Aktuelle Zeit: 22. Oktober 2019, 17:08

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2006, 22:34 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1950
Wohnort: südlich von Wien
Zitat:
Blöde Frage, aber angenommen man hat zuhause im Keller oder wo auch immer einen Schießstand, wie kann ich dann das regelmäßige Trainieren mit meiner Waffe beweisen?

Georg
Gar nicht. In einem solchen Fall wird man um die Absolvierung der Waffenführerschein-Ausbildung alle fünf Jahre nicht herumkommen.

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2006, 10:19 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Zitat:
Nimm dies doch nicht ernst!!
Doch, das bloße Andenken von betrügerischen Fälschungen ist mbE. nichts,
was sich mit dem -zugegeben altmodischen- Begriff Anständigkeit vereinbaren läßt.
Und wenn jemand die mißbräuchliche Verwendung von Graphikprogrammen hier auch nur erwähnt,
so bin _ich sicher nicht_ dieser Meinung.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2006, 10:40 
nein werter Dave, ich habs nicht geschrieben, sondern nur dies als "kreativ" bezeichnet. Selbst wäre ich nicht draufgekommen...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2006, 21:15 
Offline

Registriert: 7. Juli 2006, 08:59
Beiträge: 24
Wohnort: Wien
Zitat:
Zitat:
Nimm dies doch nicht ernst!!
Doch, das bloße Andenken von betrügerischen Fälschungen ist mbE. nichts,
was sich mit dem -zugegeben altmodischen- Begriff Anständigkeit vereinbaren läßt.
Und wenn jemand die mißbräuchliche Verwendung von Graphikprogrammen hier auch nur erwähnt,
so bin _ich sicher nicht_ dieser Meinung.
Meine Aussage bezieht sich auf die Begründung eines Kontrollorganes, das die Listen nicht anerkannt hat und erst nach vorweisen einer unterzeichneten
Bestätigung durch den Schützenvereins (war in einem der Poste auch erwähnt) von der Nachreichung des WFS absah.
ABer unter uns: ein wenig steifer gehts noch, oder 8)

DVC Fun


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Oktober 2006, 08:45 
Zitat:
ABer unter uns: ein wenig steifer gehts noch, oder 8)

DVC Fun
:lol: :lol: :lol:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Oktober 2006, 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:55
Beiträge: 545
Wohnort: WGS84 80°19´00"N / 57°55´00"E
Zitat:
Blöde Frage, aber angenommen man hat zuhause im Keller oder wo auch immer einen Schießstand, wie kann ich dann das regelmäßige Trainieren mit meiner Waffe beweisen?
oder du nimmst einfach an irgendeinem der vielen wettbewerbe teil zb. an einem IWÖ-schiessen oder was auch immer. da du 12 wochen nach überprüfung einen nachweis beibringen kannst, ist es mit aller wahrscheinlichkeit möglich irgendwo einen wettkampf zu schiessen und das ergebnis dann an die behörde weiterzuleiten..........

_________________
"The man to protect you is you. Not the state, not the agent of the state, and not your hired hand. YOU!"
Jeff Cooper 1920-2006


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Oktober 2006, 19:19 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1950
Wohnort: südlich von Wien
Zitat:
Zitat:
Blöde Frage, aber angenommen man hat zuhause im Keller oder wo auch immer einen Schießstand, wie kann ich dann das regelmäßige Trainieren mit meiner Waffe beweisen?
oder du nimmst einfach an irgendeinem der vielen wettbewerbe teil zb. an einem IWÖ-schiessen oder was auch immer. da du 12 wochen nach überprüfung einen nachweis beibringen kannst, ist es mit aller wahrscheinlichkeit möglich irgendwo einen wettkampf zu schiessen und das ergebnis dann an die behörde weiterzuleiten..........
Sicher? Mein Wissenstand ist, dass man Nachweise über den regelmäßigen Gebrauch (z.B. die Teilnahme an Wettbewerben) bereits bei der Überprüfung vorlegen muss, falls man die Ausbildung zum Waffenführerschein vermeiden will. Ausserdem wird die Teilnahme an einem einzigen Bewerb wohl nicht als "regelmäßiger Gebrauch" anerkannt.

Die Bestätigung über die Ausbildung für den Waffenführerschein kann man dann in angemessener Zeit nach der Überprüfung vorlegen (aber i.d.R. auch nur innerhalb von 4-6 Wochen, nicht von 12).

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise