Aktuelle Zeit: 27. Mai 2018, 09:52

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13. Mai 2016, 13:14 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1503
http://www.vienna.at/mehr-als-100000-eu ... st/4720949
Zitat:
Nach mehreren Einbrüchen in Wohnhäuser in Wien und Niederösterreich befindet sich ein 28-Jähriger nun in der Justizanstalt St. Pölten in Haft. Insgesamt soll ein Schaden von mehr als 100.000 Euro entstanden sein.

Der Tatverdächtige soll laut NÖ Polizei vor allem Bargeld und Schmuck im Wert von mindestens 90.800 Euro erbeutet und einen Sachschaden von mehr als 22.600 Euro verursacht haben. Insgesamt werden dem Beschuldigten 26 Straftaten vorgeworfen, zu denen er sich geständig zeigte.

20 Einbrüche in Einfamilienhäuser in Wien und NÖ

Auf das Konto des albanischen Staatsbürgers gehen 20 vollendete und vier versuchte Einbrüche in Einfamilienhäuser, ein räuberischer Diebstahl in einem Wohnhaus in Klosterneuburg und eine Sachbeschädigung, berichtete die Landespolizeidirektion am Freitag. Beamte des Landeskriminalamtes NÖ nahmen den 28-Jährigen am 22. Jänner am Bahnhof Absdorf (Bezirk Tulln) fest, nachdem er in einem Siedlungsgebiet in der Nähe Wohnhäuser ausgekundschaftet haben soll.

Nach mehreren Dämmerungseinbrüchen in Wohnhäuser in den Bezirken Tulln, Wien-Umgebung, Korneuburg und Hollabrunn Anfang Jänner vermuteten die Ermittler, dass der Täter mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Tatorten gelangte und anschließend Richtung Wien zurückfuhr. Auf die Spur des 28-Jährigen kamen die Kriminalisten durch die Auswertung von Videoaufzeichnungen auf mehreren Bahnhöfen.

Zehn Straftaten wurden im Bezirk Tulln verübt. Weitere Tatorte befanden sich in den Bezirken Baden (fünf), Korneuburg (drei), Wien-Donaustadt, Wien-Umgebung und Mödling (je zwei), Hollabrunn sowie Wiener Neustadt (jeweils einer).
Ausgeziechnete Arbeit der Exekutive. Respekt!

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise