Aktuelle Zeit: 24. Juni 2018, 02:58

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Januar 2014, 18:56
Beiträge: 271
Wohnort:
http://wien.orf.at/news/stories/2806858/

Nach der unscheinbaren, kleinen Meldung zu urteilen, wohl ein "echter" Penzinger mit mitgebrachter Folklorewaffe?!?

_________________
Der Verstand des Gebildeten wählt den rechten Weg,
der Verstand des Ungebildeten den linken

Bibel Buch Kohelet 10,2


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1111
Laut Krone ist das ein Georgier.
http://www.krone.at/wien/georgier-43-sc ... ory-537561
Die Waffe hatte er angebl. illegal besessen.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Folklore in Georgien, dem passiert nichts.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 18:10 
Offline

Registriert: 19. Januar 2012, 13:54
Beiträge: 126
Wohnort: Klagenfurt
Der wird gnadenlos angezeigt, da kennen die nix.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Dezember 2011, 19:54
Beiträge: 855
Wohnort: 1070 Wien
Zitat:
Der wird gnadenlos angezeigt, da kennen die nix.
Und ein Waffenverbot fasst er ach aus......doppet hoit bessa....

_________________
Werter Einbrecher. Die Türe die DU gerade aufgebrochen hast war zu DEINEM Schutz, nicht zu meinem!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. November 2016, 20:25 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Egal, wo der herkommt.
Die Waffe war illegal, das ist das Entscheidende!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. November 2016, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8664
Wohnort: Vorarlberg
Er vermutlich auch .... ;-)

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 6. November 2016, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Januar 2014, 18:56
Beiträge: 271
Wohnort:
Zitat:
Zitat:
Egal, wo der herkommt.
Sicher nicht. Die Menschen in diesem Land haben ein Recht zu erfahren woher die importierte Kriminalität herkommt und wer für diesen Import verantwortlich ist.
Seh' ich auch so.
Wenn 99% der Delikte mit illegalen Waffen von Ausländern begengen werden, ist das eine wichtige Information, die in politischen Maßnahmen verwertet werden muß!

_________________
Der Verstand des Gebildeten wählt den rechten Weg,
der Verstand des Ungebildeten den linken

Bibel Buch Kohelet 10,2


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 6. November 2016, 17:38 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Bitte nicht falsch verstehen, aber ich bin froh, dass es kein Österreicher mit einer legalen Waffe war.
Da hätte die Behörde wieder einen Ansatzpunkt für Restriktionen gehabt.
So wird gar nichts passieren.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. November 2016, 23:49 
Offline

Registriert: 5. Februar 2006, 14:02
Beiträge: 147
Zitat:
Bitte nicht falsch verstehen, aber ich bin froh, dass es kein Österreicher mit einer legalen Waffe war.
Da hätte die Behörde wieder einen Ansatzpunkt für Restriktionen gehabt.
So wird gar nichts passieren.
Das wäre dann ein echter bedauerlicher Einzelfall, wärs ein Österreicher gewesen. Und genau das ist ja der Wahnsinn! Kriminelle Zwangsbeglücker haben ja nur illegal erworbene Waffen. Wie man sieht ist denen unser Waffengesetz ja völlig egal, sonst hätt er ja keine Illegale besessen. Also würde auch keine Verschärfung des Waffengesetzen für legale Waffen greifen. Ausserdem wird ihm die Anzeige auch egal sein, falls er überhaupt eine Strafe ausfassen wird... danach wird er sich wieder eine besorgen. Ein Georgier hat eine Waffe zu besitzen, sonst ist er kein Mann. Das fällt dann wohl unter die viel gelobte Kulturbereicherung. Und es ist wichtig das bei jedem Delikt die Staatsangehörigkeit und Herkunft bekannt gegeben wird. Nur so kann auch die Öffentlichkeit ein Gefühl für die Ehrbarkeit unserer importieren Bereicherung bekommen. Wer etwas nicht weiß ist schlicht dumm. Wer aber etwas verschweigt ist ein Verbrecher.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. November 2016, 10:25 
Offline

Registriert: 18. Mai 2013, 09:02
Beiträge: 400
Und es ist wichtig das bei jedem Delikt die Staatsangehörigkeit und Herkunft bekannt gegeben wird. Nur so kann auch die Öffentlichkeit ein Gefühl für die Ehrbarkeit unserer importieren Bereicherung bekommen.

Genau das wäre zu wünschen...ich habe aber gehört dass die Bekanntgabe der Herkunft von "unschuldsvermuteten" Tätern aus irgendwelchen rechtlichen Gründen nicht möglich sein soll...wie gesagt "Hörensagen".


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. November 2016, 11:37 
Offline

Registriert: 5. Februar 2006, 14:02
Beiträge: 147
Leider hat uns die Vergangenheit immer wieder gezeigt, das es um der Pressefreiheit in Österreich, wenn um Schutzbefohlene geht, sehr schlecht steht. Ich darf nur an letzten Sommer erinnern, als das Innenministerium Nachrichtensperre über die Zustände im Lager Traiskirchen verhängt hat. Hier wurde das Österreichische Volk beabsichtigt desinformiert und in mehreren Fällen sogar schlicht belogen. Z.B. tatsächliche Anzahl der Asylanten, verübte Straftaten ausserhalb und innerhalb des Lagers, Zahl von Untergetauchten und Krankheiten. Die Traiskirchner Bevölkerung wurde schutzlos den illegal hereingeschleuster Kriminellen überlassen. Mehrere Vorfälle wurde schlicht totgeschwieben. Z.B. der sehr tragische Fall von Vergewaltigung einer alten Frau letzten Sommer bei den Kleingärten. Es wurde alles unternommen um diese Horrortat zu verschweigen. Erst ein kleiner Artikel brachte das Thema überhaupt ins Gespräch. Danach wurde beschwichtigt, es handle sich ja gar nicht um einen Asylanten. Ja dem gepeinigten Opfer wurde sogar unterstellt das sie gar nicht wissen könne ob es ein Ausländer/Asylant gewesen sein könne! Die Frau liegt aktuell gerade im Sterben, sie hat diese grausame Tat verübt nicht überwinden können.

Unschuldsvermutung (ohne Ausnahme) ist eines der lächerlichsten Dinge der politisch korrekten Gesellschaft.

Gesetze sind der linken Gesinnung insofern egal als es ihnen einen Vorteil bringt. Weisungen aus dem Ministerium werden von deren Schergen umgesetzt, selbst wenn sie nicht vom Gesetz gedeckt sind. Es muss ja erst jemand dagegen klagen und recht bekommen. Dann wird weiter geschaut.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. November 2016, 11:56 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Ist ja alles richtig, aber beim konkreten Vorfall glaube ich nicht, dass der Täter ein Asylant war.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. November 2016, 12:01 
Offline

Registriert: 5. Februar 2006, 14:02
Beiträge: 147
Zitat:
Ist ja alles richtig, aber beim konkreten Vorfall glaube ich nicht, dass der Täter ein Asylant war.
Doch, hat sich recht rasch bewiesen. Auch hier die Bestätigung: https://kurier.at/chronik/niederoesterr ... 77.540.244


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. November 2016, 13:05 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Bei dem Fall in Traiskirchen schon, klar.
Ich habe aber den konkreten Fall des Thread-Titels gemeint ( 43-jähriger Georgier schoss in Wien um sich ).


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise