Aktuelle Zeit: 20. Oktober 2018, 03:08

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21. Juni 2007, 00:11 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3538
http://www.orf.at/070620-13573/index.html

und sollen die "Taschenmunition" (versiegelte Munition für den Fall der Mobilmachung) nicht mehr nach Hause mitbekommen... wenn eine Umfrage in die gewünschte Richtung ausgeht, ist sie sogar "repräsentativ".

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Juni 2007, 09:32 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Gerade in der Schweiz ein typischer Fall von Symptomkur .. :roll:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Juni 2007, 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 1816
Zitat:
Den meisten Soldaten wird keine Munition mehr mit nach Hause gegeben.
Die können sie sich ja selbst im Geschäft kaufen. :roll:
Aber Hauptsache die Salami ist angeschnitten, die nächste Scheibe kommt bestimmt.

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5283
Einigkeit macht stark!
Vivat et res publica, gloriosa Austria.

Bin interessiert an österreichischen Ordonnanzwaffen & Zubehör, auch Exportmodelle (ab 1800)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Juni 2007, 10:14 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1950
Wohnort: südlich von Wien
Ein Zitat aus dem ORF-Artikel:
Zitat:
Immerhin steht das Land beim Waffengebrauch bei Familiendramen weltweit nach den USA an zweiter Stelle.
"Sie sahen ein praktisches Beispiel für die beliebte Journalisten-Sportdisziplin 'Wie lüge ich mit Statistik'!"

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Juni 2007, 12:44 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1950
Wohnort: südlich von Wien
Jetzt regt sich Widerstand:

http://www.aktion-notwehr.ch
Zitat:
Massnahme: Keine Rückfassung der Taschenmunition!
1. Ich gebe die Armee-Taschenmunition nicht ab. Ich verweigere in diesem Fall den Gehorsam.
2. Ich bewahre die Munition an einem sicheren Ort auf.
3. Ich nehme in Kauf, dass ich polizeilicher Gewalt ausgesetzt und strafrechtlich verfolgt werde.
Ich wünsche den Teilnehmern an dieser Aktion viel Erfolg!

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Juni 2007, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 1816
Ich glaube wenn die sowas wirklich machen wollen dürfte man ihnen wirklich bald alles wegnehmen.


Gibt es beim ÖBH auch so eine Verpackung?

Bild

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5283
Einigkeit macht stark!
Vivat et res publica, gloriosa Austria.

Bin interessiert an österreichischen Ordonnanzwaffen & Zubehör, auch Exportmodelle (ab 1800)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juni 2007, 16:17 
Offline

Registriert: 9. Januar 2006, 06:22
Beiträge: 508
Die Taschenmunition gibt es natürlich auch in der 9 mm Version-meine Bild

Spass beiseite ich bin von dieser kommenden Regelung ja selber betroffen, da ich Taschenmunition (noch) besitze. Ich muss die Taschenmunition so wie es derzeit aussieht wohl bald abgeben müssen. :roll: Vorstrafen oder dergleichen kann ich mir persönlich schlichtwegs nicht leisten, deshalb werde ich wohl zähneknirschend brav die Muni abgeben. Und dies seit ich nun seit mehr als 7 Jahren mehr die Taschenmunition mehrheitlich Zuhause hatte "seufz".


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juni 2007, 20:02 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4516
Seid ja ohnehin von freundlichen EU-Einsatzgruppen(ups Armeen) umgeben, da braucht ihr das nicht mehr.
Los die Brüssler Fahne an die Stange und brav Referenz erwiesen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juni 2007, 21:37 
Offline

Registriert: 9. Januar 2006, 06:22
Beiträge: 508
Deswegen werden wir noch lange nicht die EU-Fahne hiessen, geschweige den der EU beitreten aber es ist eine bedenkliche Entwicklung die damit losgetreten wurde. Ist erstmal die Taschenmunition weg, wird vorallem die linke Seite fordern auch das Sturmgewehr respektive Pistole zu kasernieren.

Unser gesammtes Milizsystem bzw. Wehrpflicht ist darauf ausgerichtet im Ernstfall mitsamt Material inklusive Waffe und Munition einzurücken aber mit einem Verbot der Taschenmunition wird das ganze ad absurdum geführt. Und das macht mich wütend, man kippt ein jahrzehntelanges System was sich bestens bewährt hat, so mir nichts dir nichts in die Tonne. :evil:

Wenn das so weitergeht, können wir gleich die Wehrpflicht abschaffen, denn was bringt eine Armeewaffe Zuhause ohne dazugehörige Munition?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juni 2007, 21:50 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4516
Genau dahin geht es ja und ist vielleicht auch der treibende Gedanke!
Bei uns war es ja schon immer so, daß sich die braven Milizler bevor sie sich bei ihrer Truppe hätten einfinden können, zumindest hätten leicht gefangen genommen werden können, wenn nich gleich dahingemetzelt. Dafür hätten sie für eine längere Gefangenschaft alles Erforderliche dabei gehabt(Butterdose, Eßgeschirr und Alpinpullover durfte ja sogar der österreichische Milizsoldat zu Hause haben). :evil:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juni 2007, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
ganz unabhängig davon, dass diese entwicklung mehr als traurig ist und natürlich nur der erste schritt zum einzug eurer armeewaffen ist hätte ich da eine frage.

soweit mir bekannt hat jeder schweizer eine solcher dosen mit 50 schuss für das sturmgewehr mitbekommen. ist das korrekt, oder habt ihr noch mehr munition für das sturmgewehr bekommen? Sollte doch nur dazu dienen um im ernstfall überhaupt genug mun zu haben um sich zur truppe durchschlagen zu können, oder?

ihr habt weiterhin ein relativ liberales waffenrecht und könnt doch jetzt die mun für eurer sturmgewehr beim büxer kaufen. was soll also die ganze aktion bringen, außer der erste schritt in richtung gesamter einzug zu sein? oder ist bei euch etwa das armeekaliber 223 verboten, etwa wie in frankreich? dann hätte das ganze ja eventuell einen sinn :roll:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juni 2007, 22:21 
Offline

Registriert: 9. Januar 2006, 06:22
Beiträge: 508
@Stefan

Eigentlich jeder CH Armeeangehörige der das Stgw 90 als persönliche Waffe in der Armee führt hat die 50er Dose Zuhause, ausser Betriebssoldaten aber das ist speziell. Daneben habe ab Unteroffiziere bzw. höhere Unetroffiziere die neben dem Stgw 90 die Pistole führen zu der 50er Dose auch die 48er Dose Zuhause. Ich der nur die Pistole als persönliche Waffe in der Armee führe habe deshalb keine 50er Dose GP 90 sondern "nur" die 48er Dose in 9 mm. Es gibt nur eine Dose Taschenmunition pro Mann/Frau. Ausnahmen mit mehr als einer Dose Taschenmunition sind mir dahingehend nicht bekannt.

Ne 223er Remington gibt es auch im CH-Waffengeschäft jedochz nicht die GP 90, die gibt es nur in der Armee bzw, Schützneverein um sofortigen Gebrauch zu benützen.

Die GP 90 unterscheidet sich ein wenig von Standardlaborierungen in 223er Remington her. So ist die GP 90 speziell auf das Stgw 90 abgestimmt. Das Stgw 90 läuft auch mit anderer 223er Remington Fabrikmunition, jedoch ist dann die Dralllänge/Geschossgewicht nicht optimal. Meistens und lässt sich somit wohl nicht so präzise schiessen wie mit der GP 90 Munition.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Juni 2007, 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Januar 2006, 23:17
Beiträge: 2406
Wohnort: Hausruck
Zitat:
...daß wir unser eigenes Öl haben....
jaja die Kernkraft ..... :D

_________________
Der Weg ist das Ziel ! ---- aber wo ist der Weg?
(frei nach Messner)

Mitglied Nr. 364


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2007, 17:47 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Zitat:
Meistens und lässt sich somit wohl nicht so präzise schiessen wie mit der GP 90 Munition.
_Das_ dürfte für die vielzitierte öffentliche Sicherheit ( und auch für Lebensmüde ) wohl bedeutungslos sein ..

Jedenfalls wieder ein Scheibchen des Wehrgedankens abgeschnitten.

"All the way the slippery slope .."

Übrigens, letztens habe ich mit "Vergnügen" gelesen, daß das von der Fa. Victorinox neu herausgebrachte "Rescue Knife"
( scheint sehr brauchbar zu sein, Bestellung läuft schon )
in der Schweiz nicht geführt werden darf,
da die Klinge einhändig zu öffnen ist.

Die Schweiz ist jedenfalls schon ein hübsches Stückchen weit in der Talfahrt gekommen.

mfG. d.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2007, 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
@schlagbolzen

Wie ist eigentlich die Schweizer Ordonnanzpistolenpatrone in Bezug auf Preis/ Präzision?


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise