Aktuelle Zeit: 28. Februar 2020, 07:07

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13. Mai 2016, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1308
Tja, dumm gelaufen, aber der Artikel ist gut geschrieben. Witzig finde ich den Satz "Auch das Messer wurde ihm abgenommen, da er kein berechtigtes Interesse am Mitführen dieser Waffe darlegen konnte.". Was wäre denn ein berechtigtes Interesse? Jederzeit zur SV bereit zu sein? Vielleicht wollte er auch nur "reden" mit seinem "Bekannten"?
Zitat:
Österreicher (34) mit Waffe zu Bekanntem unterwegs: Bundespolizei stellt in Lindau Pistole und Messer sicher. Die Bundespolizei hat in Lindau einen Österreicher festgenommen. Er war mit einer Pistole und einem Einhandmesser bewaffnet. Die beiden Waffen wurden beschlagnahmt. Der Mann muss mit einem Strafverfahren rechnen.

Am Lindauer Bahnhof kontrollierten Bundespolizisten einen österreichischen Staatsangehörigen in einem grenzüberschreitenden Zug. Der 34-Jährige musste seine Reise unterbrechen: Die Beamten fanden in seiner Tasche zwei Waffen.Vor der Durchsuchung seines Gepäcks hatte der Kontrollierte auf Nachfrage noch verneint, Waffen oder gefährliche Gegenstände mitzuführen. Wie sich herausstellte, war das eine glatte Lüge. In seiner Umhängetasche befanden sich zugriffsbereit eine Pistole, in der ein Magazin mit 17 Patronen eingeführt war, sowie ein Einhandmesser mit einer knapp neun Zentimeter langen Klinge. Da der Mann weder eine Erlaubnis für den Transport über die Grenze noch eine Berechtigung für das Führen der Schusswaffe nachweisen konnte, wurde die Pistole samt Munition sichergestellt. Auch das Messer wurde ihm abgenommen, da er kein berechtigtes Interesse am Mitführen dieser Waffe darlegen konnte.

Auf dem Bundespolizeirevier erklärte der Festgenommene, dass er lediglich einen Bekannten besuchen wolle. Er habe schlicht vergessen, dass die Pistole und das Messer in der Tasche waren. Nach Rücksprache der Bundespolizei mit der zuständigen Staatsanwaltschaft konnte der Vorarlberger seine Reise ohne die Waffen wieder aufnehmen. Er wird sich voraussichtlich schon bald wegen seines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen.
http://www.all-in.de/nachrichten/polize ... 69,2280325

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. Mai 2016, 16:29 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1499
Leider sind die deutschen Gesetze teilweise noch bürgerfeindlicher als unsere.

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. Mai 2016, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Trotzdem ein ordentlicher Vollpfosten ... man vergisst eine Pistole doch nicht in der Tasche. Die hat man entweder bewusst im Tresor oder bewusst dabei (Weg zum Schießstand o.ä.) ...

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. Mai 2016, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1308
Zitat:
(Weg zum Schießstand o.ä.) ...
Oder am Weg zum Bekannten. Wer weiß, vielleicht wollte er dort üben?

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Mai 2016, 02:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2011, 17:12
Beiträge: 1160
Zitat:
Oder am Weg zum Bekannten. Wer weiß, vielleicht wollte er dort üben?
Tja, dann sollte er besser trotzdem die Gesetze befolgen. Eine geladene Waffe in der Umhängetasche ist und bleibt nunmal Führen, egal wie die Absicht dahinter aussehen mag.
Grenzübertritt mit einer Kat-B ohne EUFWP spielts eben auch nicht und dass das deutsche Waffengesetz hinsichtlich Messer absurd ist, befreit ihn nicht davon, sich daran halten zu müssen.
Ein fest Trottl war das, so meine ich.

_________________
Wolfgang


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise