Aktuelle Zeit: 16. Juli 2019, 11:13

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28. Juli 2006, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2006, 13:58
Beiträge: 76
Wohnort: Bruck an der Leitha
Ich habe diese Frage schon in einem anderen Post gestellt aber offensichtlich ist sie untergegangen.

Wie hoch ist eigentlich die Strafe für einen Verstoss gegen ein Waffenverbot (Besitz einer FFW)?
Wie hoch ist die Strafe für unerlaubten Waffenbesitz (FFW aber keine WBK)?

Es geht mir hier nur um den reinen Besitz. Angenommen derjenige stellt garnichts damit an.

Georg

_________________
Be polite, be professional, but have a plan to kill everyone you meet!

-----
3858


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juli 2006, 09:36 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3592
Zitat:
§ 50. (1) Wer, wenn auch nur fahrlässig,
1. unbefugt genehmigungspflichtige Schußwaffen besitzt oder führt;
2. verbotene Waffen (§ 17) unbefugt besitzt;
3. Waffen oder Munition besitzt, obwohl ihm dies gemäß § 12 verboten ist;
4. Kriegsmaterial (ausgenommen Gewehrpatronen mit Vollmantelgeschoß) unbefugt erwirbt,
besitzt oder führt;
5. genehmigungspflichtige Schußwaffen, verbotene Waffen oder Kriegsmaterial
(ausgenommen Gewehrpatronen mit Vollmantelgeschoß) einem Menschen überläßt, der zu
deren Besitz nicht befugt ist, ist vom Gericht mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit
Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.
(1a) Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren ist zu bestrafen, wer vorsätzlich eine oder mehrere
der in Abs. 1 mit Strafe bedrohten Handlungen in Bezug auf eine größere Zahl von
Schusswaffen oder Kriegsmaterial begeht. Ebenso ist zu bestrafen, wer die nach Abs. 1 Z 5
mit Strafe bedrohte Handlung in der Absicht begeht, sich durch die wiederkehrende
Begehung der Tat eine fortlaufende Einnahme zu verschaffen.
Zitat:
§ 51. (1) Sofern das Verhalten nicht den Tatbestand einer in die Zuständigkeit der Gerichte
fallenden strafbaren Handlung bildet, begeht eine Verwaltungsübertretung und ist mit einer
Geldstrafe bis zu 3 600 Euro oder mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Wochen zu bestrafen, wer
entgegen diesem Bundesgesetz oder einer auf Grund dieses Bundesgesetzes erlassenen
Verordnung
1. Schußwaffen führt;
2. verbotene Waffen (§ 17), die er besitzen darf, führt;
3. Waffen oder Munition besitzt, obwohl ihm dies gemäß § 13 Abs. 4 verboten ist;
4. Waffen (ausgenommen Kriegsmaterial) einführt oder anderen Menschen überläßt;
5. Munition anderen Menschen überläßt;
6. gegen Auflagen verstößt, die gemäß §§ 17 Abs. 2 oder 18 Abs. 3 erteilt worden sind;
7. eine gemäß § 30 erforderliche Meldung unterläßt;
8. eine gemäß § 41 Abs. 1 erforderliche Meldung unterläßt oder einem mit Bescheid
erlassenen Verwahrungsverbot (§ 41 Abs. 3) zuwiderhandelt. Der Versuch ist strafbar.
(2) Eine Verwaltungsübertretung begeht und ist mit einer Geldstrafe bis zu 360 Euro zu
bestrafen, wer gegen dieses Bundesgesetz verstößt, sofern das Verhalten nicht nach den
§§ 50 oder 51 Abs. 1 zu ahnden oder § 31 Abs. 4 anzuwenden ist.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juli 2006, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2006, 13:58
Beiträge: 76
Wohnort: Bruck an der Leitha
Vielen Dank!

Frage: Jemand hat eine Glock und eine WBK. Wenn er seine Glock führt, ist das eine gerichtlich strafbare Handlung. Dieselbe Person hat eine Genehmigung zum Besitz einer Kat. A Steyr AUG VollAuto. Wenn er diese führt, ist das nur eine Verwaltungsübertretung?

Georg

_________________
Be polite, be professional, but have a plan to kill everyone you meet!

-----
3858


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juli 2006, 13:08 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3592
Zitat:
Vielen Dank!

Frage: Jemand hat eine Glock und eine WBK. Wenn er seine Glock führt, ist das eine gerichtlich strafbare Handlung. Dieselbe Person hat eine Genehmigung zum Besitz einer Kat. A Steyr AUG VollAuto. Wenn er diese führt, ist das nur eine Verwaltungsübertretung?

Georg
Nein. §50 (4) Kriegsmaterial ... führt

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juli 2006, 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2006, 13:58
Beiträge: 76
Wohnort: Bruck an der Leitha
Ah, mein Fehler habe verbotene Waffe mit Kriegsmaterial verwechselt §51 (4).

Danke

_________________
Be polite, be professional, but have a plan to kill everyone you meet!

-----
3858


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise