Aktuelle Zeit: 8. Dezember 2019, 17:11

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verkauf Kat. B Ausland
BeitragVerfasst: 31. Mai 2008, 05:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. Januar 2007, 12:52
Beiträge: 4281
Wohnort: Beyond limits
Rein hypotetische Frage, wie würde ein Verkauf einer Kat. B Waffe nach Deutschland aussehen?
Währe dies vergleichbar mit dem Verkauf einer Kat. C Waffe nach D oder gibt es da viel mehr Auflagen was Versand/ein-Ausfuhrpapiere betrifft?

Eine Bekannter hat einen S&W Revolver im Kaliber .500 von einem Nachlass gekauft, nd gedenkt diesen jetzt bei EGun zu versteigern, wobei die Waffe natürlich auch ins Ausland gehen kann und hat mich um Rat gebeten

Danke im Voraus für die Antworten.

Mfg,
Michael

_________________
[i]Don't drink and thrive...[/i]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mai 2008, 10:02 
Verhält sich wie bei Kat. C und D. In Deutschland etwa sind C und D ohnehin nicht "frei" da brauchst du wie für Kat. B eine WBK mit entsprechendem Voreintrag (von einigen Ausnahmen die man auf die gelbe WBK bekommen kann mal abgesehen).


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mai 2008, 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. November 2006, 21:57
Beiträge: 693
Wohnort: a echter tiroler!
formulare auf der BH (AT 56,60 - DE 20 euro), die gegenseitig ausfüllen, WBK kopie vom deutschen das er die waffe eingetragen hat und dann verschicken. meine wurde damals glaube ich mit overnight verschickt denn nicht jeder liefert transportiert waffen.

gruß
sniffer

_________________
zwar kein wunschkennzeichen, aber immerhin die nummer 5822 hier.

[b]please stay at least a shotgun length away![/b]

dem land tirol die treue!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mai 2008, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. Januar 2007, 12:52
Beiträge: 4281
Wohnort: Beyond limits
Super, danke für die schnelle Hilfe- Ist also nicht anders als der Verkauf einer C-Waffe.

Aber wann wird die Waffe aus ''Ausgetragen'' und auf die WBK des Deutschen Käufers eingetragen? Muss man da nochmals auf die BH gehen um zu beweisen dass die Waffe ordnungsgemäss in D eingetragen wurde? Ist die Waffe dann kurzfristig auf 2 Personen eingetragen? Oder wie?

Grüsse,
Michael

_________________
[i]Don't drink and thrive...[/i]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Juni 2008, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
@ Michael

Als ich vor ein paar Jahren einen Halbautomaten ins Fürstentum Liechtenstein verkauft habe, musste ich den Verkauf damals mit dem Kaufvertrag bei meiner BH nachweisen. Darauf wurde die Waffe ausgetragen.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise