Aktuelle Zeit: 22. September 2019, 19:20

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1308
Helft mir kurz, wie ist nun der LKW Unfall bei Hamburg (Stauende) im Zusammenhang mit dem Axt Topic zu sehen? Weil diese Meldungen gar nicht mehr erwähnt werden, oder wie? Was leitet ihr davon ab?

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2518
Wohnort: Niederösterreich
Zitat:
Zitat:
Heute Nacht ist bei Hamburg wieder ein LKW in ein Stauende gerast und hat 4 Menschen getötet.
Das schaut aber wie nach einem eingepennten LKW-Fahrer aus.
Dann kann man diesen Fall streichen.

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1144
Zitat:
@resistance,
wenn du wieder so einen Artikel verlinkst, dann schreibe eine Bildwarnung dazu. Mir ist jetzt noch schlecht. :cry:
Ja, tut mir leid. So ein Künast-Schockbild unvorbereitet betrachtet, kann schon Übelkeit verursachen. Ich merks mir.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 14:38 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
Ungewöhnlich drastische Worte vom deutschen Oberpolizeigewerkschaftler :lol:
Mit Ton und Film! :mrgreen:

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... i-vor.html
Zitat:
Rainer Wendt wirft Künast "Klugscheißerei" vor
"Bescheuerte Frage" und "Klugscheißerei": Die Reaktionen auf den Tweet der Grünen-Politikerin Künast zum Würzburger Polizeieinsatz fallen scharf aus. Polizeigewerkschaftschef Rainer Wendt ist erbost. Nach ihrem umstrittenen Tweet zu der Axt-Attacke eines 17-Jährigen in einem Regionalzug bei Würzburg wird die Grünen-Politikerin Renate Künast scharf kritisiert. Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sagte, der Vorgang werde akribisch von der Staatsanwaltschaft untersucht und dann werde ein Urteil gefällt.
"Da brauchen wir die parlamentarische Klugscheißerei überhaupt nicht", sagte er in Richtung Künast bei N24, dem Fernsehsender der "Welt"-Gruppe. "Vielleicht sollte man Politikern grundsätzlich empfehlen, bei solchen Ereignissen 24 Stunden lang nicht zu twittern", empfahl er ihr in der "Saarbrücker Zeitung"
"Polizisten werden sich nicht auf Kung-Fu einlassen"
Am Montagabend attackierte ein 17-jähriger Flüchtling mit einer Axt und einem Messer in einer Regionalbahn bei Würzburg Fahrgäste. Fünf Menschen wurden teils lebensgefährlich verletzt. Danach flüchtete der 17-Jährige. Als er von Polizisten gestoppt wurde, soll er die Polizisten angegriffen haben, die ihn daraufhin durch Schüsse tödlich verletzten. Künast hatte in einem Tweet gefragt, warum der Angreifer erschossen und nicht angriffsunfähig gemacht worden sei.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 15:15 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
Bei Minderjährigen stellt sich ja immer auch die Frage nach der strafrechtlichen oder moralischen Verantwortung der Aufsichtspersonen. Ein paar Streufunde hierzu: Und mir schwant gleichzeitig, warum der Afghane so ausgezuckt ist! :twisted: :twisted: :twisted:

http://www.mittelbayerische.de/bayern-n ... 06048.html
[quote]... Der 17-jährige afghanische Flüchtling sei im Rahmen der Jugendhilfe intensiv betreut worden, sagte Sozialministerin Emilia Müller (CSU) nach Angaben einer Sprecherin am Dienstag. ... [/quote]
http://www.kathpress.at/goto/meldung/14 ... walttaeter
[quote]Bischof Hofmann sagte, ... "Vielleicht müssen wir die unbegleiteten Minderjährigen noch mehr begleiten und ihnen dabei helfen, die eigenen Traumata zu überwinden." ...[/quote]


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 15:35 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
Zitat:
Diese Kommentare zeugen von der Lust am Einknicken!
Die zeugen für mich eher von einer gewissen penetranten Präsenz klerikaler bzw. kirchlicher "Helfer" und "Pfleger".
Das war wohl nicht ganz das Richtige für einen paschtunischen Krieger!


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 17:36 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1499
Zitat:
Bei Minderjährigen
Wer weiß wieviele von diesen "Minderjährigen" wirklich minderjährig sind.
Von keinen bis gefälschten Papieren sowie falschen Identitäten wurde bereits unzählige Male berichtet.
Kofferweises sind Blankopässe nach Europa geliefert worden.
Dieser unfassbare Sumpf ist der absolute Gau.
Hätte man die Grenzen rechtzeitig abgeriegelt, wäre uns allen viel erspart geblieben.
Stattdessen wurde frech mit erhobenem Zeigefinger in die Kameras gegrinst.

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 18:16 
Offline

Registriert: 13. Oktober 2015, 16:38
Beiträge: 38
Angriffsunfähig wurde der Kerl ja eh geschossen.

Nur eben Dauerhaft !!!

Ich seh da jetzt keinen Fehler bei den Schützen !!!

Und nur aus reiner Gaudi werden sie ihn nicht erschossen haben.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 18:26 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
Zitat:
Und nur aus reiner Gaudi werden sie ihn nicht erschossen haben.
Treffender Kommentar bei der Achse dG:
http://www.achgut.com/artikel/kuenast_w ... ichtet_bei


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 18:55 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
Na wenigstens an den § 42a des deutschen Waffengesetzes dürfte sich der Afghane gehalten haben!
Das Ding hat keine 12cm.
Wieder ein deutscher Erfolg in der Terrorbekämpfung durch ein restriktives Waffenrecht! :mrgreen:
http://www.liveleak.com/view?i=afb_1468940251


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 20:17 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1499
Gibt es im deutschen Recht eigentlich noch den Straftatbestand der Zersetzung?

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Oktober 2015, 20:58
Beiträge: 28
Bald wird's Zeit für Waffenpässe........


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Axt-Attacke im Zug
BeitragVerfasst: 19. Juli 2016, 20:53 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1499
Zitat:
Bald wird's Zeit für Waffenpässe........
Bald?
Das "Bald" war bis 2015.

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise