Aktuelle Zeit: 21. Juli 2019, 11:54

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mitführen von Gas-Signal-Waffen
BeitragVerfasst: 24. Juli 2006, 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Juli 2006, 17:21
Beiträge: 2
Wohnort: Graz
Erstmal: HALLO an ALLE
Freut mich auf diese Seite gestoßen zu sein!!! :D

Suche seit Stunden im Internet umher um auf folgende Frage eine Antwort zu finden, habe aber leider noch nichts gefunden, hoffe ihr könnt mir helfen:

Darf ich in Österreich (Stmk) eine Gas-Signal Pistole mit mir führen.
Wenn ja, wie? Gesichtert, ohne Magazin oder mit, welche Munition (Gas oder Tränengas)? Darf ich sie auch im KFZ haben?

Waffenschein oder sonstiges habe ich nicht.

Über sonstige Erfahrungen und Meinungen über Gas-Signal Pistolen bin ich euch sehr dankbar!!!

Danke
im Voraus für eure Einträge!!! :mrgreen:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juli 2006, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
hallo mrspiky

rechtlich kann ich dir nicht weiter helfen, meines wissens ist jedoch das führen von schreckschusswaffen problemlos, ausnahmen (öffentl. veranstaltungen) mag es geben

möchte dir noch die seite www.co2air.de empfehlen. grosse schreckschusswaffen rubrik ... sehr interessant zu lesen auch bei www.muzzle.de findest du wissenswertes

gruss rhodium


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juli 2006, 18:46 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3592
M.W. ist das führen von Gaspistolen frei ab 18. Wie schon erwähnt gibt es u.a. im Veranstaltungsgesetz Einschränkungen. Auch bei Gericht herrscht generelles Waffenverbot.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juli 2006, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 701
Zitat:
sonstige Erfahrungen und Meinungen über Gas-Signal Pistolen bin ich euch sehr dankbar
Diesesmal haben andere das Rechtliche schon angeführt, ich kann mich also zurückhalten.

Sonst möchte ich nur sagen, daß Gas- und Signalwaffen ein netter Einstieg in das Thema Waffen an sich sind. Sie sind günstig und manche sind auch recht nahe am Original.

Zur Verteidigung halte ich sie nur eingeschränkt tauglich (wer schon einmal mit so etwas geschossen hat und den Gasnebel im eigenen Gesicht gespürt hat, weiß wovon ich rede), gegen bewaffnete Angreifer halte ich sie sogar für gefährlich.

Ansonsten können diese Dinger sogar Spaß machen.

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Danke
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Juli 2006, 17:21
Beiträge: 2
Wohnort: Graz
Danke für die Eintragungen :D

Kann ich mir jetzt sicher sein, dass bei einer Fahrzeugkontrolle von der Polizei mir meine Gas-Pistole im Handschuhfach nicht zum Verhängnis wird?

_________________
Roman; (0681)10-21-95-27


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 17:52
Beiträge: 3934
Wohnort: Gars am Kamp
Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei im Handschuhfach nichts verloren.

_________________
Gruß
Richard Temple-Murray


Cui bono?

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Januar 2006, 23:58
Beiträge: 666
Wohnort: Vlbg
die sollten sie im handschuhfach ohne durchsuchungsbefehl für dein fahrzeug ohnehin nie zu gesicht bekommen.. :wink:

EDIT: zu langsam.. :P

_________________
[size=75]IWÖ Mitgliedsnummer 5149

[/size][img]http://www.sloganizer.net/style5,realSMILEY.png[/img]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Januar 2006, 17:34
Beiträge: 918
Wohnort: Wien
wäre aber sehr schlecht, wenn man bei der Verkehrskontrolle
die Papiere im Handschuhfach sucht und dabei die Gaspistole zum Vorschein kommt :oops:

vielleicht sollte sie dort nicht so lose herumliegen

lg.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2109
Wohnort: Wien/Waldviertel
Hallo MrSpiky!

Du hast nach Meinungen über Gaspistolen/revolver gefragt.

Hast du dir schon einmal überlegt was passiert wenn du wirklich einmal eine Waffe zur Selbstverteidigung brauchst?

Dann hast du eine Waffe bei dir, die nicht schießt. Aber dein Gegner, der Einbrecher, der es vielleicht „nur“ auf dein Geld, deine Wertsachen abgesehen hat, fühlt sich jetzt bedroht und greift ebenfalls zu einer Waffe. Nur wird die mit Sicherheit keine Gas- oder Schreckschußpistole sein, vielleicht hat er auch ein Messer oder einen Totschläger.

Eine Gaspistole oder etwas in der Art ist sicher ein Einstieg zum Umgang mit Waffen, als Selbstverteidigungsmittel aber ungeeignet. Sie schadet m.E. mehr als sie nützt.

Wenn du was zu deinem Schutz tun willst und keine WBK oder keinen WP hast, leg dir einen Baseballschläger ins Auto oder zum Bett.
Wesentlich wirkungsvoller als eine Pistole, die nicht schießt.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 701
Zitat:
wäre aber sehr schlecht, wenn man bei der Verkehrskontrolle
die Papiere im Handschuhfach sucht und dabei die Gaspistole zum Vorschein kommt
Nunja, das ist nicht unbedingt verboten (Gaspistole im Handschuhfach). ABER auch Gaspistolen sind Waffen und daher sicher zu verwahren. Das heißt, sie müssen insbesonders vor Jugendlichen und anderen unberechtigten Personen sicher verwahrt werden. Das ständige Liegenlassen im Auto ist sicher keine geeignete Verwahrung.

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 701
Leider hat FS Recht. Und einen Anlaßfall gibt es immer, wenn man (=Polizist) will. :evil:

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Januar 2006, 23:58
Beiträge: 666
Wohnort: Vlbg
aber das muss doch schon hand und fuß haben, oder?
sprich: man muss potentiell einer straftat verdächtigt werden können.

und da muss wohl irgendetwas über das normale maß gehend darauf hindeuten, dass man irgendwie darin verwickelt sein könnte. ein überfall auf eine trafik kann ja kein freibrief zur willkürlichen durchsuchung von 400 wohnungen im umkreis von zwei kilometern sein. nochmals vorsichtig: oder?

_________________
[size=75]IWÖ Mitgliedsnummer 5149

[/size][img]http://www.sloganizer.net/style5,realSMILEY.png[/img]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 13:33 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1950
Wohnort: südlich von Wien
Zitat:
aber das muss doch schon hand und fuß haben, oder?
sprich: man muss potentiell einer straftat verdächtigt werden können.

und da muss wohl irgendetwas über das normale maß gehend darauf hindeuten, dass man irgendwie darin verwickelt sein könnte. ein überfall auf eine trafik kann ja kein freibrief zur willkürlichen durchsuchung von 400 wohnungen im umkreis von zwei kilometern sein. nochmals vorsichtig: oder?
Ein Überfall auf eine Bank o.ä. kann sehr wohl der Anlass sein, alle Straßen in der Umgebung abzuriegeln und alle ausfahrenden Autos zu durchsuchen. Und falls es eindeutige Hinweise gibt, dass der Täter in ein bestimmtes Wohnhaus geflüchtet ist, dann kannst du davon ausgehen, dass an allen Wohnungen in diesem Haus geklinget wird und - falls niemand öffnet - auch die Wohnungstür aufgebrochen und die Wohnung nach dem Täter abgesucht wird.

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Januar 2006, 23:58
Beiträge: 666
Wohnort: Vlbg
ja, ich versteh' schon - aber ich meine, wenn zB. 4 gebrochen deutsch sprechende täter brutal eine bank überfallen und man dann in eine errichtete straßensperre gerät, allein, angeschnallt, das tempolimit einhaltend und anständig gekleidet unterwegs ist, ein sauberes, normales auto fährt, etc.. (ist wisst, was ich meine)

können die dann sagen, hallo, bitte aussteigen, sie werden verdächtigt, oder muss nicht zumindest ein begründeter verdacht gegen die person vorliegen, um nach "gefahr im verzug" zu handeln?

_________________
[size=75]IWÖ Mitgliedsnummer 5149

[/size][img]http://www.sloganizer.net/style5,realSMILEY.png[/img]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2006, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 701
Zitat:
ja, ich versteh' schon - aber ich meine, wenn zB. 4 gebrochen deutsch sprechende täter brutal eine bank überfallen und man dann in eine errichtete straßensperre gerät, allein, angeschnallt, das tempolimit einhaltend und anständig gekleidet unterwegs ist, ein sauberes, normales auto fährt, etc.. (ist wisst, was ich meine)

können die dann sagen, hallo, bitte aussteigen, sie werden verdächtigt, oder muss nicht zumindest ein begründeter verdacht gegen die person vorliegen, um nach "gefahr im verzug" zu handeln?
So wird es halt nicht ablaufen. Der Polizist vor Ort wird - unter Umständen - halt nicht wissen, daß der Überfall von einem gebrochen Deutsch sprechenden Menschen begangen wurde, oder es besteht halt der Verdacht der Flucht in einem "normalen" Auto, etc, etc.

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise