Aktuelle Zeit: 8. August 2020, 04:30

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25. Oktober 2006, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
Hallo alle,

hab gerade das hier im Sportschieß-Forum gepostet.
Zitat:
möchte mich mit ein paar Freunden zusammentun und eine größere Menge Munition 9mm ankaufen.

Nun folgende Fragen:
1) Will wer mit machen? (Ich bin im Süden Wiens)

Wenn ja - bitte PM an mich mit eventuell interessanter Menge und pers. eMailadresse. Bis ich einen Einkaufspreis geklärt hab, dauert es dann aber sicher noch ein bisserl.

Ich schau dann mal wie viel wir gesamt haben. Je mehr wir zusammen bekommen desto besser. Melde mich dann mit einem Preis.

2) Weiss jemand eine gute Bezugsquelle wo ich mich mit dem Anliegen hinwenden kann?
Zweifle nur gerade an der Legalität dieser Sache.

Also - darf ich das? Wenn ja, wie kann ich den Mitbestellern die Sachen zukommen lassen? Nur in direkter Übergabe unter Vorweis WBK oder WP?

Sorry, aber ist mir gerade erst eben aufgefallen.

lg digital

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Oktober 2006, 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:55
Beiträge: 545
Wohnort: WGS84 80°19´00"N / 57°55´00"E
ein nachweis eines waffenrechtlichtlichen dokumentes bei der "weitergabe" ist sicherlich nicht hinderlich. ein weiterer hinweis auf die "übermenge wäre auch nicht falsch......

_________________
"The man to protect you is you. Not the state, not the agent of the state, and not your hired hand. YOU!"
Jeff Cooper 1920-2006


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Oktober 2006, 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
Ja, dass ich der Behörde das kurz anzeigen sollte, ist eh klar.
Sollte aber kein Problem sein.

Die Kernfrage, die mich beschäftigt, ist ob die Sache nicht aufgrund des "lizenzlosen Handels" mit Munition irgendwie super illegal ist...

Sofern so was notwendig wär: Eine "vereinsinterne Weitergabe" (damit also nicht an "beliebige Fremde") liesse sich ja über die IWÖ-Mitgliedschaft konstruieren.

Hab aber keine Ahnung. Bitte unbedingt um eine Meinung fachkundiger Juristen dazu.

lg digital

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Oktober 2006, 16:46 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:08
Beiträge: 740
Wieso!
Diese Bestellung wird ja von allen Bestellern getragen!
Du handelst ja nicht damit und verdienst daran ja auch nichts!
Sammelbestellungen dienen ja nur dem Zweck günstig einzukaufen!
Sofern Du nicht gerade über einen längeren Zeitraum mehr als 5000 Stück Munition lagerst mußt Du das auch nicht melden!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Oktober 2006, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
Naja, aber "Besteller" nach aussen bin wohl ich...

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Oktober 2006, 22:01 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:08
Beiträge: 812
Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Oktober 2006, 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
Danke für diesen konstruktiven Beitrag.

Immerhin poste ich in einem öffentlichen Forum? Wenn mich wer anzeigt und ich meinen WP deswegen verlier, ist es dann ja auch mein Problem, nicht wahr? Ich will das jedenfalls vorher klären, danke.

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Oktober 2006, 10:57 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3633
Als Veranstalter von Schießkursen habe ich schon mal größere Mengen an Munition besorgt und den Teilnehmern weitergegeben. Eine entsprechende Meldung "bis 10.000 Schuß regelmäßig, kurzfristig bis 30.000" wurde stillschweigend zur Kenntnis genommen und erst bei der nächsten Überprüfung (wegen WBK Erweiterung) nebenbei mitbegutachtet.

Da die Teilnehmer alle WBK Inhaber und die Weitergabe schon aus verrechnungstechnischen Gründen dokumentiert ist, gibt es damit keine rechtlichen Probleme.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Oktober 2006, 13:32 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:08
Beiträge: 812
Zitat:
Danke für diesen konstruktiven Beitrag.
Bitte gerne. Wenn Du lieber juristoides Wortgeklingel magst: So eine Einkaufsgemeinschaft ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, die sich hier ad hoc formlos konstituiert und nach abgeschlossenem Einkauf ebenso formlos wieder auflösen wird. Eine Sondergenehmigung zur Gründung einer GbR ist nicht erforderlich. Als "Besteller" handelst Du als Geschäftsführer dieser GbR im Auftrag aller anderen. Eine GbR hat keine Rechtspersönlichkeit, dh alle allfälligen Probleme werden an die Mitglieder derselben "durchgereicht", insbesondere haftet auch jeder. Von "Handel" ist sowieso keine Rede, weil die Tätigkeit weder dauerhaft angelegt noch auf Gewinnerzielung ausgerichtet ist.


Zuletzt geändert von Peregrin2 am 28. Oktober 2006, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Oktober 2006, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:55
Beiträge: 545
Wohnort: WGS84 80°19´00"N / 57°55´00"E
@Peregrin2
Sehr gut; Danke; setzen! :wink:

_________________
"The man to protect you is you. Not the state, not the agent of the state, and not your hired hand. YOU!"
Jeff Cooper 1920-2006


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Oktober 2006, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
@ Peregrin:
Danke sehr, jetzt kann ich das nachvollziehen. Das heisst, ich kann unter meinem Namen bestellen, und bin dadurch trotzdem nicht gleich als "Händler" tätig. Man weiss ja nie, bei Waffen und Munition kann das ja ganz restriktiv sein... ich will keine Anzeige wegen Waffenhandel oder was auch immer haben.

Demnach ist also das ganze Procedere legal bis die Mun bei mir ist oder ich sie persönlich gegen Vorweis WP/WBK aushändige.

Weiss wer, wie man es bei weiteren Distanzen mit der Übergabe machen kann? Ist Versand gegen gescannten oder gefaxten Nachweis einer Berechtigung erlaubt? Wenn ja, wie? Die Post oder DPD transportieren Munition wohl nicht so einfach, oder gibts da Grenzwerte für Gefahrengut...?

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise