind 2 fragen auf die ich bis jetzt keine antwort gefunden habe........

_________________
lg Angel
-=PEACE=-
[size=84]IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-) [/size]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. April 2008, 22:28 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2364
Hi


Ja ist sehr ähnlich der Thread :D


zu Punkt 1: Ja nicht bedrohen wenn einer die Tür einrummpelt!!! Einfach sagen: Hallo Schatz , mußtest du wieder so viel trinken :D Im Ernst, drauflos ballern ist immer schlecht. Was ist wenn es wirklich die Cobra ist weil sie einen (falschen) Tip bekommen haben und Du streckst gleich den ersten Beamten nieder :D (nachträglich gelesen daß du selbiges schon geschrieben hast) :D
Ich würd versuchen einen Raum weiter zu flüchten um ggf. noch eine Tür zwischen mich und Eindringling zu bringen. Naja eigentlich würd ichs nicht machen, weils eine Glastür is :D



zu Punkt 2: Würd mich auch interessieren ob Fremdhilfe mit der Waffe erlaubt ist. Im Prinzip würd ich nein sagen, weil du die waffe ja nur in deiner Wohnung/Haus zur SV nehmen darfst. Sobald du bei der Tür raus bist, führst Du die Waffe und das is nicht gut.

Ich hab ja dieses Problem nicht, weil ich meine Nachbarn nicht mag :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. April 2008, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3956
Wohnort: Rot-Weiss
Ad 1: ich habe beim Schießen gelernt nur auf etwas zu zielen, wo ich auch weiß wo die Kugel dann stecken bleibt bzw. was ich damit anrichte. Also einfach so durch eine Tür schießen, das machen sie nur im Film. Und wenn du das machst, kannst du höchstens damit rechnen dass du - wenn du nicht jemanden verletzt (mehr wohl kaum, da man ja nicht weiß wo wer steht) mit noch mehr Gegenwehr rechnen musst. Außerdem verrätst du dass du bewaffnet bist.

Ad 2: Die Waffe am Gang dabei haben ist unerlaubtes Führen. Wenn du aber bedroht wirst, ist es Notwehr. Wird dann beides getrennt gerichtlich behandelt. Du kannst dann zwar im Falle der Notwehr freigesprochen werden, aber wegen illegalem Führen deine WBK verlieren und eine Strafe bekommen.

Georg

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. April 2008, 22:35 
Zitat:
Ich hab ja dieses Problem nicht, weil ich meine Nachbarn nicht mag :D
Haha, großartig :D

Zu 1) denk ich mir auch dass ein "drauf losballern" eher schlecht ist - vielleicht sollte man im Anschlag so lange einhalt gebieten bis man sich der Lage klar ist.

Zu 2) weis nicht in wieweit das dann schon ein Führen ist?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. April 2008, 22:37 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2364
Zitat:
Du kannst dann zwar im Falle der Notwehr freigesprochen werden, aber wegen illegalem Führen deine WBK verlieren und eine Strafe bekommen.

Georg

War genau meine Meinung. Traurig, sehr traurig. Aber ob es da nicht einen Toleranzbereich gibt? So eine Art Kulanz :D Zumindest wenns gleich die angrenzende Nachbarstür ist.



P.S: Gern gebe ich meine Waffenrechtlichen Unterlagen (die ich ja nicht habe :D ) ab, mit dem Gewissen ein Leben gerettet zu haben.


Zuletzt geändert von tramway4385 am 11. April 2008, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. April 2008, 22:38 
Offline

Registriert: 21. Oktober 2007, 22:34
Beiträge: 2358
Zitat:
Aber ob es da nicht einen Toleranzbereich gibt?
ich glaube,das hängt stark vom Richter (bessergesagt von einer RichterIN) ab..

lg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. April 2008, 22:39 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2364
Zitat:
(bessergesagt von einer RichterIN) ab..

lg

Jaja, daß du mir das ja nicht vergisst, sonst zeig ich dich wegen sexissmus an :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. April 2008, 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3956
Wohnort: Rot-Weiss
Wenn dir der Nachbar dankbar dafür ist, könnte er dir ja nachträglich einen Wisch ausstellen wo draufsteht dass er dich dazu befugt in seiner Wohnung deine Waffen zu führen.
Muss natürlich dann offiziell heißen dass die Genehmigung zuvor ausgestellt wurde, und die Waffe nicht geladen in einem Transportbehältnis rübergebracht wurde ...

Georg

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. April 2008, 22:44 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2364
Zitat:
Muss natürlich dann offiziell heißen dass die Genehmigung zuvor ausgestellt wurde, und die Waffe nicht geladen in einem Transportbehältnis rübergebracht wurde ...

Georg


Hahahaha, ja genau in einer klaren Vollmondnacht, wenn der Mond in der Venus steht und es muß Südwing gewesen sein :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. April 2008, 07:47 
Offline

Registriert: 24. Oktober 2006, 08:38
Beiträge: 1524
Das reine Hausrecht ist kein notwehrfähiges Gut. Streckt man einen Eindringling rein aufgrund des Eindringens nieder, hat man vor Gericht sehr schlechte Karten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. April 2008, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 19:33
Beiträge: 205
Wohnort:
ad 1: das wäre dann wohl "Putativ-Notwehr". Trotzdem bliebe es wohl eine blöde Situation, denn wenn Du auf einen Cobra-Mann schießt, dann läßt die Reaktion der anderen sicher nicht lange auf sich warten.

_________________
IWÖ-Mitgliedsnr.: 4984


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. April 2008, 10:08 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Wenn sich ein Exekutivbeamter nicht entsprechend zu erkennen gibt, so liegt die Schuld bei der Behörde.
Und die Behörde hat dann einen Totschlag ? zu verantworten.
Nicht, daß sie sich in einer Demokratur viel daraus machen wird, aber in so einem Staat möchte ich ohnedies nicht leben.

Aber diese Wertung ist natürlich rein subjektiv.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. April 2008, 12:01 
..


Zuletzt geändert von mani am 12. Mai 2009, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. April 2008, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10548
Im Notstand (auch Nothilfe) darf man führen, auch wenn man keinen WP hat. Das Delikt ist durch die Situation aufgehoben (unjuristisch gesagt).


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. April 2008, 13:27 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:10
Beiträge: 686
Muss man sich eigentlich fair und sportlich verhalten oder darf man auch hinterhältig Nothilfe leisten ???

Ich meine jetzt den Fall der Nachbarin auf der der Bösewicht schon zu liegen gekommen ist. Darf ich ihm unsportlich von hinten eins über die Rübe ziehen (Stuhlbein) oder muss ich den 120 kilo Täter erst auf die Beine kommen lassen um ihn dann mit meiner Waffe zu bedrohen ?


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 6 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise