Aktuelle Zeit: 10. Dezember 2018, 16:17

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Michael Klonovsky, 28. März 2018
BeitragVerfasst: 28. März 2018, 16:31 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 197
https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna
Zitat:
Ein Staat würde es sich dreimal überlegen, die individuellen Freiheiten anzutasten, wenn jeder Bürger daheim ein Gewehr im Schrank hätte. Diese Feststellung stammt nicht von mir, sondern von Friedrich Engels (wörtlich: "Welche Regierung würde es wagen, die politische Freiheit anzutasten, wenn jeder Bürger ein Gewehr und fünfzig scharfe Patronen zu Hause liegen hat?"


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2018, 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1134
Der Herr Engels reiht sich somit, obwohl Mitbegründer einer der destruktivsten Staatsformen, in die Reihe mit Thomas Jefferson, George Washington und vielen anderen weisen Staatsmännern. Sie haben erkannt, dass nur das rechtschaffene und bewaffnete Volk vor Tyrannei und Unrecht schützen kann und der Garant der Freiheit ist. Leider hat man sich im Laufe der Jahrzehnte zu viel gefallen lassen und man lässt sich weiterhin viel zu viel gefallen aber das ist eine andere Geschichte.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2018, 20:00 
Offline

Registriert: 4. Oktober 2014, 23:27
Beiträge: 659
Wohnort: Graz
Zitat:
Der Herr Engels reiht sich somit, obwohl Mitbegründer einer der destruktivsten Staatsformen, in die Reihe mit Thomas Jefferson, George Washington und vielen anderen weisen Staatsmännern. Sie haben erkannt, dass nur das rechtschaffene und bewaffnete Volk vor Tyrannei und Unrecht schützen kann und der Garant der Freiheit ist. Leider hat man sich im Laufe der Jahrzehnte zu viel gefallen lassen und man lässt sich weiterhin viel zu viel gefallen aber das ist eine andere Geschichte.

MfG
Resistance
Glaube ich nicht. Man sehe sich die Diskussionen und Agitationen in den USA an, wo die Linke drauf und dran ist, den 1. (Meinungs- und Redefreiheit) und 2. Zusatzartikel (Waffen tragen) abschaffen zu wollen. Die Regierung ist also Willens das durchzuziehen und die Leute können nur demokratisch - also durch Wahlverhalten - Einfluss darauf nehmen. Oder glaubt wer, dass sich die Legalwaffenbesitzer in den USA in einem Kampf gegen alle US-Militärs und Polizisten durchsetzen werden können?

_________________
LG Eichhörnchen

---------------------------------------------------------
Stand your ground!
Das Todesdreieck für Legalwaffenbesitzer: §§8, 12 und 13 WaffG
Eine Statistik beantwortet immer nur die an sie gerichteten Fragen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. März 2018, 00:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2490
Wohnort: Niederösterreich
Zitat:
Zitat:
Der Herr Engels reiht sich somit, obwohl Mitbegründer einer der destruktivsten Staatsformen, in die Reihe mit Thomas Jefferson, George Washington und vielen anderen weisen Staatsmännern. Sie haben erkannt, dass nur das rechtschaffene und bewaffnete Volk vor Tyrannei und Unrecht schützen kann und der Garant der Freiheit ist. Leider hat man sich im Laufe der Jahrzehnte zu viel gefallen lassen und man lässt sich weiterhin viel zu viel gefallen aber das ist eine andere Geschichte.

MfG
Resistance
Glaube ich nicht. Man sehe sich die Diskussionen und Agitationen in den USA an, wo die Linke drauf und dran ist, den 1. (Meinungs- und Redefreiheit) und 2. Zusatzartikel (Waffen tragen) abschaffen zu wollen. Die Regierung ist also Willens das durchzuziehen und die Leute können nur demokratisch - also durch Wahlverhalten - Einfluss darauf nehmen. Oder glaubt wer, dass sich die Legalwaffenbesitzer in den USA in einem Kampf gegen alle US-Militärs und Polizisten durchsetzen werden können?
Müssen sich die Bürger durchsetzen können oder würde es nicht genügen einen aussagekräftigen Widerstand zu leisten?

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. März 2018, 10:14 
Offline

Registriert: 6. Januar 2006, 12:01
Beiträge: 342
Müssen sich die Bürger durchsetzen können oder würde es nicht genügen einen aussagekräftigen Widerstand zu leisten?[/quote]

Man beachte Beispiele aus der Vergangenheit:

Die weiße Rose oder die Gruppe um Stauffenberg haben aussagekräftigen Widerstand geleistet. Und, hats was gebracht? Was wurde aus ihnen? Moralisch toll aber sonst wirkungslos. Ähnlich gehts uns heute mit einem großen Teil der Bevölkerung. Die habens schon immer gewußt. Darum haben sie auch gegen die EU gestimmt. Freilich haben sie Recht gehabt, trotzdem heben sie heute ihren Hintern nicht und gehen auf die Straße.
Das Massenweise auf-die-Straße-gehen, also seinen Durchsetzungswillen demonstrieren, wie es die ideologisch Verblendeten praktizieren, DAS bringt etwas. Siehe Mauerfall in Berlin (gut, ja, die hatten die Schnauze voll gehabt von Ideologie), nur wenn die Politiker Angst vor der Bevölkerung (ihrem Arbeitgeber!) bekommen bewegt sich was. Die Masse, egal ob ideologisch gesteuert wie in der Sowjetunion, in EUROPA oder Nazideutschland,oder einfach verzweifelt, schindet Eindruck und setzt sich durch. Die pol. Gegner werden eingeschüchtert, bleiben zu Hause und sind unsichtbar (aber sie habens schon immer gwußt!).

_________________
IWÖ-Mitglied Nr.:4405


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. März 2018, 18:05 
Offline

Registriert: 4. Oktober 2014, 23:27
Beiträge: 659
Wohnort: Graz
Zitat:
Man beachte Beispiele aus der Vergangenheit:

Die weiße Rose oder die Gruppe um Stauffenberg haben aussagekräftigen Widerstand geleistet. Und, hats was gebracht? Was wurde aus ihnen? Moralisch toll aber sonst wirkungslos. Ähnlich gehts uns heute mit einem großen Teil der Bevölkerung. Die habens schon immer gewußt. Darum haben sie auch gegen die EU gestimmt. Freilich haben sie Recht gehabt, trotzdem heben sie heute ihren Hintern nicht und gehen auf die Straße.
Das Massenweise auf-die-Straße-gehen, also seinen Durchsetzungswillen demonstrieren, wie es die ideologisch Verblendeten praktizieren, DAS bringt etwas. Siehe Mauerfall in Berlin (gut, ja, die hatten die Schnauze voll gehabt von Ideologie), nur wenn die Politiker Angst vor der Bevölkerung (ihrem Arbeitgeber!) bekommen bewegt sich was. Die Masse, egal ob ideologisch gesteuert wie in der Sowjetunion, in EUROPA oder Nazideutschland,oder einfach verzweifelt, schindet Eindruck und setzt sich durch. Die pol. Gegner werden eingeschüchtert, bleiben zu Hause und sind unsichtbar (aber sie habens schon immer gwußt!).
Absolut richtig. - Ich habe seinerzeit leider für den EG/EU-Beitritt gestimmt, weil ich dem ORF und abderen Medien auf den Leim ging.

_________________
LG Eichhörnchen

---------------------------------------------------------
Stand your ground!
Das Todesdreieck für Legalwaffenbesitzer: §§8, 12 und 13 WaffG
Eine Statistik beantwortet immer nur die an sie gerichteten Fragen.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise