Aktuelle Zeit: 19. Oktober 2018, 05:51

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11. März 2018, 21:23 
Offline

Registriert: 7. Juli 2006, 20:02
Beiträge: 80
https://www.wko.at/site/zivile-sicherheit/start.html

Hinter dieser Arbeitsgemeinschaft verbirgt sich, wie man sieht, die Waffenwirtschaft.

An sich nichts Schlechtes. Wenn man aber die vielen großen Waffenhändler und die Waffengroßhändler sieht, dann bleibt zu befürchten, dass natürlich auch die wirtschaftlichen Interessen dieser Firmen im Vordergrund stehen könnten.

Als Gefahr wäre anzusehen, dass sich der Handel, insbesondere der Großhandel im Kielwasser der EU-Feuerwaffenrichtlinie für die Einführung der elektronischen oder biometrischen Sicherungssysteme für Schusswaffen engagieren könnte. Da liegt nämlich ein Umsatzmarkt von etwa einer Viertelmilliarde drinnen - Euro, nicht Schilling. Man sollte die Tätigkeiten dieser Herrschaften verfolgen.

Bei der letzten Waffengesetz-Novelle (2010) ist es der IWÖ gerade noch gelungen, eine dahingehende Gesetzesänderung abzuwenden.

Wie unter der untenstehenden URL nachgelesen werden kann, existiert in Österreich schon ein Importeur für eines dieser Systeme.

http://www.triebel.de/2010/Leserbrief-Atix.pdf

Wenn man bedenkt, dass es in Österreich rund eine Million Schusswaffen„läufe" zu sichern geben würde, dann kann man verstehen, wie groß dieser Markt wäre. Das könnte natürlich eine große Verlockung für den Handel werden.

Der Handel, mit seiner finanziellen Leistungskraft, könnte da locker alle ehrenamtlichen Vereine und Organisation inhalieren. Aber dann verzichte ich auf mein Hobby. Von mir bekommen sie keine müde Kröte!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. März 2018, 21:48 
Offline

Registriert: 16. November 2011, 18:41
Beiträge: 550
Gibts dazu irgendwelche Quellen?

Die Armatix Geschichte gibts ja schon recht lange (ca 15 Jahre). Meines Wissens nach steht von einem biometrischen Laufsicherungssystem nichts auf der Agenda. Armatix Laufblockiersysteme sind nicht gerade berühmt dafür, spektakuläre Vorteile für sicher gegen unberechtigten Zugriff verwahrte Schusswaffen aufzubieten. Auch in Deutschland nicht. Dort hatte man ursprünglich vor langer Zeit mal das Blockieren von Erbwaffen auf der Agenda. Ist aber nichts draus geworden. Ein Blockiersystem lässt sich mit einem Hammer aus dem Lauf austreiben wie ein "Visier" Test bewiesen hat.

Weiteres wissenwertes unter diesem Link:

http://www.triebel.de/2011/Armatix-Dossier.pdf


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. März 2018, 07:40 
Offline

Registriert: 16. August 2013, 14:34
Beiträge: 312
Wohnort: Wien
Selbst mit neodymium Magneten lässt sich dieses System aushebeln. Ist keine große Kunst!

https://youtu.be/ANllOmgJH9Y


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. März 2018, 09:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1126
Warum sollte die Wirtschaft solche Sicherungssysteme fördern wollen? Weder werden sie in der Richtlinie gefordert, noch sind sie zuverlässig und daher so sinnvoll wie die Richtlinie selbst. Wenns nur um die Kohle geht (was der Hauptbeweggrund für die ARGE sein dürfte), sollte man lieber schauen, dass man die unsägliche und vollkommen dumme Stückzahlbegrenzung los wird.
Da würde es dann in den Kassen klingeln. WBK automatisch auf 20 Plätze rauf plus Wechselsysteme natürlich und die kommen mit den Bestellungen nicht mehr nach, ganz einfach. Noch dazu wäre das ein Freiraum, der von der Richtlinie nicht betroffen wäre.
Zusätzlich sollte man schauen, dass man noch div. HA genehmigt, ich denke da an DLand (H&K und und und...). Ist ja nicht einzusehen, dass man als Sportschütze auf lediglich 5 Hersteller angewiesen ist. Das würde die Wirtschaft beleben und es gäbe ev. einen vernünftigen Wettbewerb und keine Fantasiepreise für DMR u.ä.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. März 2018, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Stimme ich 100 % zu. Viele mir bekannte WBK-Besitzer würden sofort von 2 bzw. 4 auf 8+ "hochrüsten". Netter Revolver, (KK-)HA, Patronen-Derringer usw.

Gefahr für die Sicherheit im Staat = 0

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. März 2018, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1126
Zitat:
Gefahr für die Sicherheit im Staat = 0
Genau, das gilt auch für die Freigabe von SD für uns Schützen. Man sollte endlich mit der Mär vom "James Bond "Plopp" aufräumen. Wenn ich den Knall von 160 db auf 130 db reduzieren kann, wird jedes Freiluftmatch zum Ohrenschmaus für Schützen und Anrainer. Und wenn sie schon dabei sind, bitte auch endlich diesen Blödsinn mit den "Gewehrscheinwerfern" in die Tonne treten. Moderne Wilderer benutzen längst Nachtsicht + IR Laser. Ist ja lächerlich das Ganze, wir leben ja nicht mehr im Jahr 1955.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. März 2018, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Das Problem ist, dass hier eben dieses Image den Umgang bestimmt...

ich finde die Balance zwischen einem Pro für uns Schützen und einer Gegenkampagne in den einschlägigen Zeitschriften ist sorgsam abzuwägen.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise