Aktuelle Zeit: 27. Mai 2018, 13:44

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12. April 2017, 10:52 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1232
Wohnort: Wean
Zitat:
Bei den Tschechen können sich unsere "Volksvertreter" eine Scheibe abschneiden...
Nicht nur die Politiker sind in Ö das Problem. Wo siehst du denn in Ö die "breite Ablehnung?" :roll:
Die Richtlinie für Waffenbesitzer stößt in Tschechien auf breite Ablehnung

Peter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. April 2017, 11:08 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Zitat:
Nicht nur die Politiker sind in Ö das Problem. Wo siehst du denn in Ö die "breite Ablehnung?" :roll:
Die Richtlinie für Waffenbesitzer stößt in Tschechien auf breite Ablehnung
Peter
Du meinst, wir sind wieder mal bei "Godzilla kommt nicht und wir Jäger fürchten uns nicht vor dem Waffengesetz, trallala ..." ? :roll:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. April 2017, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1096
Breite Ablehnung funktioniert hier nicht.
a) Die Mehrheit der Bevölkerung hat mit Waffen nichts am Hut - im Gegenteil, man lehnt sie eher ab.
b) Die Mehrheit der Waffenbesitzer stellt sich tot bzw. hat gar keine Ahnung von den kommenden Gesetzesänderungen
c) Die Mehrheit der Interessensvertretungen, insb. der LJVs duckt sich weg in der Hoffnung, dass alles gut wird.
d) Die Österreicher sind keine Protestierer
Was man dabei allerdings vergisst: In ein paar Jahren kommt die nächste Verschärfung - mit Garantie. Denn die Anschläge werden nicht aufhören und die Zahl der Verbrechen mit ILLEGALEN Schusswaffen wird nicht zurückgehen. Da die Dummerln in Brüssel nichts anderes wissen, als auf die LWBs loszugehen, weil sie halt IRGENDETWAS beschließen müssen, werden wir alle am Ende OHNE Waffen dastehen, wenn sie auch den letzten KK Repetierer eingezogen haben. Leider begreifen das die wenigsten Menschen in diesem Land, schade.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. April 2017, 11:29 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Zitat:
Breite Ablehnung funktioniert hier nicht.
Ja und Nein.
Breit ist erstmal nur der Häupl, aber auch aus seinem Wählerschicht-Klientel kommen meiner Wahrnehmung nach immer mehr interressierte Anfragen. Nicht nur nach Waffen für die SV, auch das sportliche Schießen hat gerade einen kleinen Boom. Antiwaffenhysterie nach Dunblane, das war einmal auch wenn sich ORF und Co noch soviel Mühe geben. Der Trend kehrt sich gerade um. Ein Problem sind natürlich wie immer die Jägerfunktionäre welche als schwarze Vorfeldorganisation zuerst in der Pflicht ihrer Meister stehen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. April 2017, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Januar 2012, 08:48
Beiträge: 151
Wohnort: Weinviertel
Vielleicht sollte man Herrn Lebersorger mal schriftlich fragen ob er schon ein Behältnis angeschafft hat für die "sichere Verwahrung des Godzilla der "nicht kommt" ?
Über solche Ignoranz kannst echt nurmehr den Kopf schütteln!

_________________
Mauser C 96 Colt Mark IV 70 Series
K 98k


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. April 2017, 21:32 
Offline

Registriert: 6. Januar 2006, 12:01
Beiträge: 334
Zitat:
Was man dabei allerdings vergisst: In ein paar Jahren kommt die nächste Verschärfung - mit Garantie. Denn die Anschläge werden nicht aufhören und die Zahl der Verbrechen mit ILLEGALEN Schusswaffen wird nicht zurückgehen. Da die Dummerln in Brüssel nichts anderes wissen, als auf die LWBs loszugehen, weil sie halt IRGENDETWAS beschließen müssen, werden wir alle am Ende OHNE Waffen dastehen, wenn sie auch den letzten KK Repetierer eingezogen haben. Leider begreifen das die wenigsten Menschen in diesem Land, schade.

MfG
Resistance

Ob die Anschläge aufhören oder nicht ist ganz egal. Die aktuelle Verschärfung war vorher schon in der Brüsseler Schublade, die Anschläge waren nur vorgeschoben.
Ziel ist eine entwaffnete Bevölkerung. Es wird also alle paar Jahre eine Evaluierung geben mit darauffolgender erneuter Verschärfung, irgendwelche Anschläge, Amokläufe o. ä. sind dazu natürlich hochwillkommen aber nicht notwendig.
Die sogenannte "europäische Integration" wird gegen den Willen weiter Teile der Bevölkerung immer vehementer vorangetrieben, Waffen in den Händen der Bevölkerung stören da sehr.

_________________
IWÖ-Mitglied Nr.:4405


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. April 2017, 23:44 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1232
Wohnort: Wean
Zitat:
Zitat:
Nicht nur die Politiker sind in Ö das Problem. Wo siehst du denn in Ö die "breite Ablehnung?" :roll:
Die Richtlinie für Waffenbesitzer stößt in Tschechien auf breite Ablehnung
Peter
Du meinst, wir sind wieder mal bei "Godzilla kommt nicht und wir Jäger fürchten uns nicht vor dem Waffengesetz, trallala ..." ? :roll:
Wie lange sind wir schon aktiv? Wie lange und wie oft werden und müssen wir noch feststellen, dass Österreichs Waffenbesitzer nicht solidarisch sind? Nicht bös´ sein, aber ich bin es einfach leid.

Peter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. April 2017, 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Wir bereiten einen Brief an alle legalen Waffenbesitzer vor. Jäger, Sportschützen, Sammler und andere. Sie mögen mitmachen beim Kampf um ein liberales Waffenrecht und gegen die sklavische Umsetzung der EU-Richtlinie. Ich kann jetzt schon sagen wer mitmachen wird: keiner.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. April 2017, 11:12 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 956
Einer schon.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. April 2017, 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Das hoffe ich sehr. Danke!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15. April 2017, 07:09 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1232
Wohnort: Wean
Zitat:
Wir bereiten einen Brief an alle legalen Waffenbesitzer vor. Jäger, Sportschützen, Sammler und andere. Sie mögen mitmachen beim Kampf um ein liberales Waffenrecht und gegen die sklavische Umsetzung der EU-Richtlinie. Ich kann jetzt schon sagen wer mitmachen wird: keiner.
Bei einer derart negativen Grundhaltung wär es auch ein Wunder, würde diese Initiative ein Erfolg werden. Aber ich bin gern dabei.

Peter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15. April 2017, 23:40 
Offline

Registriert: 17. Februar 2011, 00:40
Beiträge: 207
Wohnort: wien
...in letzter Zeit gibt es hier im Forum viele Kommentare die eigentlich unnötig sind, wir sind alle frustriert aber sich gegenseitig anzuflegeln bringt sicher auch nix gutes!

So allein sind wir nicht, es gibt in Österreich ein klare Mehrheit für die Wehrpflicht und damit Sinnvollerweise auch eine klare Mehrheit die Pro Waffenbesitz ist. Wer im Ernstfall eine A Waffe habe darf sollte im Privaten wenigstens B uneingeschränkt besitzen dürfen. Nur untrainiertes Kanonenfutter will ja auch keiner sein.

Man kann die Leute nur so schwer mobilisieren in diesen Zeiten, hoffen wir also auf baldige Neuwahlen!

Wir Bürger brauchen endlich Rechtssicherheit, ständiges Ändern ohne Volksabstimmung geht nicht! Wir haben auch Investitionen getätigt, wie Geschäftsleute.

_________________
-I=I====>leben und leben lassen<====I=I-

Steyr AUG Z
Glock 17


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. April 2017, 06:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1096
Zitat:
es gibt in Österreich ein klare Mehrheit für die Wehrpflicht und damit Sinnvollerweise auch eine klare Mehrheit die Pro Waffenbesitz ist.

M.M.n. ist die Wehrpflicht zwar in der Bevölkerung weitestgehend gewünscht, hat aber bei den meisten Leuten keinen direkten Bezug zum Waffenbesitz. Daran könnte man politisch anknüpfen und arbeiten.
Zitat:
Wer im Ernstfall eine A Waffe habe darf sollte im Privaten wenigstens B uneingeschränkt besitzen dürfen.
Sehr richtig. Da ist nichts hinzuzufügen.
Zitat:
Wir haben auch Investitionen getätigt, wie Geschäftsleute.
Leider sind der Politik Investitionen herzlich egal. Sieht man ja anhand der Richtlinie. Ob Sammler oder Sportschützen, jeder hat investiert. Ob man seine Anschaffungen ohne weitere hohe finanzielle Belastungen behalten wird können, darf bezweifelt werden.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. April 2017, 20:48 
Offline

Registriert: 17. Februar 2011, 00:40
Beiträge: 207
Wohnort: wien
Naja, aber diese Investitionen stehen in kausalen Zusammenhang mit dem Versagen der EU & Behörden unsere Grenzen zu beschützen und nach Waffen und Kriminellen bzw. feindlichen Soldaten zu suchen und diese zu verhaften/abzuwehren!

Diese unsere Grenzen wurden&werden seit Jahren von Millionen UNKONTROLLIERTEN Flüchtlingen (MAMA MERKEL`s -Wir schaffen das!) überrannt!

Es ist allen Behörden bekannt dass mindesten eine ganze Kampfbrigade IS Soldaten einmarschiert ist, wie viele es wirklich sind weiß wohl keiner.

Die täglichen Anschläge in Europa, ja mittlerweile täglich mehrere, sind eine direkte Folge der Verletzung der EU versprechen/ Vereinbarung.

Auf Europas Straßen herrscht Krieg, kriegt das keiner mehr mit, haben sich ALLE schon daran gewöhnt?

Daher kommen ja auch die neuen Waffenrichtlinien! - Wegen dem Terror- und wer hat ihn importiert?

ICH NICHT, obwohl man Menschen in Not immer helfen soll und ich davon auch niemals abweiche, daher ist es mehr als ungerecht dass ich nun die Rechnung bezahlen darf!?

..und IHR meine lieben Leidensgenossen mit mir.

Was haben wir verbrochen bitte? In meiner Stadt, auffällig oft in meiner Gegend, werden mittlerweile im 6 Monats Rhythmus Menschen (Polizisten, Kriminelle, Frauen und Kinder) eiskalt ermordet!! Bezirke: (2,4,5,8,9,10,11,12,14,15,16,17,21,22,23)


Grade wieder:
Zitat:
Mann auf offener Straße mit Kopfschuss getötet
Bluttat in Wien
16.04.2017, 17:22
Schreckliche Bluttat zu Ostern in Wien: Bei einem Streit im Bezirk Brigittenau wurde am Sonntagnachmittag ein Mann auf offener Straße mit einem Kopfschuss regelrecht hingerichtet. Die Identität des Toten ist noch unklar.

Wenn diese Leute auszucken dann hilft dir auch keine Polizei, bis die WEGA kommt ist es leider zu spät. ICH habe aber nur EIN LEBEN und kann nicht wie bei einem Spiel nochmal neu starten!



Zitat:
Ein Toter nach Schießerei in Wien-Rudolfsheim 25. Mai 2015, 15:31
Streit in Straßenbahn war laut Zeugin eskaliert - Fahndung nach zwei flüchtigen Männern Wien – Während einer Notoperation ist in der Nacht auf Montag ein 28-Jähriger gestorben, der Sonntagabend in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus im Bereich der Haltestelle Johnstraße angeschossen worden war. Sein jüngerer Bruder (25) befand sich in einem äußerst kritischen Zustand. Nach der Bluttat waren der Schütze und sein Komplize geflüchtet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. - derstandard.at/2000016331403/Drei-Verletzte-bei-Schiesserei-in-Wien-Rudolfsheim

Keiner von denen hatte ein legale Waffe bzw. war hier überhaupt gemeldet, keine Grenze bedeutet dass das Österreichische Staatsgebiet erst innerhalb meiner Liegenschaft beginnt bzw. in meinem Fahrzeug und öffentlichen Gebäuden gilt.

Weil keine Land/ Stadt Grenze diesen Zustand faktisch und rechtlich herstellt.
Zitat:
Wien: 13-Jähriger auf Straße angeschossen
06.07.2015 um 09:43
Bei einer Schießerei in der Brigittenau erlitt ein unbeteiligter Bub einen Bauchschuss. In Favoriten gab es nach einer Messerstecherei mehrere Schwerverletzte.

Außerdem, die paar Schießereien die es in die Zeitung geschafft haben, sind eh lächerlich, jeden Tag gibt es hier RAUB, DIEBSTAHL, KÖRPERVERLETZUNG, SACHBESCHÄDIGUNG, EINBRUCH!

Die Polizei nimmt immer nur ein Delikt auf, die anderen zeigen Sie wegen dem Zeitmangel gar nicht an, Sachbeschädigungen werden überhaupt nicht aufgenommen, die Notfallleitstelle ist auch mal besetzt für 10 Minuten!!

Aber die Polizei ist immer top, alles BESTENS und schnell da wenn man sie erreicht bzw. es noch schafft sich in Sicherheit zu bringen, aber eben ÜBERLASTET!!

Zitat:
Billa-Überfall: Angeschossener Polizist gestorben
02.07.2016
Der 23-Jährige erlag in Klagenfurt seinen schweren Verletzungen. Ein später getöteter Räuber hatte ihm in den Kopf geschossen.

Meiner Frau haben Sie am ersten Tag schon ins Gesicht geschlagen! - ein Busfahrer auf der Straße!? -hat sich alles geregelt natürlich.

Aber das selbstgerechte, narzisstische und neo liberale "Gutmenschen" Gesindel, welches auffällig oft im "Speckgürtel", in teuren und gesicherten Villen rund um die Großstädte oder in besten Lagen lebt, da man sich ja als die Intellektuelle Elite darstellen will, versteht natürlich nicht worüber wir uns aufregen, wir sind ja nur menschlicher Abschaum bzw. wie es das Gericht so trefflich Formuliert, kann jeder in den aktuellen IWÖ Nachrichten lesen.

Ich lese die Querschüsse auch nicht regelmäßig, da die meisten Menschen die ich kenne aus der ganzen Welt kommen und ich diese Art der Übertreibung nicht gut finde bzw. bin ich für meine Sache und sicher niemals GEGEN eine andere. Alle Menschen in einen Topf werfen usw. usw, das ist nicht mein Ding.

Dennoch respektiere ich, unseren (ruhenden) GENSEK und schätze Ihn als Person und Mensch sehr.
Frei Meinung usw. sind Werte, die niemals zur Diskussion stehen dürfen, ich muss diese nicht teilen und kann ruhig schlafen.

Diese alle sind natürliche Rechte und Punkt, nicht zu verhandeln.

Meine Leben ist mir heilig und ich kann leider kein KUNG FU oder irgendeinen Scheiß mich in Luft Auflösen Zaubertrick!

Also, die Jägervertretungen sind ebenfalls für mich gestorben, sollte sie diese bescheuerte EU Richtlinie in Ö mittragen.

Die EU ist aber sowieso ein totes Pferd und tote Pferde reiten sich schlecht, da kommen die Herren Reiter aber wohl erst später drauf...

_________________
-I=I====>leben und leben lassen<====I=I-

Steyr AUG Z
Glock 17


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. April 2017, 21:19 
Offline

Registriert: 17. Februar 2011, 00:40
Beiträge: 207
Wohnort: wien
Nachsatz:

Zitat:
Eine Weisheit der Dakota-Indianer sagt:

"Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!"

Im Arbeitsleben unserer Zivilisation werden in solchen Situationen auch andere Strategien eingesetzt:

1 Man besorgt eine stärkere Peitsche.
2 Man wechselt den Reiter.
3 Man sagt: "So haben wir das Pferd doch immer geritten. Warum klappt das nicht mehr?"
4 Man gründet eine Projektgruppe, um zu analysieren, was mit dem toten Pferd los ist.
5 Man besucht anderer Orte, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet.
6 Man erhöht die Qualitätsstandards für den Beritt toter Pferde.
7 Man schiebt eine Trainingseinheit ein, um besser reiten zu lernen.
8 Man stellt Vergleiche unterschiedlicher toter Pferde an.
9 Man ändert die Kriterien, die festlegen, wann ein Pferd tot ist.
10 Man kauft Leute von außerhalb ein, damit sie das tote Pferd reiten.
11 Man schirrt mehrere tote Pferde zusammen an, damit sie schneller werden.
12 Man macht eine Studie, um zu sehen, ob das Pferd wirklich tot ist.
13 Man kauft etwas, das tote Pferde schneller laufen lässt.
14 Man erklärt: "Kein Pferd kann so tot sein, dass man es nicht noch reiten könnte!"
15 Man macht zusätzliche Mittel locker, um die Leistung des Pferdes zu erhöhen.
16 Man richtet eine unabhängige Kostenstelle für tote Pferde ein.
17 Man überarbeitet die Leistungsbedingungen für tote Pferde.
18 Man erklärt, dass ein Pferd "besser, schneller und billiger" tot ist.
19 Man strukturiert um, damit ein anderer Bereich das tote Pferd bekommet.
20 Man präsentiert PowerPoint-Folien was das Pferd könnte, wenn es noch leben würde.
21 Man bringt das tote Pferd unter einem zugkräftigen Namen an die Börse.
22 Man stellt fest, dass die anderen auch tote Pferde reiten und erklärt dies zum Normalzustand.

Dann seht Euch mal nach toten Pferden um ...
... wer in seinem Umfeld eins findet, bitte bei mir melden - fürs Raritätenkabinett.

Quelle:

https://www.kik-seminare.at/weisheit.htm

_________________
-I=I====>leben und leben lassen<====I=I-

Steyr AUG Z
Glock 17


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise