Aktuelle Zeit: 22. August 2019, 06:16

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 6. Februar 2014, 23:58 
Offline

Registriert: 29. Oktober 2012, 21:23
Beiträge: 6448
Wohnort: South Central
Zitat:
Betrug mit gefälschten Führerscheinen geklärt

Eine Streife der Polizeiinspektion Bad-Hofgastein stellte bei einer Verkehrskontrolle im Mai 2013 einen gefälschten Führerschein sicher. Die türkische Inhaberin des gefälschten Dokumentes und Lenkerin des Fahrzeuges gab sich vorerst ahnungslos. Die Frau gab an, sie habe das "Dokument" in einer Fahrschule in Ungarn erworben. Sie nannte auch einen Zeitraum von drei Wochen, in der sie die Fahrschule besucht und eine positive Fahrprüfung abgelegt habe. Weiters gab die Frau an, dass ihr dabei eine 30-jährige Ungarin geholfen hatte. Die im Pongau lebende Ungarin habe ihr den Termin bei der Fahrschule vermittelt und sie auch bei sprachlichen Barrieren in Ungarn unterstützt. Auch ein Quartier in Ungarn habe ihr die 30-Jährige besorgt. Die Ermittler setzten sich mit der Ungarin in Verbindung, sie bestätige die Angaben der türkischen Staatsbürgerin. Bei den weiterführenden Ermittlungen, die von Mai 2013 bis Februar 2014 andauerten, konnten bei den Befragungen, drei weitere türkische Staatsbürger ausgeforscht werden. Sie gaben an, auf die gleiche Art und Weise ihren Führerschein in Ungarn gemacht zu haben. Auch bei Ihnen sei die 30-Jährige unterstützend in Ungarn mit dabei gewesen. Den vier türkischen Staatsbürgern konnte nachgewiesen werden, dass sie in den von ihnen genannten Zeiträumen, sich nicht in Ungarn aufgehalten hatten. Die Personen stehen in keinem familiären Naheverhältnis. Die vier Personen verwickelten sich bei Befragungen immer mehr in Widersprüche. Sie gaben schließlich zu, keine Fahrschule in Ungarn besucht zu haben. Sie hatten die "Führerscheine" um Beträge zwischen 500 und 800 Euro von der 30-jährigen Ungarin gekauft. Mit diesen Aussagen konfrontiert, gestand die Frau schließlich. Sie gab an, dass sie von einer Bekannten in Ungarn die gefälschten Führerscheine bezogen hat.
In Zusammenarbeit mit der ungarischen Polizei konnten die Ermittler eine 56-jährige Frau in Ungarn ausforschen. Die 56-Jährige hatte nachweislich die gefälschten Führerscheine mit der Post nach Österreich geschickt. Über den Aufenthalt der Frau ist derzeit nichts bekannt.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist eine Person seit rund zwei Jahren im Besitz eines gefälschten Dokumentes. Eine zweite Person gibt an, dass sie seit rund einem Jahr ein gefälschtes Dokument besitzt. Eine weitere Person gibt an, dass sie sich nie getraut hat, mit dem gefälschten Führerschein zu fahren. Die vierte Person bestreitet nach wie vor jeden Zusammenhang.

--------------------------------------------------------------
Presseaussendung LPD Salzburg
vom 06.02.2014, 13:11 Uhr

_________________
Stand Your Ground

Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise