Aktuelle Zeit: 23. Juni 2018, 14:06

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bluttat mit Schusswaffe: NÖ
BeitragVerfasst: 1. Dezember 2016, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. September 2009, 15:13
Beiträge: 1212
Wohnort: Innsbruck
http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/stor ... tory.phtml

Weiß jemand mehr darüber? Absolut irre sowas. Was stimmt denn mit der Welt nicht mehr?

Grüße

Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk

_________________
Ein Narr sagt, was er weiß; ein Weiser weiß, was er sagt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bluttat mit Schusswaffe: NÖ
BeitragVerfasst: 2. Dezember 2016, 09:20 
Offline

Registriert: 14. März 2013, 23:48
Beiträge: 104
War sie leider nicht, gehörte der erschossenen Mutter, also ungerechtfertigte Aneignung, jetzt kommt sicher wieder der Verwahrungsaufschrei!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bluttat mit Schusswaffe: NÖ
BeitragVerfasst: 2. Dezember 2016, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8664
Wohnort: Vorarlberg
Hätte sie das Haus angezündet wären bestimmt alle weniger tot ....

Eine Tragödie keine Frage, aber daraus Schlüsse ziehen? Eigentlich unmöglich.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bluttat mit Schusswaffe: NÖ
BeitragVerfasst: 2. Dezember 2016, 16:45 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Eine Tragödie und noch dazu zum schlechtest möglichen Zeitpunkt passiert.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Bluttat mit Schusswaffe: NÖ
BeitragVerfasst: 3. Dezember 2016, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juni 2016, 08:44
Beiträge: 11
In diesem Zusammenhang schreibt die uns wohl allen bestens bekannte Gerichtspsychiaterin Sigrun Roßmanith in der Wochenendausgabe der SN, der Schusswaffengebrauch habe in Österreich "drastisch zugenommen".
Da ich den Aussagen dieser Dame im Speziellen und den meisten publizierten Statements zu dieser Thematik im Allgemeinen misstraue, würde es mich interessieren, ob es dazu belastbares Datenmaterial gibt. Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.


Gesendet von iPad mit Tapatalk


Zuletzt geändert von osthugo am 3. Dezember 2016, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bluttat mit Schusswaffe: NÖ
BeitragVerfasst: 3. Dezember 2016, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Falsch. Die Dame plappert einfach das nach, was man ihr vorsagt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Bluttat mit Schusswaffe: NÖ
BeitragVerfasst: 3. Dezember 2016, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juni 2016, 08:44
Beiträge: 11
Zitat:
Falsch. Die Dame plappert einfach das nach, was man ihr vorsagt.
Das vermute ich. Mich würde darum eine Datenquelle interessieren, die diese Aussage zweifelsfrei widerlegt.


Gesendet von iPad mit Tapatalk


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bluttat mit Schusswaffe: NÖ
BeitragVerfasst: 3. Dezember 2016, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Nein. Sie müßte das belegen, nicht wir.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bluttat mit Schusswaffe: NÖ
BeitragVerfasst: 3. Dezember 2016, 17:50 
Offline

Registriert: 18. Mai 2013, 09:02
Beiträge: 400
Na ja...da müsste die Gerichtspsychiaterin konkret darauf angesprochen werden die Quellen zu benennen auf die sich die getätigten Aussagen stützen.
Wenn so eine Forderung von einer Privatperson kommt wird sie vermutlich "Schubladisiert" werden...
Der BP Kandidat Hofer hat ja auch mehrmals falsche Darstellungen sofort als "Lüge" bezeichnet!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bluttat mit Schusswaffe: NÖ
BeitragVerfasst: 4. Dezember 2016, 12:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Die Frau Rossmanith, die ich ja kenne, darauf anzusprechen, müßte der Journalist machen. Tut er aber nicht. Ich kann nur sagen, daß die Frau Rossmanith etwas Falsches sagt und warten was passiert - nämlich niix.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise