Aktuelle Zeit: 25. Juni 2018, 07:53

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 553 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 131 32 33 34 3537 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 26. Mai 2016, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1310
Wie auch immer, der VdB ist es und wird es auch bleiben. Daran wird sich nichts mehr ändern. Dafür kenne ich Österreich schon zu gut. Passt aber, ich zahle weiterhin brav meine Steuern und arbeite mich krumm bis zum 78ten LJ, sollte ich nicht auf dem Weg in die Arbeit erschlagen werden.

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Mai 2016, 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1310
Zitat:
Aber keine Sorge, bevor es in Österreich losgeht, brennt ganz Frankreich.
Brennt schon...

http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/stor ... tory.phtml

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 27. Mai 2016, 11:19 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Kann der VdB als BP ein strikteres Waffengesetz bis hin zur Totalentwaffnung in die Wege leiten
(mit großzügiger Unterstützung von Grünen und Kern-Roten natürlich) ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 27. Mai 2016, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1111
Zitat:
Kann der VdB als BP ein strikteres Waffengesetz bis hin zur Totalentwaffnung in die Wege leiten
(mit großzügiger Unterstützung von Grünen und Kern-Roten natürlich) ?
Falls sich eine parlamentarische Mehrheit findet, klar. Im Grunde passieren solche Dinge immer hinter gepolsterten Türen und es werden gegenseitige Gefallen eingefordert. Ist im Grunde wie am türkischen Basar.
Bis es bei uns soweit kommt, brennt eh schon halb Österreich. Denn wer glaubt, diese Zustände bleiben auf Frankreich beschränkt, der irrt gewaltig. Die Zeit der Sozialisten ist abgelaufen, nicht weil sie keiner mehr wählt, sondern weil ihnen schlicht und ergreifend das Geld für ihren Ponyhof ausgeht.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 27. Mai 2016, 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1310
Zitat:
...das Geld für ihren Ponyhof ausgeht.
Genau, und ohne Ponys gibt es wütende Kinder. Und wir wissen was wütende Kinder alles anrichten können.

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 27. Mai 2016, 11:50 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Mit dem neuen Bundeskanzler versuchen sie, das Ruder nochmal herumzureissen.
Ob ihnen das gelingt, wird die Entwicklung des kommenden Jahres zeigen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 27. Mai 2016, 12:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1310
Zitat:
Mit dem neuen Bundeskanzler versuchen sie, das Ruder nochmal herumzureissen.
Mir ist egal was sie versuchen und wollen, ich glaube den Sklaventreibern kein Wort mehr. Ich weiß was ich herumreiße und zwar die Tür meines Waffenschrankes, wenn ich zum Training fahre, wenn ihr mich versteht :idea:

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 27. Mai 2016, 12:53 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1503
Man vergleiche dazu einen anderen Regierungschef:

http://www.vienna.at/premier-sieht-kein ... 1429983664
Zitat:
Kurz vor der Übernahme der EU-Präsidentschaft durch das österreichische Nachbarland Slowakei hat dessen Premier, Robert Fico, mit einer umstrittenen Islam-Äußerung für Aufsehen gesorgt. Auch wenn dies komisch klinge, “der Islam hat keinen Platz in der Slowakei”, zitierte die slowakische Nachrichtenagentur TASR Fico am Mittwochabend.

Das Problem sei nicht so sehr, “dass Migranten kommen, sondern dass Migranten den Charakter unseres Landes ändern”, erklärte der Premierminister demnach weiter. “Wir wollen den Charakter dieses Landes nicht ändern … Lasst uns ehrlich gegenüber uns selbst sein und sagen, dass das so nicht in der Slowakei passieren darf.”

Die Slowakei, die zu den größten Kritikern der Umverteilung von Flüchtlingen innerhalb Europas gehört und bisher kaum Schutzsuchende aufgenommen hat, übernimmt ab 1. Juli die rotierende Ratspräsidentschaft der EU von den Niederlanden. Viele befürchten, dass dies zu Rückschritten bei der ohnehin schon mehr als schleppend laufenden Flüchtlingsumverteilung führen könnte.

Fico bezog sich gegenüber TASR auch explizit auf die Situation in Österreich. Wenn die Slowakei eine ähnliche Position eingenommen und ebenfalls so großzügig Schutzsuchende aufgenommen hätte, wäre sie heute in einer ähnlichen Lage wie das Nachbarland, sagte er, ohne den Wahlerfolg der FPÖ direkt zu erwähnen. “Wenn das allein nicht als gutes Praxisbeispiel reicht, gibt es auch noch die Entwicklungen in Deutschland, wo radikale Parteien an Unterstützung gewinnen”, fügte Fico hinzu.

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 27. Mai 2016, 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1310
Ja, der Fico ist schon ein paar mal in dieser Richtung aufgefallen, ein Mann der sich nicht den Mund verbieten lässt und für sein Volk da ist.

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 27. Mai 2016, 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Februar 2008, 22:43
Beiträge: 2882
Wohnort: Oberösterreich, Wien
Nein. Aber indirekt ist es natuerlich eine sehr schlechte Position, wenn nun nach jeder kriminellen Handlung mit illegalen/legalen Waffen der BP (in Obama Manier) sein tiefes Bedauern, seine Erschuetterung und seine Forderung nach einem Totalwaffenverbot auessert.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 29. Mai 2016, 00:40 
Offline

Registriert: 25. März 2013, 10:20
Beiträge: 114
Zitat:
Nun kann man aus guten demokratiepolitischen Gründen die Meinung vertreten, dass es einer Einzelperson nicht gestattet sein soll, Gesetze zu verzögern, die rechtmäßig gewählte Parlamentarier beschlossen haben.

Es gibt freilich ein noch besseres demokratiepolitisches Argument. Es lautet: Warum sollte es 183 “Volksvertretern” gestattet sein, in zentralen Fragen des Staats nicht auf die Meinung des Volks zu hören ?
Treffendst formuliert und auf den Punkt gebracht. Merksätze!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 31. Mai 2016, 08:50 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1503
Wahlen wie in einer Bananenrepublik:

http://www.krone.at/Oesterreich/BP-Wahl ... ory-512607
Zitat:
BP-Wahl: Auch Kinder durften wählen
Neue Aufregung

Acht Tage nach der Bundespräsidenten-Stichwahl ist eine weitere Panne bekannt geworden: In einer Gemeinde in Niederösterreich dürften einige Jugendliche gewählt haben, die das gesetzliche Wahlalter von 16 Jahren noch nicht erreicht hatten.

Der zuletzt stark in die Kritik geratene Wahlleiter im Innenministerium, Robert Stein, bestätigte den Fall bereits. Demnach sei laut Bericht des Ö1-"Abendjournals" in der Gemeinde Miesenbach die Wählerevidenz mit dem Wählerverzeichnis verwechselt worden. Dadurch seien 14 noch nicht 16-jährige Jugendliche als wahlberechtigt geführt worden, von denen sechs an der Wahl teilgenommen hätten, so Stein. Seinen Angaben zufolge waren fünf "knapp 16" und einer "knapp 15", also 15- bzw. 14-jährig.
Strafanzeige gegen Jugendliche angekündigt
Stein kündigte eine Strafanzeige an. Fraglich sei, ob sich auch die zur Wahl gegangenen Jugendlichen strafbar gemacht haben, denn strafmündig seien sei ja bereits, sagte Stein. Auf den Ausgang der Wahl hatten diese scheinbar sechs Stimmen von zu jungen Wählern freilich keinen Einfluss. Laut dem vorläufigen Endergebnis inklusive Briefwahlstimmen beträgt der Abstand zwischen Wahlsieger Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer 31.026 Stimmen. In Miesenbach gab es 380 gültige Stimmen, davon 258 für Hofer und 122 für Van der Bellen.

Mehrere Unregelmäßigkeiten bei Wahlkartenstimmen
Bereits in der Vorwoche tauchten Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung von Wahlkartenstimmen in drei Kärntner und in einem steirischen Bezirk auf. Am Montag berichteten die "Oberösterreichischen Nachrichten" von ähnlichen Vorfällen in zwei Gemeinden. In Helfenberg soll demnach der Bürgermeister drei Wahlzettel zerrissen haben, in Ahorn habe eine Frau nicht wählen können, da sie irrtümlich als Briefwählerin registriert gewesen sei. 
Diese Vorfälle reihen sich ein in eine Serie von Verdachtsmomenten, die derzeit die Manipulationsgerüchte rund um den hauchdünnen Sieg Alexander Van der Bellens nähren. Das Innenministerium erstattete vor wenigen Tagen Anzeige wegen der Unregelmäßigkeiten in Kärnten und der Steiermark  .
Jede Wette, dass das nur die Spitze eines Eisbergs ist.
Hoffentlich setzen die Wähler 2018 ein entsprechendes Zeichen und wählen diesen Sumpf endlich ab.

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31. Mai 2016, 09:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1310
Zitat:
Hoffentlich setzen die Wähler 2018 ein entsprechendes Zeichen und wählen diesen Sumpf endlich ab.
Diese Hoffnung habe ich bereits aufgegeben.

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 31. Mai 2016, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1111
Zitat:
Jede Wette, dass das nur die Spitze eines Eisbergs ist.
Die Wette gewinnst im Vorbeigehen.
Ich schätze mal grob ca. 100.000 Stimmen aus Wahlkarten, die von Imamen für ihre lese u. schreibunkundigen Gläubigen aufopfernd und fürsorglich gleich stapelweise ausgefüllt wurden.
Weitere 100.000 Stimmen aus Pflege u. Altenheimen, wo das Personal unter "Anleitung" gewisser gemeindenaher Persönlichkeiten den dementen Patienten gerne geholfen haben, ihre Kreuze zielgerichtet hinzumalen.
Wahrscheinlich liegt die Zahl weit höher, beweisen kann man das freilich nicht. Oder besser, man könnte, wenn jemand der Beteiligten mal sein Schweigen bricht. Eventuell ist ja jemand dabei, der noch irgendsowas wie ein Gewissen hat.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 31. Mai 2016, 10:02 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1503
Zitat:
Eventuell ist ja jemand dabei, der noch irgendsowas wie ein Gewissen hat.
Ergänze um die Eigenschaft: Lebensmüde.

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 553 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 131 32 33 34 3537 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise