Aktuelle Zeit: 30. März 2020, 11:24

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27. Juni 2016, 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1149
http://www.heute.at/news/oesterreich/oo ... 53,1306200
Zitat:
Bereits vor 16 Jahren soll ein Tschetschene (43) eine Marktfrau in der westsibirischen Stadt Raduzhny gemeinsam mit zwei Komplizen ausgeraubt und ermordet haben. Am 8. Juli muss sich der Mann in Wels vor Gericht verantworten.
Die beiden Komplizen wurden in Russland bereits verurteilt. Einer sitzt noch immer in Haft. Der dritte Verdächtige (43) aus Tschetschenien setzte sich damals nach Österreich ab und wurde von Russland per internationalem Haftbefehl gesucht. Im Zuge des Auslieferungsverfahrens entschied nun das Oberlandesgericht in Linz, dass dem Tschetschenen in Russland kein fairer Prozess gewährleistet werden könne.

Deshalb steht der Beschuldigte am 8. Juli in Wels vor Gericht. Der konkrete Vorwurf: Zusammen mit zwei Komplizen soll der 43-Jährige eine Marktfrau, die Geld für die Hochzeit ihrer Tochter gespart hatte, ausgeraubt haben. Laut Anklage schlugen sie ihr Opfer mit einer Sektfasche nieder und ermordeten sie mit mehreren Messerstichen.

Die beiden bereits Verurteilten belasten den Tschetschenen schwer. Dieser bestreitet jedoch jegliche Vorwürfe. Er leugnet sogar seine Identität. Weil der 43-Jährige bereits sehr lange in Auslieferungs- und Untersuchungshaft war, musste er schließlich freigelassen werden und wartet nun auf freiem Fuß auf seinen Prozess. Ob es am 8. Juli auch ein Urteil geben wird, ist noch unklar.
Idiotenjustiz zum Quadrat. Wir brauchen uns wirklich nicht mehr wundern.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27. Juni 2016, 21:44 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1499
Bedauerlicher Einzelfall.

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27. Juni 2016, 22:08 
Offline

Registriert: 10. Januar 2006, 13:38
Beiträge: 248
Uhm. Kann mir einer erklären warum der auf seinen Prozess warten wollen würde? Ausser wenn ihm die hiesigen Haftbedingungen so gut gefallen haben dass er noch einen Urlaub will?

Auf das Urteil bin ich mal gespannt.

_________________
M.Nr.:5189


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27. Juni 2016, 22:12 
Offline

Registriert: 16. November 2015, 18:41
Beiträge: 229
Zitat:
Bedauerlicher Einzelfall.
Eh aber wenigstens in Sibiren. Also weit weg.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. Juni 2016, 15:11 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1499
Stimmt. Seit Broda geht es mit der Justiz hier bergab.
Mit dem Mitregieren der EU hat sich das noch weiter beschleunigt.
Angesichts solcher Verfahren kann man sich nur noch an den Kopf greifen.
Das ist doch alles nicht mehr normal.
Das österreichische Volk kann auf diesen Schwerverbrecher verzichten.

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. Juni 2016, 21:22 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 431
Zitat:
Die Vereinten Nationen fordern für die EU-Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien einen »Bevölkerungsaustausch« mit Migranten aus Nahost und Nordafrika. Offenkundig ist der Asyl-Tsunami von langer Hand geplant.

In dem erst jetzt bekannt gewordenen UN-Bericht »Replacement Migration« (ST/ESA/SER A./206) der Bevölkerungsabteilung der UN (UN Population Division) aus dem Jahr 2001 wird die Öffnung Deutschlands für 11,4 Millionen Migranten gefordert, auch wenn das innerhalb Deutschlands zu sozialen Spannungen (»rise to social tensions«) führen werde.

Der Kampf gegen Widerstände in der Bevölkerung beim Bevölkerungsaustausch sei jedoch erforderlich, um Wirtschaftswachstum zu erzielen. Das alles diene den Interessen der Industrie. Weltweit unterstützen Wissenschaftler dieses Ziel.
http://www.politaia.org/allgemein/asyla ... utschland/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. Juni 2016, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1308
Zitat:
Wir brauchen keine "Bildungsreform". Wir brauchen schnellstens eine "Justizreform"
Nö, weil nachdem ersteres nicht kommt braucht es zweiteres auch nicht. Weil dadurch verblöden die Menschen noch mehr, wirklich gute Bildung steht dann nur mehr den rich kids zur Verfügung. Und durch die Verblödung braucht man dann diese ganzen Fälle nicht mehr verheimlichen, versteht dann eh keiner mehr.

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise