Aktuelle Zeit: 15. Oktober 2018, 13:45

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25. Juni 2007, 01:14 
Offline

Registriert: 20. April 2007, 04:25
Beiträge: 79
Wohnort: alpha zentauri
seas

naja der Titel sagt ja schon aus um was es geht

Ich wollte frage ob es da eine reelle Chance gibt eine WBK zu bekommen, laut WaffG 1996 liegt es ja im Ermessen der Behörde.

dazu ein paar Fragen:
Wie schaut im Punkt Bürgerfreundlichkeit bei Waffenangelegenheiten bei der BH Linz-Land aus, gibt’s da Erfahrungen (egal ob positiv oder negativ)
Soll ich es gleich vergessen, und in 2 Jahren nochmall probieren

Gründe die ich angeben würde (nicht geordnet):
- mache momentan meine Ausbildung im Bereich "Digital Film and Animation" fertig und gründe danach eine Firma für Special Effects und Bühnen/Film Effekt Bau -> da die Special Effekts firmen bei allen Filmen auch für die Schusswaffen Szenen verantwortlich sind, ist es klare das ich auch Schiessen können muss (bei Dreharbeiten werden natürlich so gut wie nie scharfe Waffen benutzt)
- bin gerade dabei einen Aufklärungs- Roboter zu bauen/entwickeln der nach eine direkten Treffer immer noch mindestens 95% seiner Funktion erfüllen soll -> Funktionstests nach direkten Beschuss mit einer FFW
- Sportschiessen

na ja ich stell des da einfach mahl so in den Raum, aber ich glaub fast das ich mit den Begründungen keine Chance haben werde


hinten nach noch ein allgemeine Waffenrechtliche Frage:
Das ich auf einen Grundstück eine Waffe geladen bei mir haben darf muss dieses ja Eingefriedet sein. Ist dem Gesetzt auch genüge getan, wenn nur der Teil wo ich die Waffe abfeuere Eingefriedet ist. Im konkreten Fall ist es nämlich so das, dass Grundstück meiner Eltern nicht komplett Eingefriedet ist (gemeinsamer Teich midm Nachbarn), aber ein Teil vom Grundstück durch eine Gartenzauntür vom Rest abtrennbar ist. Würde es erlaubt sein in diesem Bereich eine Waffe abzufeuern (Kugelfang wäre der Boden, es handelt sich ja nur darum, vereinzelt einen Testschuss abzugeben). Im Innenbereich darf man, soweit ich das verstanden hab, ja auch Schiessen (natürlich mit geeigneten Kugelfang), wenn das Grundstück nicht Eingefriedet ist.

über a paar Rückmeldungen zu den aufgezählten punkten würde ich mich freuen
mfg. masterbase

_________________
Glock 17 Gen4

Rechtschreibfehler sind als Kunstwörter anzusehen und somit Urheberrechtlich geschützt :D
Mitgliedsnummer 5632


Zuletzt geändert von masterbase am 25. Juni 2007, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2007, 01:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Hallo,

Du könntest dich allenfalls auf §21, Absatz 1 berufen:
Zitat:
[...]ebenso die Ausstellung an Menschen, die das 18. Lebensjahr
vollendet haben, sofern sie den Nachweis erbringen, daß der Besitz einer solchen Waffe für die Ausübung ihres Berufes erforderlich ist.
Sprich du musst dem Bearbeiter weise machen dass du die WBK für deinen Beruf brauchst. Nachdem du aber noch Student bist, wird es mit der Begründung wohl eher schlecht aussehen - hängt aber natürlich vom Bearbeiter ab.

Ich würde mich an deiner Stelle einmal zur Bezirkshauptmannschaft begeben und da mit dem zuständigen Beamten reden, der wird dir auch ohne schriftliches Beantragen etc. sagen können ob dein Fall positiv erledigt werden kann, oder nicht.

Ansonsten solltest du IWÖ Mitglied werden und gegebenenfalls im IWÖ Büro um Unterstützung bitten.

Georg

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2007, 01:39 
Offline

Registriert: 20. April 2007, 04:25
Beiträge: 79
Wohnort: alpha zentauri
Ich hatte sowiso vor, morgen mal bei der BH vorbei zu schauen und mit der/dem BearbeiterIn zu sprechen. Und IWÖ Mitglied bin ich schon :)

masterbase

_________________
Glock 17 Gen4

Rechtschreibfehler sind als Kunstwörter anzusehen und somit Urheberrechtlich geschützt :D
Mitgliedsnummer 5632


Zuletzt geändert von masterbase am 25. Juni 2007, 18:25, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2007, 05:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juni 2007, 01:10
Beiträge: 686
Wohnort: Im Reiche des Steinadlers
Genau, das ist der beste Weg, finde ich. Versuch in einem persönlichem Gespräch einfach mal dem Sachbearbeiter klarzulegen, wofür du die WBK brauchst. Falls er Einwände hat kannst du argumentieren, bei Fragen diese beantworten und er kann dir gleich sagen, was du brauchst und ob du eine Chance hast. Heißt nicht umsonst, beim reden kemman d´Leut zamm.
Außerdem lernst du deinen Bearbeiter gleich mal ein bischen kennen, kann auch nicht schaden wenn du weißt, woran du bist.
Gruß aus den Bergen
Old Sam

_________________
LG Old Sam
StyriaMountainMen


IWÖ Nr.: 2940


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2007, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
Also das mit dem Aufklärungsroboter lässt - rein menschlich-psycholgisch gesehen - die Chancen eines solchen Anrages gegen null sinken, wenn Du das rein schreibst, würd ich mal wetten.

Auch korrekte Rechtschreibung beim Antrag wird wichtig sein. Wenn Du solche groben Hacker drinnen hast, wie in Deinen Posts, dann wird sich das recht wahrscheinlich auch auf die Ermessensentscheidung tendenziell negativ auswirken.

Offen gesagt scheint Dein Vorhaben mit diesen Begründungen relativ wenig aussichtsreich, aber geh zur BH und versuch eine schlüssige, sichere Sache dort vorzutragen. Vielleicht hast Du eine Sportschützengeschichte vorzuweisen?

Ad Einfriedung: Das Gelände, in dem Du die FFW mit WBK führst muss vollständig eingefriedet sein. Wenn das nur ein Teil des Grundbesitzes ist, dann geht das natürlich auch, aber nur dort, und nur wenn der Teil rundherum umzäunt ist.

Bedenke, dass Du die Verwahrungsvorschriften für den Transport einer Kat B. Waffe dann aber z.B. zwischen Haus und eingefriedetem Gartenteil einhalten musst. Und darauf würde ich ziemlich achten, wenn ich Schüsse in einem privaten Garten abfeuere.

Im Haus brauchst Du keine extra Einfriedung, weil das Haus selbst Einfriedung genug ist.

lg digital

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2007, 16:07 
Offline

Registriert: 20. April 2007, 04:25
Beiträge: 79
Wohnort: alpha zentauri
@Digital: danke für deine ausführliche Antwort. Was meinst du mit Sportschützengeschichte ?
des midm Roboter hab ich mir fast gedacht, dass das keine gute Idee ist ...

der Hauptgrund für die ganze Angelegenheit ist ja Spotschiessen

mfg. masterbase

_________________
Glock 17 Gen4

Rechtschreibfehler sind als Kunstwörter anzusehen und somit Urheberrechtlich geschützt :D
Mitgliedsnummer 5632


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2007, 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
Keine Ahnung, irgendwas mit Pep: 2006 Landesmeister im Luftdruckgewehrschießen (muß sagen ich hab keine Ahnung...) und jetzt Umstieg auf FFW. Oder seit 12 beim Schützenverein Luftdruck/Bogen..., und jetzt halt Interesse an FFW.


lg digital

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juni 2007, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Zitat:
Ich hatte sowiso vor, morgen mahl bei der BH vorbei zu schauen und mit der/dem BearbeiterIn zu sprechen. Und IWÖ Mitglied bin ich schon :)

masterbase
Ich würde meine BH ab und zu auch gern mahlen *G* :twisted:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Juni 2007, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2007, 11:46
Beiträge: 198
Wohnort: Austria
Zitat:
da die Special Effekts firmen bei allen Filmen auch für die Schusswaffen Szenen verantwortlich sind, ist es klare das ich auch Schiessen können muss (bei Dreharbeiten werden natürlich so gut wie nie scharfe Waffen benutzt)
Bei keiner Filmproduktion werden scharfe Schußwaffen eingesetzt.
Das wäre ein fast unkalkulierbares Risiko.
Selbst bei TV-Produktionen (im Studio) darf das nur ein Sachverständiger mit extra ausgestellter, behördl. Genehmigung machen, die Auflagen (Splitterschutz, Kugelfang) dafür sind enorm.
Ausnahme: Der Drehort befindet sich an einem behördl. genehmigten Schießstand und die Waffe wird in Richtung Kugelfang abgefeuert.

Bei Filmproduktionen werden IMMER Effektwaffen verwendet, die so konstruiert sind, daß sie den jeweils geforderten Effekt bringen.
Diese "Waffen" sind keine Waffen im Sinne des WaffGes. daher ist auch keine WBK dafür nötig.

Dein Anliegen wird daher wahrscheinlich bei der Behörde nur ein müdes Lächeln hervorlocken...

_________________
Nein, tut mir leid... Goethes Faust ist ausverkauft. Da waren aber auch nur 2 da...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Juni 2007, 14:03 
Offline

Registriert: 20. April 2007, 04:25
Beiträge: 79
Wohnort: alpha zentauri
Zitat:
Zitat:
da die Special Effekts firmen bei allen Filmen auch für die Schusswaffen Szenen verantwortlich sind, ist es klare das ich auch Schiessen können muss (bei Dreharbeiten werden natürlich so gut wie nie scharfe Waffen benutzt)
Bei keiner Filmproduktion werden scharfe Schußwaffen eingesetzt.
Das wäre ein fast unkalkulierbares Risiko.
Selbst bei TV-Produktionen (im Studio) darf das nur ein Sachverständiger mit extra ausgestellter, behördl. Genehmigung machen, die Auflagen (Splitterschutz, Kugelfang) dafür sind enorm.
Ausnahme: Der Drehort befindet sich an einem behördl. genehmigten Schießstand und die Waffe wird in Richtung Kugelfang abgefeuert.

Bei Filmproduktionen werden IMMER Effektwaffen verwendet, die so konstruiert sind, daß sie den jeweils geforderten Effekt bringen.
Diese "Waffen" sind keine Waffen im Sinne des WaffGes. daher ist auch keine WBK dafür nötig.

Dein Anliegen wird daher wahrscheinlich bei der Behörde nur ein müdes Lächeln hervorlocken...
das weis ich selbsverständlich, bei dreharbeiten mit darstellern sind es immer Effektwaffen ist auf volkommen klar und ich kenne auch die gesamten vorschriefte dafür

was allerdings immer moderener in größeren Film produktionen wird ist dass man den Dahstellern vor der Produktion ein Schiesträning verpasst. Und auch in fast allen "Stuntschullen" wird der umgang mit der Scharfen Waffe unterichtet (alles auf Behördlich genähmigten Schiessplätzen). so meinte ich dass !!!!
Alles andere wäre grob varlässig

Danke für die Klarrstellung is im meine ersten post nicht so gut rübergekommen

mfg. masterbase

_________________
Glock 17 Gen4

Rechtschreibfehler sind als Kunstwörter anzusehen und somit Urheberrechtlich geschützt :D
Mitgliedsnummer 5632


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Juni 2007, 15:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
(vor Rechtschreibfehlern tot umgefallen)

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Juni 2007, 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Hallo masterbase,

ich muss leider digital zustimmen, hast du vielleicht eine Rechtschreibschwäche (Legastenie, oder wie das heißt)?

Ich würde mir leichter tun wenn ich mir dessen bewusst bin, andernfalls erscheint es nämlich für mich so als kümmert es jemand anderen nicht wie er mit mir redet, und da fühlt man sich als Leser herabgesetzt.

Was ich weiß wolltest du aber eine Special-Effects Firma aufmachen, und keine Schießfirma. Klar, du musst die Handhabung beherrschen, aber ich kann dir auch sagen dass das so formuliert nicht als Grund durchgehen wird.

Ich weiß von meinem Bearbeiter dass er desöfteren Besuche kriegt von Leuten die den Waffenpass wollen mit der Begründung dass sie den brauchen weil sie bei einem Sicherheitsunternehmen arbeiten wollen. Aber es funktioniert genau umgekehrt - sie kriegen diesen erst wenn sie vom Arbeitsgeber das Bedürfnis ausgestellt bekommen, denn ansonsten könnte ja jeder kommen und behaupten er möchte früher oder später mal in einem Sicherheitsunternehmen arbeiten ..

Aber mach einmal das was schon vorgeschlagen wurde: nimm Kontakt mit dem Bearbeiter auf und taste ab was dieser von deiner Idee hält.

Georg

PS: nur die obligatorische Frage: du hast eh keinen Zivildienst abgeleistet?

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Juni 2007, 17:50 
Offline

Registriert: 20. April 2007, 04:25
Beiträge: 79
Wohnort: alpha zentauri
@Georg Zilvildienst: nein, untauglich (sportverletzung)

Heute war ich bei der BH, hab mit der Bearbeiterin gesprochen, die hat mich auch gefragt ob ich irgentwelche Schiessportlichen besätigungen habe oder Mitglied in einen Schützenverein bin. Naja die Antowort auf beide Fragen ist nein. Dazu gleich mahl eine Frage, weis jemand wo ich ohne WBK und mit Leihwaffe an einem Wettbewerb teilnehmen kann, dass ich ihn diesen Punkt etwas vorzuweisen hätte, bzw. könnte ich ja bis ich 21 bin so den Schiesssport nachgehen. (sollte aber im raum OÖ oder Wien sein)

Jetzt hab ich morgen einen Temien mit dem Cheff, wie ihn alle nenen, der entscheidet ja in letzterer hinsicht, d.h. morgen Früh gibts ein fixes JA oder NEIN.

Und zur guter letzt bez. den Rechtschreibfehlern, ja ich hab eine Legastenie wie immer mehr Leute. Tut mir leid, wenn meine posts ein wenig unleserlich ist. Ich hoffe ihr habt Verständnis dafür.

achja nochwas:
Was mir später erst aufgefallen ist, wirkt der erste post ein wengal so als ob ich ein unvernüftiger Jugendlicher wäre, der Hirnlos in die Botanik schiessen würde, wie man es ja leider all zu oft auf YouTube und co findet. Ich will das nur klarrstellen, es kommt nähmlich in einen Punkt so rüber all ob ich den Garten zum Schiessstand umfunktionieren will, dass ist bitte nicht der Fall. Es war rein die Frage ob .... siehe oben ... möglich wäre eine Testschuss abzufeuern (das es in einem Eingefriedeten gelände erlaub ist wuste ich ja vorher schon aus dem Thread: http://iwoe.org/bbforum/viewtopic.php?t=4705).

mfg. masterbase
PS: @Digital ich hoffe das du schon wieder lebendig bist :)

_________________
Glock 17 Gen4

Rechtschreibfehler sind als Kunstwörter anzusehen und somit Urheberrechtlich geschützt :D
Mitgliedsnummer 5632


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Juni 2007, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
*aufrappel*

Servus,

also ich denke, dass Du Dir halt bis morgen eine konkrete Perspektive zurecht legen solltest, die Du dann gut durchargumentierst.

Wie wenn Du auf die Bank gehst, und eine Finanzierung für ein Projekt haben willst (ok, damit hast Du vielleicht auch noch keine Erfahrung, aber Du kannst Dir vorstellen, dass es schlüssig sein muss).

Du solltest wissen, wo Du gern schießen würdest, was Du machen willst, Kaliber, Bewerbsart (Idee: IPSC, denn das ist mit Luftdruck, naja etwas fad... und mit Leihwaffen auch naja; aber achtung, IPSC ist vielleicht auf Deiner BH verpönt) weiters solltest Du schlüssig und vernünftig sagen können, warum Dich das interessiert, und vor allem dabei den Eindruck machen, dass Du das nicht nur machst, weil Du halt Waffen ursuper findest und eigentlich nur eine eigene Knarre zum rumballern haben willst.

Wenn Du nicht mal weisst, wo der nächste Schießplatz ist... wirds schwerer. Auch wenn Du sagst, dass Du demnächst im Schützenverein X beitreten willst, macht es einen anderen Eindruck als zu sagen, "äh nein, Mitglied in einem Schützenverein bin ich noch nicht, aber wissen Sie vielleicht wo es einen Schützenverein hier gibt?"

Konkret würde ich Dich im nächsten Moment nämlich fragen, woher Du überhaupt weisst, dass Du das willst.

Anyway, bitte an die anderen User: Keine Grundrechtediskussion starten. Es geht ja um eine Ermessensentscheidung.

Alles Gute und: Keep us posted!

lg digital

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Juni 2007, 23:22 
Offline

Registriert: 20. April 2007, 04:25
Beiträge: 79
Wohnort: alpha zentauri
Danke für die tips Digital

zu deiner Frage: Am Schiessstand hab ich ja schon geschossen...

gut naja heute ist der Temin nicht so prächtig gelaufen .... grml :evil:
Komm ich in den Vorraum, stell mich bei der Sekretärin vor, und erfahre dann, dass er leider nicht da ist, er hätte sie gerade erst Telefonisch darüber informiert. Naja, was soll man machen, aufregen ist bei so einer Ermessensentscheidung sicherlich nicht die beste Idee. Mal schaun ob er morgen um 10 wänigstens da ist, wenn er da wieder nicht da ist dann bin ich aber richtig sauer.

Morgen gibts ein weiteres update ...

Grüße masterbase

_________________
Glock 17 Gen4

Rechtschreibfehler sind als Kunstwörter anzusehen und somit Urheberrechtlich geschützt :D
Mitgliedsnummer 5632


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise