Aktuelle Zeit: 18. Oktober 2019, 19:22

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wieder Eisenstangen-Attacke in Wien
BeitragVerfasst: 12. Mai 2016, 14:57 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1499
http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/app_ ... tory.phtml
Zitat:
Erneut Attacke mit Eisenstange in Wien


Nach der schrecklichen Bluttat am Wiener Brunnenmarkt, bei der die Reinigungskraft Maria E. mit einer Eisenstange erschlagen wurde, hat schon wieder ein Gewalttäter zu einer Waffe dieser Art gegriffen: Wie gegenüber krone.at bestätigt wurde, schlug ein 41-jähriger Ungar Donnerstagfrüh am Heumarkt im Bezirk Landstraße mit einer Eisenstange zunächst auf ein Auto ein - und wollte dann eine Schülergruppe attackieren. Nur durch das couragierte Eingreifen eines Zeugen wurde Schlimmeres verhindert. Der Mann konnte wenig später festgenommen werden - dabei wurden jedoch zwei Polizisten verletzt.

Wie Pressesprecher Thomas Keiblinger im Gespräch mit krone.at berichtete, wurde die Polizei kurz vor 8 Uhr alarmiert: "Ein Mann schlug mit einer Waffe - die Kollegen beschrieben sie als eine Art Zeltstange - auf ein weißes Auto ein." Nach einigen wuchtigen Schlägen ließ der Ungar von dem Fahrzeug ab und wollte seine Wut offenbar gegen drei vorbeigehende Schüler im Alter von 17 und 18 Jahren richten.

Ein junger Zeuge, der das Vorgehen beobachtete, reagierte jedoch geistesgegenwärtig und stellte sich schützend vor die Gruppe. Beim Versuch, den rabiaten 41-Jährigen abzuwehren, wurde der Helfer leicht verletzt. Anschließend ergriff der Verdächtige die Flucht.

Gewalttäter mit Pfefferspray überwältigt
Wenig später entdeckten Beamten den - laut Polizeiangaben vermutlich betrunkenen - Mann am Schwarzenbergplatz. Da sich der 41-Jährige weiter gewalttätig zeigte, sahen sich die Polizisten dazu gezwungen, zunächst ihre Pistolen zu ziehen und auf ihn zu zielen. "Die Kollegen wollten aber auf jeden Fall eine Schussabgabe vermeiden und zückten dann ihre Pfeffersprays", so Keiblinger.

Im Zuge eines darauffolgenden Handgemenges konnte der Verdächtige überwältigt werden - beide Polizisten wurden bei dem Einsatz jedoch verletzt. "Dem 41-Jährigen werden fünf Delikte angelastet", so der Polizeisprecher. Darunter: schwere Sachbeschädigung, gefährliche Drohung, schwere Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt.

12.05.2016 11:36 csb, krone.at



ZUM THEMA

04.05.2016
Österreich
AUF OFFENER STRASSE
Passantin in Wien erschlagen: Kenianer verhaftet

09.05.2016
Österreich
VERDÄCHTIGER KOFFER
Terroralarm bei Minister Sebastian Kurz in Wien

10.05.2016
Österreich
ZWEI VERLETZTE
Betrunkener rammt Straßenlaterne in Wien-Döbling

09.05.2016
Österreich
MEHR ALS GEDACHT:
Wien zahlt 290 Millionen Euro für Flüchtlinge

11.05.2016
Österreich
"SCHUSS GEHÖRT"
Finanzpolizisten stoppten verwirrten Pistolenmann
AUCH INTERESSANT

WARF SICH VOR ZUG
Verge­wal­tigt: Junge Frau stre­amte Selbst­mord live

ANZEIGE
Affären und Geld in der Bundesliga

ANZEIGE
Sofort online GELD verdienen!

STRANGULIERTE SICH
Schüler bezahlt eroti­sches Spiel mit dem Leben

POLIZEI IM EINSATZ
Flücht­lings­kinder zeigten in Schule Kriegs­vi­deos

ANZEIGE
12.500€ im MONAT!
powered by plista
KOMMENTARE
Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings, bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Benutzername
Passwort


1/3

Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.
Sebastian1605 meinte am 12.5.2016 14:48
Hatte bestimmt eine Psychose
jasobinich11 meinte am 12.5.2016 14:47
Ist das jetzt auch ein Traumatisierter oder welche Entschuldigung hat der jetzt wieder?????
anwalt11 meinte am 12.5.2016 14:46
@Graupelschauer das wichtigste haben sie vergessen: warum werden versager von politiker, welche das land an die wand gefahren haben, ungehindert Ausländer ins land gelassen haben, unzählige illegale sich im land aufhalten und nicht verfolgt werden, warum werden solche politiker nicht umgehend verhaftet, angeklagt und verurteilt! stattdessen treten sie einfach zurück und übe4rlassen den angerichteten schaden straffrei andere!
Celica meinte am 12.5.2016 14:46
Natürlich auf freien Fuß. Ist ja nur ein harmloser EU-Bürger.
hepe1000 meinte am 12.5.2016 14:44
Sofort aus dem Land werfen, OHNE jegliche Verhandlung !!!
Figo1288 meinte am 12.5.2016 14:42
Der VDB Wettert schon wieder gegen Hofer obwohl er gesagt hat es wird kein Schmutziger Wahlkampf was ist dem alten Mann noch zuzutrauen, der hält ja sich nicht einmal zu seinen eigenen Worten :( nachzulesen im Teletext lg aus Graz
catwomen meinte am 12.5.2016 14:41
Seit der Öffnung der osteuropäischen Grenzen, steigt bei uns die Kriminalität, das ist ein Wahnsinn !
johann-61 meinte am 12.5.2016 14:40
Die Eisenstangen liegen auf Baustellen herum- ist sicher net schwer eine zu bekommen.
Kracherltruppe2005 meinte am 12.5.2016 14:39
Vergewaltigungen, Mord und versuchter Mord mit Eisentangen und Sittenwächter die Andersgläubige niederstechen. Hört sich nach Mittelalter an, nein es ist Wien im Jahr 2016. Einfach Wahnsinn.
schmusebrigitte meinte am 12.5.2016 14:38
WO LEBEN WIR EIGENTLICH ??? Unerträgliche Zustände wie "im alten Rom ". In Amerika tät er keine Luft mehr schnappen !!!!
1/3

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Mai 2016, 17:35 
Offline

Registriert: 4. Oktober 2014, 23:27
Beiträge: 659
Wohnort: Graz
Im Krone-Forum schreibt einer als Kommentar dazu:
Zitat:
Zum Glück haben wir nicht solche liberalen Waffengesetze wie in den USA. Sonst würden solche Amokläufer auch bei uns Schusswaffen benutzen anstelle von Eisenstangen.
Was ist ein solides, seriöses und haltbares Gegenargument dazu?

_________________
LG Eichhörnchen

---------------------------------------------------------
Stand your ground!
Das Todesdreieck für Legalwaffenbesitzer: §§8, 12 und 13 WaffG
Eine Statistik beantwortet immer nur die an sie gerichteten Fragen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Mai 2016, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1308
Zitat:
Was ist ein solides, seriöses und haltbares Gegenargument dazu?
Gegenargument? Jeder Eisenstangen Mörder würde, wenn der Grips reichen würde, eine illegale Waffe anschaffen, weil er auf Grund des psychologischen Gutachtens nicht zu einer legalen Waffe kommen würde. Statt dessen hätte eine der drei Jugendlichen den Angriff innerhalb von wenigen Sekunden mit seiner legalen Waffe beendet.

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], MSN [Bot] und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise