Aktuelle Zeit: 20. Juli 2019, 19:06

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rx4 Storm von Beretta
BeitragVerfasst: 23. Juni 2006, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Gibt es da Chancen auf eine Freigabe ?

http://www.beretta.com/index.aspx?m=53&did=168

rhodium

P.S.: Test im neuen Visier

Gerade entdeckt: müsste bei uns ja Kat. C sein:
http://www.remingtonle.com/rifles/7615.htm

695 $ in den USA

Nebenbei erwähnt: Neupreis Beretta Cx4 Storm Carbine 9 mm Luger

Bei uns : 999 Euro bei Triebel (www.triebel.de)

USA : 599 Dollar in den USA


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Juni 2006, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 701
Die Beretta sollte eigentlich "eher unproblematisch" Kat. B und die Remington Kat. C sein. Müßte man probieren.

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Rx4 Storm von Beretta
BeitragVerfasst: 23. Juni 2006, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Januar 2006, 17:34
Beiträge: 918
Wohnort: Wien
Zitat:
Gibt es da Chancen auf eine Freigabe ?

http://www.beretta.com/index.aspx?m=53&did=168

rhodium

P.S.: Test im neuen Visier

Gerade entdeckt: müsste bei uns ja Kat. C sein:
http://www.remingtonle.com/rifles/7615.htm

695 $ in den USA

Nebenbei erwähnt: Neupreis Beretta Cx4 Storm Carbine 9 mm Luger

Bei uns : 999 Euro bei Triebel (www.triebel.de)

USA : 599 Dollar in den USA

Remington 7619 hab ich im Katalog Jagd & Sport 2006/2007, den jeder Waffenhändler bei uns hat, gesehen, schaut der 7615 eh sehr ähnlich und ist um 1325 € erhältlich

Cx4 Storm find ich auch leiwand, die hab ich schon um unter 1000 € hier in Wien gesehen, aber im neuen Katalog kostet sie schon 1084 €

das Rx4 sieht auch interessant aus, hab ich schon gelesen, aber hier in AT noch nicht gesehen

bis ich endlich ordentlich was zusammen gespart habe, muss ich mit dem vorlieb nehmen ;-)

Bild


lg.
:-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juni 2006, 23:02 
Offline

Registriert: 16. Mai 2006, 08:22
Beiträge: 536
Die 7615 ist Kat C und habe ich voriges Jahr um ~1250€ gekauft.

Eine 7619 kenne ich aber nicht. :? :?:

Nur 7400, 7600 und 7615.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juni 2006, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Januar 2006, 17:34
Beiträge: 918
Wohnort: Wien
Zitat:
Die 7615 ist Kat C und habe ich voriges Jahr um ~1250€ gekauft.

Eine 7619 kenne ich aber nicht. :? :?:

Nur 7400, 7600 und 7615.
Servas!

Sorry, ich glaub es ist doch ein Druckfehler, hab bei Remington nirgends eine 7619 gesehen, aber im Katalog ...

Bild


lg.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2006, 11:11 
Offline

Registriert: 16. Mai 2006, 08:22
Beiträge: 536
Ja Druckfehler.

Aber leider wieder traurig, wenn die Waffe in US um weniger als 600$ angeboten wird, und wir mehr als das doppelte in € dafür zahlen müssen. :evil:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2006, 13:42 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:08
Beiträge: 812
Zitat:
Ja Druckfehler.

Aber leider wieder traurig, wenn die Waffe in US um weniger als 600$ angeboten wird, und wir mehr als das doppelte in € dafür zahlen müssen. :evil:
Das liegt daran, daß unser Vater Staat vom Taschengeld seiner Kinder leben will.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2006, 14:44 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Ja, den gesamten Beamtenstand der Donaumonarchie zu erhalten, kostet halt...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2006, 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Nun ja aber es läuft daraus hinaus, dass ich mir die Remington nicht kaufen werde. 600 Euro wäre es mir noch wert, aber 1300 Euro ? Dafür bekomm ich besseres ...

rhodium


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Juni 2006, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10548
Wenns nur die Donaumonarchie wäre. Die Beamten waren zwar zahlreich, aber kundig, staatstreu und sind nicht auf den Bürgern herumgetrampelt. Minister, die Fehler gemacht haben, haben sich erschossen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Juni 2006, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Da würde es heute andauernd knallen ... :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Juni 2006, 15:29 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Zitat:
Wenns nur die Donaumonarchie wäre.
Ist ja immerhin bemerkenswert, daß das kleine Restösterreich mehr Beamte braucht wie die ganze große Donaumonarchie..

Dürfte eine ähnliche Gesetzmäßigkeit existieren wie im britischen Marineministerium nach 1945.
Die Kriegsflotte wurde innerhalb von Monaten auf einen Bruchteil der Kriegsstärke reduziert.
Die Beamtenzahl im Marineministerium stieg konstant ...

Siehe Parkinsons Studien über Verwaltung.

mfG. d.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Juni 2006, 15:53 
Zitat:
Da würde es heute andauernd knallen ... :D
:lol: :lol: :lol:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise