Aktuelle Zeit: 15. Dezember 2018, 05:42

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 16 7 8 9 10 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29. Oktober 2018, 09:08 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 962
Ich bin kein Jurist, aber jetzt nur so als Idee: Der Österreichische Schützenbund hat mehrere tausend Mitglieder. Ist ja auch ein Verein.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. Oktober 2018, 10:56 
Offline

Registriert: 7. Juli 2006, 20:02
Beiträge: 88
Jedenfalls hat man mit dem neuen Vorschlag elegant alle Vereine, die nicht dem österreichischen Schützenbund angehören, eliminiert. Soll mir niemand sagen, dass da nicht Absicht dahinter steckt.


Zuletzt geändert von Harry am 29. Oktober 2018, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. Oktober 2018, 10:56 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3561
Zitat:
Ich bin kein Jurist, aber jetzt nur so als Idee: Der Österreichische Schützenbund hat mehrere tausend Mitglieder. Ist ja auch ein Verein.
Das mag zwar richtig sein, jedoch

- ist die Beschränkung der Sportschützeneigenschaft auf Wettkämpfe bedenklich (unter den beliebtesten Sportarten in Österreich wird erst der 10. Rang durch eine Vereinssportart belegt, nämlich Fußball, und auch da nimmt nur eine kleine Minderheit der Sportler an Wettkämpfen teil; entsprechend wären erst die Spieler der Bundesliga "Sportfußballer")
- willst Du wirklich regelmäßig zum ÖSB pilgern, um den Status als Sportschütze bestätigt zu bekommen?
- ist ein Vereinszwang verfassungswidrig

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. Oktober 2018, 11:13 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 962
Welche Chancen hätte eine Klage beim VGH?
Das würde nämlich bedeuten, dass in einem Verein, der exakt 100 Mitglieder hat, 99 Leute die Zuverlässigkeit verlieren, wenn einer austritt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. Oktober 2018, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1134
Zitat:
Welche Chancen hätte eine Klage beim VGH?
Die Klagsschrift muss von einem Juristen vorbereitet und eingebracht werden. Aber selbst mit brillanter Argumentation sehe ich da kein Licht, da der VfGH genau so gegen uns ist, wie sämtliche LVwGs. Und wen hat je die Verfassung gekümmert, wenn es darum ging, PC-konforme Gesetze durchzupeitschen?
Zitat:
Das würde nämlich bedeuten, dass in einem Verein, der exakt 100 Mitglieder hat, 99 Leute die Zuverlässigkeit verlieren, wenn einer austritt.
Die Zuverlässigkeit verliert man nicht, aber es kann der Sportschützenstatus des Schützen seitens des Vereines nicht mehr gewährleistet werden.
/Ironie on: Man wird wohl ein Austrittsverbot in die Vereinsstatuten aufnehmen müssen.../Ironie off

Es mag wohl ein Zeichen des allgemeinen Niedergangs sein, dass man ungeachtet der Parteifarbe nur mehr von Schwachköpfen und/oder Boshaften regiert wird.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30. Oktober 2018, 09:09 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3561
Erfreulich: Auch der Österreichische Schützenbund hat eine Stellungnahme eingereicht.
Weniger erfreulich: Diese ist leider (noch?) nicht öffentlich einsehbar.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30. Oktober 2018, 17:42 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3561
Die AK und die Wiener Landesregierung meine, die Umsetzung ginge nicht weit genug...

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30. Oktober 2018, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1134
Zitat:
Die AK und die Wiener Landesregierung meine, die Umsetzung ginge nicht weit genug...
Natürlich, den Internationalsozialisten war die Freiheit des Einzelnen schon immer ein Dorn im Auge.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 1. November 2018, 19:14 
Offline

Registriert: 17. Februar 2014, 20:31
Beiträge: 53
Zitat:
Zitat:
Die AK und die Wiener Landesregierung meine, die Umsetzung ginge nicht weit genug...
Natürlich, den Internationalsozialisten war die Freiheit des Einzelnen schon immer ein Dorn im Auge.

MfG
Resistance

nach der Stellungsname von BMI müsste es ein ultragrüner Minister sein der das Ministerium inne hat.
Einfach nur enttäuschend was habe ich (wir) da gewällt ?

Kaum an der Macht und um 180 Grad gedreht. Beim nächsten mal mache ich nicht mehr denselben Fehler.
Sofern es meine Sammlerkollegen und mich betrifft ist diese Partei leider nicht mehr wählbar.

Finde ich persönlich wirklich sehr schade da ich wirklich gehofft habe dass sich was zum positiven für uns ändern würde.
Alles nur leere Versprechungen was ich persönlich erhalten habe nichts davon wurde eingehalten!

Danke liebe FPÖ dass ihr es der ÖVP sowie EU so leicht macht den aufrechten Bürger zu kriminalisieren!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 2. November 2018, 09:30 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3561
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Die AK und die Wiener Landesregierung meine, die Umsetzung ginge nicht weit genug...
Natürlich, den Internationalsozialisten war die Freiheit des Einzelnen schon immer ein Dorn im Auge.

MfG
Resistance

nach der Stellungsname von BMI müsste es ein ultragrüner Minister sein der das Ministerium inne hat.
Einfach nur enttäuschend was habe ich (wir) da gewällt ?

Kaum an der Macht und um 180 Grad gedreht. Beim nächsten mal mache ich nicht mehr denselben Fehler.
Sofern es meine Sammlerkollegen und mich betrifft ist diese Partei leider nicht mehr wählbar.

Finde ich persönlich wirklich sehr schade da ich wirklich gehofft habe dass sich was zum positiven für uns ändern würde.
Alles nur leere Versprechungen was ich persönlich erhalten habe nichts davon wurde eingehalten!

Danke liebe FPÖ dass ihr es der ÖVP sowie EU so leicht macht den aufrechten Bürger zu kriminalisieren!
Bedanken kann man sich bei der ÖVP. Diese wollte dem Vernehmen nach im Tausch gegen eine Volksabstimmung zum Rauchen den Schießsport nicht abschaffen. Die Definition der Sportschützen geht wohl auch auf einen als "Interessensvertretung" getarnten Standbetreiber und Kursanbieter zurück, der zufällig im Haus der Jungen ÖVP seinen Sitz hat.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 2. November 2018, 18:10 
Offline

Registriert: 17. Februar 2014, 20:31
Beiträge: 53
Zitat:
Zitat:
Zitat:

Natürlich, den Internationalsozialisten war die Freiheit des Einzelnen schon immer ein Dorn im Auge.

MfG
Resistance

nach der Stellungsname von BMI müsste es ein ultragrüner Minister sein der das Ministerium inne hat.
Einfach nur enttäuschend was habe ich (wir) da gewällt ?

Kaum an der Macht und um 180 Grad gedreht. Beim nächsten mal mache ich nicht mehr denselben Fehler.
Sofern es meine Sammlerkollegen und mich betrifft ist diese Partei leider nicht mehr wählbar.

Finde ich persönlich wirklich sehr schade da ich wirklich gehofft habe dass sich was zum positiven für uns ändern würde.
Alles nur leere Versprechungen was ich persönlich erhalten habe nichts davon wurde eingehalten!

Danke liebe FPÖ dass ihr es der ÖVP sowie EU so leicht macht den aufrechten Bürger zu kriminalisieren!
Bedanken kann man sich bei der ÖVP. Diese wollte dem Vernehmen nach im Tausch gegen eine Volksabstimmung zum Rauchen den Schießsport nicht abschaffen. Die Definition der Sportschützen geht wohl auch auf einen als "Interessensvertretung" getarnten Standbetreiber und Kursanbieter zurück, der zufällig im Haus der Jungen ÖVP seinen Sitz hat.
Echt jetzt?

Bitte liest die Stellungnahme von BMI (FPÖ) zur EU Waffen Verordnung auf Parlament aktiv.
Wer dann noch den schwarzen Peter nur der ÖVP zuschieben möchte ist wirklich etwas falsch informiert!

Es ist schmerzlich zur Kenntnis zu nehmen dass die FPÖ uns Waffenbesitzer im Sich lässt.
Keinen Finger rührt sondern alles Versprechen was gemacht wurden nun nicht mehr zählen.

Minister Kickl macht mehr Gold plating als je ein anderer Minister der je das BMI geleitet hat!
Sofern es mich betrifft fühle ich mich in jeder Hinsicht von der FPÖ im Stich gelassen.

Nicht nur belogen sondern auch betrogen. Da man der Enteignung rechtschaffener Bürger für den Machterhalt stillschweigend sogar wohlwollend einfach hinnimmt.

Naja wir werde ja bald sehen wie verlässlich unsere Freunde von der FPÖ sind.
Würde mich wirklich freuen wenn ich falsch liegen würden.

Aber glauben tue ich es ehrlich gesagt mich!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 3. November 2018, 20:35 
Offline

Registriert: 7. Juli 2006, 20:02
Beiträge: 88
Laut Mitteilung, hat sich ein österreichischer Landesschützenverband auf die Suche nach dem Verursacher der eklatanten Verschärfung des Begriffes "Sportschütze" gemacht und sei dabei fündig geworden.

Es handelt sich nach diesen Angaben um eine österreichische Interessensvertretung die sich offensichtlich davon einen Eigennutz verspricht.

So viel kann gesagt werden: Die IWÖ war es nicht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 6. November 2018, 09:19 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3561
Zitat:
Laut Mitteilung, hat sich ein österreichischer Landesschützenverband auf die Suche nach dem Verursacher der eklatanten Verschärfung des Begriffes "Sportschütze" gemacht und sei dabei fündig geworden.

Es handelt sich nach diesen Angaben um eine österreichische Interessensvertretung die sich offensichtlich davon einen Eigennutz verspricht.

So viel kann gesagt werden: Die IWÖ war es nicht.
Die Stellungnahme des NFVÖ ist nun endlich auch veröffentlicht. Erwartungsgemäß ist das eine der wenigen Stellungnahmen, die sich an der Definition von "Sportschütze" nicht stößt. Auch die "regelmäßige Sportausübung" findet dort keinerlei Widerstand.
Zitat:
Der NFVÖ begrüßt grundsätzlich die Schaffung einheitlicher Voraussetzungen für die
Qualifizierung eines Sportschützen. Dies umso mehr, als dass dieser Begrifflichkeit auch eine
erhöhte Zuverlässigkeit im waffenrechtlichen Sinne inhärent ist.

Im Grunde des Gebots der Sachlichkeit ist zu hinterfragen, ob im Rahmen der Legaldefinition
des "Schießsportvereins" notwendigerweise auf die Anzahl der ordentlichen Mitglieder
abzustellen ist/abgestellt werden muss, oder aber ob nicht auch andere Kriterien wie
beispielsweise der Umstand einer behördlich genehmigten Schießanlage beispielsweise als
Eventualoption gleichermaßen klarstellend wirken könnte.

Den Legaldefinitionen in Abs 3 leg cit wird nicht gegengetreten.
Und fürs "Bravsein" wird - nur für "Sportschützen" nach der neuen Definition - eine Ausnahme von der Stückzahlbeschränkung und vom Magazinverbot gefordert. Das sind die typischen Allmachtsphantasien die bei den deutschen Sportfunktionären vorherrschen.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 6. November 2018, 15:44 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 197
Stellunganhme von Dr. Raoul Wagner

Wie ich gerade entdeckt habe, hat auch Dr. Raoul Wagner - der Shooting Star der österreichischen Waffenszene - eine Stellungnahme beim BMI eingereicht. Auf der BMI-Homepage kann man sie unter: 05.11.2018, 206/SN-84/ME, von: Hopmeier Wagner Kirnbauer Rechtsanwälte, finden.

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml

Auf 18 Seiten legt er seine profunden Vorschläge - unterlegt mit Zahlenmaterial, Zeitungsartikel und Links - dar.

Dr. Wagner sei dafür gedankt!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 6. November 2018, 21:08 
Offline

Registriert: 17. Februar 2014, 20:31
Beiträge: 53
Zitat:
Stellunganhme von Dr. Raoul Wagner

Wie ich gerade entdeckt habe, hat auch Dr. Raoul Wagner - der Shooting Star der österreichischen Waffenszene - eine Stellungnahme beim BMI eingereicht. Auf der BMI-Homepage kann man sie unter: 05.11.2018, 206/SN-84/ME, von: Hopmeier Wagner Kirnbauer Rechtsanwälte, finden.

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml

Auf 18 Seiten legt er seine profunden Vorschläge - unterlegt mit Zahlenmaterial, Zeitungsartikel und Links - dar.

Dr. Wagner sei dafür gedankt!
ist ja wirklich gut geschrieben. Das was mich persönlich stört ist diese Aussage von Dr.Wagner.

Die neuen
Regelungen zur Deaktivierung von Schusswaffen und Schaffung entsprechender
Standards für deaktivierte Waffen etc entsprechen genau diesem Zweck der
EU-Feuerwaffenrichtlinie und werden sicherlich von niemandem ernsthaft kritisiert.

damit liegt er sicher mehr als falsch. Würde er sich nur etwas damit beschäftigt haben! So würde er niemals zu so einer deplatzierten und katastrophalen Äußerung hinreisen lassen.

Damit öffnet man Tür und Angel zur Vernichtung wertvoller Sammlungen die sich in Privatbesitz befinden!
Hätte mir schon etwas mehr an Sensibilität und Fachwissen erwartet bevor man solche schwerwiegende Aussage öffentlich tätigt.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 16 7 8 9 10 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise