Aktuelle Zeit: 20. September 2019, 17:04

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12. November 2014, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Ich vergrabe meinen immer bei Vollmond im Garten ...

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. November 2014, 21:15 
Offline

Registriert: 28. Juli 2014, 22:00
Beiträge: 106
h.p. lieferte die Antwort. [emoji4]

@Eichhörnchen - Ich schlafe nicht. Nie.
Nein ernsthaft, dann liegt er auf der Ablage neben dem Bett. Sollte ihn dann wer nehmen wollen, müsste er mich aufwecken.
Ich finde aber einen Schlüsselbund, den ich immer bei mir habe, vorallem wenn ich nicht zuhause bin, sicherer als einen Schlüsselsafe, der Zuhause montiert ist und den man den ganzen Arbeitstag versuchen kann zu knacken. Sind ja bei einem 4 stelligen Code nur 9999 Möglichkeiten.

@rhodium - hab ich jetzt auch gemacht. Ist sicherer so. Und damit man mir nicht vorwerfen kann, man könnte ihn in meinem Garten finden, hab ich ihn beim Nachbarn vergraben. ;)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. November 2014, 22:00 
Offline

Registriert: 4. Oktober 2014, 23:27
Beiträge: 659
Wohnort: Graz
Zitat:
Ich finde aber einen Schlüsselbund, den ich immer bei mir habe, vorallem wenn ich nicht zuhause bin, sicherer als einen Schlüsselsafe, der Zuhause montiert ist und den man den ganzen Arbeitstag versuchen kann zu knacken. Sind ja bei einem 4 stelligen Code nur 9999 Möglichkeiten.

@rhodium - hab ich jetzt auch gemacht. Ist sicherer so. Und damit man mir nicht vorwerfen kann, man könnte ihn in meinem Garten finden, hab ich ihn beim Nachbarn vergraben. ;)
.) Es sind 10000 Möglichkeiten ;-) (0000 - 9999)
.) Es geht leider aber nicht darum was Sie als sicherer erachten, sondern wie das der VwGH sieht; und dem gefällt der Schlüsselsafe. Nachzulesen hier https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe? ... 0121022X00
.) Sie können natürlich auf den Schlüsselsafe verzichten und sich der Diskussion mit den auf Beförderung blickenden Polizisten Mr. und Mrs. Überkorrekt aussetzen, ein Waffenverbot nach §12 WaffG riskieren das einhergeht mit dem sofortigen Verfall aller Waffen, dem Entzug der waffenrechtlichen Dokumente und dem Verbot auf einem behördlich genehmigten Schießplatz zu schießen, verbunden mit der gegen Null tendierenden Wahrscheinlichkeit einen solchen Bescheid erfolgreich vor dem VwGH zu beeinspruchen. Oder sie können rund €30 in einen Schlüsselsafe investieren. - Ihre Entscheidung!

_________________
LG Eichhörnchen

---------------------------------------------------------
Stand your ground!
Das Todesdreieck für Legalwaffenbesitzer: §§8, 12 und 13 WaffG
Eine Statistik beantwortet immer nur die an sie gerichteten Fragen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. November 2014, 22:10 
Offline

Registriert: 28. September 2014, 12:42
Beiträge: 49
Wohnort: Bezirk Horn
Nochmal.. Wer soll diesen Schlüssel finden? Wer sucht danach?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. November 2014, 22:22 
Offline

Registriert: 4. Oktober 2014, 23:27
Beiträge: 659
Wohnort: Graz
Zitat:
Nochmal.. Wer soll diesen Schlüssel finden? Wer sucht danach?
Die Frage nach den Schlüsseln wird mit etwas Glück bei der Verwahrungskontrolle gestellt werden.

_________________
LG Eichhörnchen

---------------------------------------------------------
Stand your ground!
Das Todesdreieck für Legalwaffenbesitzer: §§8, 12 und 13 WaffG
Eine Statistik beantwortet immer nur die an sie gerichteten Fragen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. November 2014, 22:42 
Offline

Registriert: 28. September 2014, 12:42
Beiträge: 49
Wohnort: Bezirk Horn
Danke für die Antwort :) Na dann antwortet man einfach "In meinem abgesperrten Schrank im Lager meiner Arbeit, auf den nur ich Zugriff habe und der mit einer Alarmanlage gesichert ist."

Ich glaube man sollte sich da nicht zu sehr stressen, solange die Polizisten nicht die komplette Wohnung auseinander nehmen, wie sollen die da einen Schlüssel finden?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. November 2014, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Also, meiner Meinung nach kann man alles "zerdiskutieren" bei mir ist der Schlüssel für den LW-Schrank im KW-Schrank der ein elektronisches Codeschloss hat, die Batterien werden eben alle Jahre einmal gewechselt, der "Notschlüssel" für den KW-Schrank ist im Schrank beim Schützenverein. Falls den jemand entwenden sollte wünsche ich ihm "viel Glück" bei der Zuordnung.......
grüsse
sousek, M.Nr. 718


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. November 2014, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Ausserdem: wenn sich die Kontrolleure ankündigen (per Termin), hänge ich den Schlüssel doch logischerweise an den Bund. Sonst wissen die danach ja das Versteck ... so wars zumindest bei mir letztes mal.

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. November 2014, 11:15 
Offline

Registriert: 26. September 2012, 20:03
Beiträge: 219
Zitat:
...
.) Es sind 10000 Möglichkeiten ;-) (0000 - 9999)
...
Nicht ganz richtig. Man hat zwar die Möglichkeit eine aus 10.000 Nummern einzustellen, probieren muss man aber nur 9.999. Weil eine Kombination ist ja immer zu sehen, da bleiben dann 9.999 zum Probieren. ;-)

_________________
Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.
Mark Twain


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. November 2014, 17:01 
Offline

Registriert: 21. Mai 2014, 10:06
Beiträge: 97
Wenn man lange genug sucht findet man meistens was, wissen wir ja alle.

Angenommen ich habe mir einen Safe bei einer Bank gemietet und dort die Ersatzschlüssel deponiert.
Auf die Ersatzschlüssel kann man nur während der Öffnungszeiten mit Legitimation und natürlich einem Schlüssel für den Safe zugreifen.

Was wäre daran auszusetzen wenn man davon ausgeht das

1) man den Code für den/die Safe(s) vergißt oder
2) die Batterien alle sind oder
3) auch gerade die Bank zu ist

Bedeutet es müßte grade ziemlich blöd zugehen....

Wäre dies einen "8 er, 12 er, 13er" Paragraphen Wert?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. November 2014, 21:43 
Offline

Registriert: 4. Oktober 2014, 23:27
Beiträge: 659
Wohnort: Graz
Zitat:
Wenn man lange genug sucht findet man meistens was, wissen wir ja alle.

Angenommen ich habe mir einen Safe bei einer Bank gemietet und dort die Ersatzschlüssel deponiert.
Auf die Ersatzschlüssel kann man nur während der Öffnungszeiten mit Legitimation und natürlich einem Schlüssel für den Safe zugreifen.

Was wäre daran auszusetzen wenn man davon ausgeht das

1) man den Code für den/die Safe(s) vergißt oder
2) die Batterien alle sind oder
3) auch gerade die Bank zu ist

Bedeutet es müßte grade ziemlich blöd zugehen....

Wäre dies einen "8 er, 12 er, 13er" Paragraphen Wert?
Mit Punkt 1 nehme ich an, dass Sie die Codes für die Waffensafes meinen. Nun, das ist eine schlechte Idee. Damit sind Sie nämlich nicht mehr zuverlässig. Nachzulesen hier https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe? ... 0120620X01

_________________
LG Eichhörnchen

---------------------------------------------------------
Stand your ground!
Das Todesdreieck für Legalwaffenbesitzer: §§8, 12 und 13 WaffG
Eine Statistik beantwortet immer nur die an sie gerichteten Fragen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. November 2014, 22:58 
Offline

Registriert: 21. Mai 2014, 10:06
Beiträge: 97
Ok, schlecht ausgedrückt.

ich wollte damit aufzählen was theoretisch passieren könnte.
das der code nicht vergessen werden darf ist klar, streichen wir punkt 1 das war blödsinn.

Also, normale kontrolle, sonst passt alles und dann kommt die frage wo die ersatzschlüssel sind.
"Im safe in der bank, hier eine bestätigung für das anmieten eines safes" und der safeschlüssel wird vorgezeigt.
einziger einwand könnte dann eben sein das man nicht jederzeit an die ersatzschlüssel könnte sondern nur während der öffnungszeiten....

Daher meine frage, wie weit muß man es treiben und kann dies beanstandet werden?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. November 2014, 23:16 
Offline

Registriert: 4. Oktober 2014, 23:27
Beiträge: 659
Wohnort: Graz
Zitat:
Ok, schlecht ausgedrückt.

ich wollte damit aufzählen was theoretisch passieren könnte.
das der code nicht vergessen werden darf ist klar, streichen wir punkt 1 das war blödsinn.

Also, normale kontrolle, sonst passt alles und dann kommt die frage wo die ersatzschlüssel sind.
"Im safe in der bank, hier eine bestätigung für das anmieten eines safes" und der safeschlüssel wird vorgezeigt.
einziger einwand könnte dann eben sein das man nicht jederzeit an die ersatzschlüssel könnte sondern nur während der öffnungszeiten....

Daher meine frage, wie weit muß man es treiben und kann dies beanstandet werden?
Ich könnte mir vorstellen - aber ich weiß es nicht (!!!), dass wenn auf der frei zugänglichen Anmietbestätigung die Banksafenummer drauf steht und Sie den Bankschlüssel aus dem "frei zugänglichen" Schlüsselbund hervorzaubern, dass Sie nach der Judikatur des VwGH unverlässlich sind. Denn wer den Schlüssel zum Banksafe hat, hat den Schlüssel zum Waffenschrank... Aber wie gesagt, dass ist reine Vermutung meinerseits und basiert lediglich auf einigen VwGH Erkenntnissen die ich mir in letzter Zeit durchgelesen habe.

_________________
LG Eichhörnchen

---------------------------------------------------------
Stand your ground!
Das Todesdreieck für Legalwaffenbesitzer: §§8, 12 und 13 WaffG
Eine Statistik beantwortet immer nur die an sie gerichteten Fragen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. November 2014, 07:49 
Offline

Registriert: 26. September 2012, 20:03
Beiträge: 219
Das ist so krank, oder?
Zuhause darf meine Frau nicht wissen wo der Schlüssel zum Safe ist, auf der Tankstelle darf ich ihr aber den Koffer mit der Waffe drinnen anvertrauen wenn ich mal aufs WC muss, und am Schießstand darf sie sogar damit schießen.
Leuchtet ein, oder?

_________________
Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.
Mark Twain


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. November 2014, 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Es wäre langsam einmal zu überdenken, die Waffengesetzgebung wieder auf ein praktikables Niveau zu bringen. Weitere Beispiele neben der Verwahrungsdiskussion: Berührverbot von Kat. B daheim durch nicht Dokumentbesitzer (Stichwort: Hilfe beim Putzen, Techn. Erklärung oder schlichte Präsentation des legalen Besitzers) oder das Luftgewehr in Händen des minderjährigen Kindes (unter Aufsicht) ...

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise