Aktuelle Zeit: 15. September 2019, 19:14

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 3. Mai 2016, 11:00 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1499
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/ ... /234121798
Zitat:
Der Angeklagte hatte auch den Bruder des Opfers mit einem Messer attackiert.

Ein 18-jähriger Kärntner ist am Montag in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden. Ein Schöffensenat am Landesgericht Klagenfurt sah es als erwiesen an, dass der junge Mann im Vorjahr eine Jugendliche sexuell genötigt und ihren Bruder mit einem Messer attackiert hatte. Laut Gutachten war er nicht zurechnungsfähig. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig.

Zwei Taten
Die erste Tat hatte sich in einer Betreuungseinrichtung für Jugendliche in Klagenfurt abgespielt. Laut Staatsanwältin Johanna Schunn hat der Angeklagte dort eine junge Frau erst mit Worten bedrängt - "dann hat er sie gegen eine Wand gedrückt und sich geholt, was sie ihm nicht geben wollte." Monate später ereignete sich der zweite Vorfall, der dann schließlich zur Verhaftung des 18-Jährigen führte: Er hatte den Bruder seines ersten Opfers von einem Fahrrad getreten, ein Messer gezückt und mehrmals nach ihm gestochen. Das hatte nicht nur das Opfer gegenüber der Polizei, sondern auch ein weiterer Zeuge ausgesagt, führte Richter Michael Schofnegger in der Begründung der Entscheidung des Gerichts an.

Psychische Erkrankung
Ein Sachverständiger verwies in seinem Gutachten auf eine psychische Erkrankung des Angeklagten, durch die er bei seinen Taten nicht zurechnungsfähig gewesen sei. Und: "Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird der Angeklagte noch weitere Taten setzen, wenn er nicht behandelt wird. Es besteht eine hohes Risiko, dass er schwere Körperverletzungen und Vergewaltigungen begehen wird." In der Vergangenheit habe der 18-Jährige eine ganze Reihe ähnlicher Taten verübt, die nicht angeklagt wurden, die aber zu Unterbringungen geführt hätten - für den Sachverständigen ein weiterer Grund, eine Einweisung zu befürworten.

Der Verteidiger legte Berufung und Nichtigkeitsbeschwerde ein, die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab.
Heute ist Tag der Pressefreiheit!

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise