Aktuelle Zeit: 9. Dezember 2019, 16:00

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. April 2008, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Januar 2006, 17:34
Beiträge: 918
Wohnort: Wien
Zitat:
aha
Zitat:
wennst einen, auch wenn es ein böser Einbrecher ist, anschiesst, dann hast mächtige Probleme ...
auch wenn du zuguterletzt doch Recht bekommst, hast du einiges durchzumachen, sitzt in U-Haft, verlierst womöglich den Job und noch andere Unannehmlichkeiten ...
soso. ein unbescholtener bürger macht von seinem recht auf notwehr gebrauch und wandert in u-haft. mit welcher begründung bitte?
ich glaub kaum, wennst du einen Einbrecher erschießt, nur ein kleines Interview auf der Wache machen mußt, dann wieder nach Hause marschieren darfst und das war´s :lol:

da gibt es einige Notwehrfälle, wo das ursprüngliche Opfer eingesessen ist bis alles geklärt war, das kann unter Umständen Monate!! dauern.

leider gibt es auch Leute, die nicht immer die gleiche Meinung vertreten, Waffenbesitz verteufeln, für "andere" Leute durchaus mehr Sympathie entgegenbringen als für jene, die nur ihr Hab und Gut, Leib und Leben verteidigen ...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. April 2008, 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Zitat:
soso. ein unbescholtener bürger macht von seinem recht auf notwehr gebrauch und wandert in u-haft. mit welcher begründung bitte?
Wenn die Anklage nicht auf fahrlässige Verletzung oÄ geht, sondern in Richtung Mord, dann kann sehr wohl U-Haft verhängt werden. Hängt eben vom spezifischen Fall ab. Die Staatsanwaltschaft kann auch keine Anklage erheben und gleich von Notwehr ausgehen, wird es aber wohl kaum mehr geben (siehe die Reaktion darauf im Falle des in Deutschland von einem halb blinden Schülers welcher in Notwehr einen Markokkaner erstochen hat, der ihn berauben wollte). Speziell wenn Schusswaffen im Einsatz sind wird definitiv eine Gerichtsverhandlung stattfinden.
Je nach "Patient" wird eben U-Haft verhängt, und nicht jeder kann sich die Kaution leisten.

Übrigens - unbescholten ist man ab dem Zeitpunkt wo man die Schüsse abgegeben hat nicht mehr. Zumindest nicht bis zum Urteil (je nachdem wie dieses ausfällt).

Georg

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. April 2008, 17:04 
Merke in diesem Zusammenhang auch: Ein Urteil lässt sich wiederlegen, ein Vorurteil nie!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. April 2008, 20:47 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2364
.....besser eingesperrt als tot! Von der Waffe würd ich sowieso nur gebrauch machen wenn der andere auch bewaffnet ist und ich denke dann wirds nicht sooooo viele Probleme geben wenn der tot am Boden liegt mit einer Waffe in der Hand.

_________________
--------------------

IWÖ Nr 5888


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. April 2008, 00:13 
Offline

Registriert: 9. Januar 2006, 06:22
Beiträge: 508
SV-Kurse bsp. mit der Handfeuerwaffe kann man ja auch in Oesterreich privat trainieren. Ist sicher nicht schlecht, will man in diesem Bereich seine Fertigkeiten ausweiten.

Grundsätzlich meine Meinung: Man sollte eine Schussabgabe soweit wie möglich vermeiden. Evt. reicht schon das drohen mit der Waffe. Ich persönlich bin gar kein Fan von Warnschüssen bzw. halte davon nichts. Ein Warnschuss ist sehr laut. Man hat in so einer Situation meistens keinen Gehörschutz oder Ohrprofen an. Sprich bei einem Warnschuss bin ich eine kurze Zeit taub wie blind-lauter Schussknall allenfalls Mündungsfeuerblitz. Genau diese kurze Zeit kann dem Gegenüber nützlich sein abzuhauen oder schlimmer Gegenmassnahmen ergreifen gegen dich. Im besten Fall ist das Gegenüber bei einem Warnschuss für kurze Zeit genauso perplex wie du selbst, aber eben es gibt da keine 100 prozentige Garantie.

Es gibt noch eine Gefahr bei einem Warnschuss und das sind unnötige Querschläger. Im dümmsten Fall kann man sich bei Abgabe eines Warnschusses selber verletzen oder unbeteiligte Personen bsp. Schuss durch eine Fensterscheibe auch wenn nicht gewollt treffen. Auch ein Schuss in die Decke ist nicht ratsam. Je nach Kaliber, Waffe und Deckenstruktur könnte es sogar zu einem Durchschuss kommen und der Nachbar oben wird im schlimmsten Fall getroffen.

Dann sollte man zur SV diese Waffe nehmen die man am besten beherrscht. Also quasi aus dem FFF. Was nützt der 44 Magnum Revolver wenn man im Ernstfall damit nicht trifft. Unter Stress bei ungeübten Leuten auch manchmal geübten Leuten, kann es durchaus vorkommen bei einem Kurs SV-Kurzwaffe, die Scheibe auf 3 oder 5 Meter zu verfehlen. Alles schon erlebt und auch bei anderen Leuten gesehen. Im Ernstfall zählt nicht unbedingt das Kaliber sondern erstens Geschwindigkeit und zweitens verbunden damit, eine hohe Trefferquote ergo effizente Treffer.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. April 2008, 07:49 
Offline

Registriert: 7. Dezember 2007, 14:55
Beiträge: 80
Wohnort: Wien
Zitat:
Wenn die Anklage nicht auf fahrlässige Verletzung oÄ geht, sondern in Richtung Mord, dann kann sehr wohl U-Haft verhängt werden.
klar. mord benötigt aber vorsatz und planung. geplant und vorsätzlich einen eindringling zu erwarten würde heißen: ich bin besser als die polizei.

_________________
Si tacuisses, philosophus manisses.


Nr 5389


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. April 2008, 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. November 2006, 21:12
Beiträge: 753
Zitat:
Ich persönlich bin gar kein Fan von Warnschüssen bzw. halte davon nichts. Ein Warnschuss ist sehr laut. Man hat in so einer Situation meistens keinen Gehörschutz oder Ohrprofen an. Sprich bei einem Warnschuss bin ich eine kurze Zeit taub...

Ich bin davon überzeug das wenn du in so einer Situation steckst wo du wirklich den Finger am Abzug hast, du so voll Adrenalin bist das du den Schuss als solches gar nicht so laut wahrnimmst wie er dir womöglich am Stand erscheint :!:

Einen Warnschuss halte ich immer für angebracht. Vor allem bei so einem Szenario, denn das zeigt bei einem ev. Gerichtsverfahren davon das ich Herr meiner Sinne war, und sehr wohl gewußt habe wie ich mich zu verhalten habe.

_________________
DVC


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. April 2008, 16:55 
Zitat:
Einen Warnschuss halte ich immer für angebracht. Vor allem bei so einem Szenario, denn das zeigt bei einem ev. Gerichtsverfahren davon das ich Herr meiner Sinne war, und sehr wohl gewußt habe wie ich mich zu verhalten habe.
Todesangst zu haben und daher NICHT mehr zu wissen "wie man sich verhält" kann den Verfahrensausgang aber vmtl. eher positiv beeinflussen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. April 2008, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. November 2006, 21:12
Beiträge: 753
Zitat:

Todesangst zu haben und daher NICHT mehr zu wissen "wie man sich verhält" kann den Verfahrensausgang aber vmtl. eher positiv beeinflussen.
...sich mit einem Warnschuss zu Wort zu melden kann/sollte aber auch nicht negativ geandet werden :roll:

_________________
DVC


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. April 2008, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10548
Ja, wenn man sich die Todesangst so lange bewahrt, bis man mit einem Anwalt geredet hat. Gleich aussagen ist nicht gescheit, weil man ja unter einem schweren Schock steht und nichts herausbringt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. April 2008, 17:57 
Offline

Registriert: 16. Mai 2006, 08:22
Beiträge: 536
Zitat:
du so voll Adrenalin bist das du den Schuss als solches gar nicht so laut wahrnimmst
Es gibt Berichte wo Schützen den Schuß ohne Gehörschutz nicht gehört haben, weil das Gehirn das im Adrenalinausnahmezustand ausgeblendet hat. Trotzdem liegen am Ohr 160dB an, das Gehör wird geschädigt, wenn man Pech hat dauerhaft, wenn man Glück hat nur einige Minuten.
Ich würde von Warnschüssen absehen. Wohin auch? Ich will ja nicht meine eigene Wohnung ruinieren oder andere gefährden (Fenster, dünne Wände).

Übrigens, Detail am Rande: eine 9mm ist lauter und hat (bei Innenwänden) mehr Durchschlagskraft als eine .223er.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. April 2008, 21:22 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2364
Hab vor einigen Tagen einen Schalldämpfertest im Tv (Galileo) gesehn. Glock 17 ohne Dämpfer 116dB mit Dämpfer 110 dD :wink:

_________________
--------------------

IWÖ Nr 5888


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. April 2008, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Januar 2006, 23:17
Beiträge: 2406
Wohnort: Hausruck
Nur zur Sicherheit:

(das ist Dir aber schon klar, daß dies nur mehr 1/4 der Schalleistung ist?)

Aha, gut! :wink:
GS

_________________
Der Weg ist das Ziel ! ---- aber wo ist der Weg?
(frei nach Messner)

Mitglied Nr. 364


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. April 2008, 21:41 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2364
Zitat:
Nur zur Sicherheit:

(das ist Dir aber schon klar, daß dies nur mehr 1/4 der Schalleistung ist?)

Aha, gut! :wink:
GS

KLar! Ich wollt damit nur andeuten das die besagten 160dB nicht stimmen können :D


Mein Motorrad hatte original 94db, jetzt mit dem Sportauspuff 104dD. Der Unterschied ist gewaltigst, obwohl "nur" 10DB mehr :wink:




P.S: Ich dachte immer mit Dämpfer is sie "fast" lautlos, bis auf den Schlittenanschlag. Bei dem Test wars aber schon noch ein schöner Knall.



http://de.youtube.com/watch?v=51AEuOts1 ... re=related

_________________
--------------------

IWÖ Nr 5888


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. April 2008, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Januar 2006, 23:17
Beiträge: 2406
Wohnort: Hausruck
Zitat:
jetzt mit dem Sportauspuff 104dD
na super; entspricht bei 2400 touren etwa einer Glock mit einer Kadenz von 20 Schuss/Sekunde .... :shock:

GS

_________________
Der Weg ist das Ziel ! ---- aber wo ist der Weg?
(frei nach Messner)

Mitglied Nr. 364


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise