Aktuelle Zeit: 24. Mai 2018, 23:04

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 16. Juli 2012, 10:32 
Offline

Registriert: 16. Januar 2009, 21:04
Beiträge: 737
Wohnort: Österreich
Ich habs ja schon anderswo präsentiert, aber trotzdem: Meine Revolver-Entscheidung ist vor 2 Monaten gefallen. Da ging ich nichtsahnend ins Geschäft meines Büchsenmachers vor Ort und fand einen gebrauchten Revolver. Korth Combat, Baujahr 1978, 4" Lauf. Arge Flugrostspuren zeugten davon, dass er mindestens 10 Jahre in einem Lederholster zugebracht hatte... und der Griff war auch mehr für Klodeckel gemacht als für Hände, ein "selbstgeschnitztes" Exemplar.

Bild

Bild

Bild

Also musste ich mal am Griff ein wenig feilen... jetzt lag er gut in der Hand.

Bild

Dennoch: So konnte er nicht bleiben. Also kurz bei Korth in Deutschland angerufen und die sagten mir zu, den Revolver komplett zu überarbeiten, einen neuen Griff zu montieren und alles zu überprüfen. Nach 6 Wochen bekam ich ihn zurück und so sieht er jetzt aus:

Bild

Bild

Bild

Natürlich musste ich auch das Buch dazu haben.

Bild

Der Autor, Veit Morgenroth, war auch sehr nett. Er beschaffte mir einen noch von Willi Korth handgeschnittenen Originalgriff aus den 70er Jahren und stöberte auch in Willi Korths Waffenbüchern nach. Mein Revolver wurde als einer von 81 Stücken hergestellt, über Dynamit Nobel vertrieben. Kein Allerweltsrevolver also. Ich bin stolz, dass ich ihn wieder "zum Leben erwecken" konnte und muss die Fa. Korth, Herrn Andreas Weber, sehr für ihr Entgegenkommen danken.

_________________
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 16. Juli 2012, 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Für den Korth hat es übrigens auch eine Wechseltrommel in 9 para gegeben. Wurde aber nicht extra ausgeliefert sondern nur im Pack.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 16. Juli 2012, 10:56 
Offline

Registriert: 16. Januar 2009, 21:04
Beiträge: 737
Wohnort: Österreich
Ja leider, und eine Extrawalze kostet 700+ EUR

_________________
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 16. Juli 2012, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2465
Wohnort: Niederösterreich
Sehr schönes Stück und ebenso toll hergerichtet. Gratuliere!

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 16. Juli 2012, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Der Korth ist ja vom Schloßgang her einer der besten. Man kann auch die Rollen austauschen und damit den Double-Acion-Widerstand einstellen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 16. Juli 2012, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2011, 17:12
Beiträge: 1160
Sehr feines Eisen, besonders wenn er so schön aufgearbeitet wurde.
Ist das unter dem Hahn eine Sicherung und wie entriegelt man beim Korth die Trommel?
Darf man fragen, was so eine Überarbeitung kostet?

_________________
Wolfgang


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 16. Juli 2012, 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Das unter dem Hahn ist die Trommelentriegelung. Vordrücken. Mit dem Knopf unter dem Abzug kann man die Trommel herausnehmen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 16. Juli 2012, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3351
Wohnort: 1210 Wien
Ein wunderschönes Stück Feinwerktechnik, mein Neid ist Dir sicher.........
grüsse
sousek, M.Nr. 718


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 17. Juli 2012, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8664
Wohnort: Vorarlberg
Wirklich eine sehr schöne Waffe. Toll das der Service bei Korth so top ist, sowas ist heutzutage leider nicht mehr alltäglich.

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 17. Juli 2012, 19:18 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1232
Wohnort: Wean
GRATULATION! So ein schönes Stück! Glück muss man haben-wo liegt sonst noch ein Korth herum?

mfg
peter


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 17. Juli 2012, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2011, 14:49
Beiträge: 295
Wohnort: ÖSTERREICH
Sehr schönes Teil, gratuliere dazu.

LG Rene

_________________
Numquam Retro

Bild
http://www.drall-vsv.at

IWÖ Mitglied


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 24. Januar 2015, 14:57 
Offline

Registriert: 21. Januar 2015, 18:15
Beiträge: 19
Wohnort: Tirol
Spät aber doch: Ein wunderschöner Revolver mit einer tollen Geschichte!
Schön zu lesen und tolle Bilder!

_________________
viele Grüße,

Stephan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 24. Januar 2015, 15:15 
Offline

Registriert: 26. Juli 2012, 20:42
Beiträge: 99
Jetzt erst gesehen, einfach nur schön dieser Revolver, fast zu schade um damit zu schießen...

_________________
Mitglied Nr. 7522


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 25. Januar 2015, 00:02 
Offline

Registriert: 16. Januar 2009, 21:04
Beiträge: 737
Wohnort: Österreich
Na ab und zu darf er raus. Sonst verkümmert er.

_________________
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Revolver-Entscheidung
BeitragVerfasst: 25. Januar 2015, 19:17 
Offline

Registriert: 18. Mai 2013, 09:02
Beiträge: 400
Was die artgerechte und pflegliche Verwendung betrifft...da habe ich bei dir keine Bedenken...der Korth hat jetzt einen guten Platz gefunden!
Wobei ich noch immer den Kopf schütteln muss wenn ich die Bilder sehe. Wie kann man ein Edeleisen derart verkommen lassen, da ist auch ein dauerhaft zur Lagerung verwendetes Lederholster keine Entschuldigung!
Weiterhin viel Spaß damit!
LbG.
Centershot


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise