Aktuelle Zeit: 25. Juni 2018, 19:36

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 19. Dezember 2016, 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2011, 14:49
Beiträge: 304
Wohnort: ÖSTERREICH
[url] http://m.spiegel.de/panorama/gesellscha ... le.at//url]

Wieder eine tolle feige niederträchtige Terror Aktion gegen den helfenden Westen!

Leute passt auf euch auf und schaut was rund um euch so passiert!

Gruß

_________________
Numquam Retro

Bild
http://www.drall-vsv.at

IWÖ Mitglied


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 20. Dezember 2016, 10:42 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Nach dem LKW-Attentat von Nizza wäre es erforderlich gewesen, Veranstaltungen mit Pollern abzusichern.
Hat man aber nicht gemacht - warum nicht?

Gesendet von meinem SM-G388F mit Tapatalk


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 20. Dezember 2016, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1111
Zitat:
Hat man aber nicht gemacht - warum nicht?
Weil man lieber die Tatsachen verdrängt und stattdessen auf die rechtstreuen LWB losgeht - ist einfacher.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 20. Dezember 2016, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2480
Wohnort: Niederösterreich
Zitat:
Nach dem LKW-Attentat von Nizza wäre es erforderlich gewesen, Veranstaltungen mit Pollern abzusichern.
Hat man aber nicht gemacht - warum nicht?

Gesendet von meinem SM-G388F mit Tapatalk
In unserer freien Gesellschaft kann und soll nicht alles überwacht werden, das ist der Nachteil gegenüber einem totalitären System, daß alles überwacht und kontrolliert. Wir müssen gewisse schreckliche Taten hinnehmen. Was wir aber nicht hinnehmen müssen ist, daß wir Leute aufnehmen und durchfüttern die nichts von dieser unserer Gesellschaft halten.

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 20. Dezember 2016, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. September 2009, 15:13
Beiträge: 1212
Wohnort: Innsbruck
Ganz d'accord mit Pirker.

Darf ich es sagen? Ich muss es sagen:

Verbietet mal endlich jemand diese 580 PS LKW! Das muss echt nicht sein. 200 wären mehr als ausreichend. Vielleicht könnte man sie auch etwas leichter bauen.

Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk

_________________
Ein Narr sagt, was er weiß; ein Weiser weiß, was er sagt.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 20. Dezember 2016, 14:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. September 2007, 23:06
Beiträge: 5483
Wohnort: Wien
Zitat:
Zitat:
Nach dem LKW-Attentat von Nizza wäre es erforderlich gewesen, Veranstaltungen mit Pollern abzusichern.
Hat man aber nicht gemacht - warum nicht?

Gesendet von meinem SM-G388F mit Tapatalk
In unserer freien Gesellschaft kann und soll nicht alles überwacht werden, das ist der Nachteil gegenüber einem totalitären System, daß alles überwacht und kontrolliert. Wir müssen gewisse schreckliche Taten hinnehmen. Was wir aber nicht hinnehmen müssen ist, daß wir Leute aufnehmen und durchfüttern die nichts von dieser unserer Gesellschaft halten.
Hausmasta hat nichts von Überwachung geschrieben! Betonblöcke als Straßenabsperrung hätten gereicht.

Werden jetzt auch anscheinend nachträglich aufgestellt,
https://www.tag24.de/nachrichten/polize ... rkt-194647
http://www.thueringer-allgemeine.de/web ... 1768529123

aber es hat genug Warnanzeichen schon vorher gegeben...

2010
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/eur ... y/25109806
http://www.n-tv.de/politik/Was-passiert ... 68551.html
2012
http://www.focus.de/fotos/weihnachtsmae ... 92912.html
2015
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... erkte.html
http://www.news.de/politik/855625151/te ... -sicher/1/
http://derstandard.at/2000025982674/Deu ... chlagsziel
http://www.nordbayern.de/politik/erhoht ... -1.4797740
2016
http://www.bz-berlin.de/berlin/anschlag ... r-gefahr-2
http://www.ruhrnachrichten.de/nachricht ... 54,3176330
.
.
.

_________________
.22lr, .223rem, .308win, 9x19mm, .45acp, .357mag, .44mag, 12/70
IWÖ Nr.: 5710
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Volksvertreter verkaufen das Volk.

Don't steal! - The government hates competition!


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 20. Dezember 2016, 14:50 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Ja, mit Poller habe ich die Betonblöcke bzw. -pfeiler gemeint.
Und ja, es hat Warnungen ohne konkrete Ortsangaben gegeben. Man muss ja nicht jeden Weihnachtsmarkt in Hintertupfing so absichern, aber zumindest die in den großen Städten.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 20. Dezember 2016, 15:21 
Offline

Registriert: 17. April 2012, 23:28
Beiträge: 42
Persönlich glaube Ich, das es Russische Geheimdienst hier aktiv war.

wenn man beobachtet hätte, was in der letzten Monaten von russischen Politiker (genau über Berlin) gesagt wurde, dann sieht man hier eine Parallele.

und natürlich ist die "IS" russisches Projekt, damit EU zerpaltet wird, in dem Man hier Terror, Angst und Schrecken verbreitet, + kommen flüchtlinge zu uns, weil Asad die menschen dort abschlachtet, und hätte man den Asad rechzeitig gestürzt, hätten wir jetzt keine Krise, aber genau wegen Putin ist das nicht passiert. und jetzt werden es noch mehr zu uns kommen, da Putin ganzen Aleppo zerstört hat und Menschen vertrieben wurden, wir können uns alle beim Putin bedanken, toll gemacht.

PS: und dann werden auch Migranten für Straftaten benutzt, (von Russischen Geheimdienst gesteuert) damit EU mit Russland "Kooperiert" im Kampf gegen Terrorismum und damit keine Saktion mehr gegen Russland gibt...

Somit sollte man kühlen Kopf bewahren, und nicht alles an Muslime schieben, wenn man Vernunftig das ganze beobachtet und sieht, Wer daraus profitiert, dann wird man nur den Putin sehen, der an dieser Ereignissen gewinn macht.

und dann Fahren unsere FPÖ nach Moskau, echt zum kotzen! aber keiner von denen würde dort Leben wollen, solche Heuchler.

und wenn man anschaut, wer zun uns als Flüchtling kommt, da sieht man meistens sind es "Schiitten" auch der Vergewaltiger und Mörder aus Deutschland war ein Schiite, aus Iran oder Afghanistan! man könnte darüber und endlich reden, wieviel bei uns "ehemalige" Asad soldaten als Flüchtlinge nach EU eingereist sind, und genau diese werden dann auch für alle möglich straftaten benutzt, damit es hier in EU Krieg ausbricht zwischen Muslime und Christen, und damit EU geschwächt wird, und der Putin kann dann ehemaliges Soviet Union wieder aufbauen, in dem er Polen, Litauen, und andere ehemalige soviet Staaten besetzt. und viele leider sind da reingefallen, und denken, die Muslime sind hier schuld, und die Ausländer, bzw. Migranten. das ist genau das, war Putin möchte.

Ich weiß hier sind viele gegen EU, aber man muss verstehen, wenn man allein wird, wird man vom Wolf gefressen! das sollte uns klar sein, wenn Österreich aus EU Austritt, dann könnnen Russen und auch besetzen, und wir können uns kaum Wehren.

und ja, bin auch kein EU fan, aber bessere Alternative sehe ich hier nicht, da es sonst noch schlimme Zukunft uns droht, wer will schon wie in Russland leben?! unter Totaler Diktatur, Waffen kann man dort sofort vergessen, auch wenn in Medien was anderes behauptet wird, Ich war mal in Russland, habe auch bekannte dort, somit glaubt mir, hier in Ö gehts uns ziemlich gut, auch das jetztige Ö-Waffengesetzt 100mal besser als in Russland.

Grüße

freeman


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 20. Dezember 2016, 15:34 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Du als Russe verdächtigst Putin und den russischen Geheimdienst?
Bisschen weit hergeholt...

Gesendet von meinem SM-G388F mit Tapatalk


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 20. Dezember 2016, 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2480
Wohnort: Niederösterreich
Ja, bleibt bitte bei Fakten, sonst muß ich wieder mit den Knöpfen spielen.. Danke!

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 20. Dezember 2016, 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. September 2007, 23:06
Beiträge: 5483
Wohnort: Wien
Vielleicht war ja Putin im LKW? :roll:
@freeman Posting
Selten solche postfaktischen Fakenews ohne Quellenangabe gelesen. :|

_________________
.22lr, .223rem, .308win, 9x19mm, .45acp, .357mag, .44mag, 12/70
IWÖ Nr.: 5710
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Volksvertreter verkaufen das Volk.

Don't steal! - The government hates competition!


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2016, 07:04 
Offline

Registriert: 16. November 2015, 18:41
Beiträge: 229
Naja, der freeman hat ja nur eine andere Erklärung für eine bekannte Situation präsentiert, eine solche braucht jetzt keine Quellen sondern soll halt nur schlüssig sein, Problem ist halt das ist nicht der Fall, geostrategisch ist die Interessenslage auch ein bisschen anders, ebenso gab es keinen legitimen Grund Assad etc. zu stürzen, jetzt ausser man betrachtet Chaos als Selbstzweck.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2016, 07:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1111
Zitat:
Vielleicht war ja Putin im LKW? :roll:
@freeman Posting
Selten solche postfaktischen Fakenews ohne Quellenangabe gelesen. :|
Vielleicht zuviel Bild - Zeitung gelesen. Da schreiben sie ja auch irgendeinen Blödsinn, dass der Kölner Silvesterwahnsinn von Russland gesteuert wurde.
Zum Thema russisches Waffenrecht: Bitte mal den Herrn Dr. Z. fragen, der war in Russland am Schießstand eingeladen. Einen Reisebericht des GenSek gibts hier: http://www.querschuesse.at/beitraege-20 ... -der-wolga

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2016, 10:04 
Offline

Registriert: 8. September 2015, 18:59
Beiträge: 45
Zitat:
Zitat:
Nach dem LKW-Attentat von Nizza wäre es erforderlich gewesen, Veranstaltungen mit Pollern abzusichern.
Hat man aber nicht gemacht - warum nicht?

Gesendet von meinem SM-G388F mit Tapatalk
In unserer freien Gesellschaft kann und soll nicht alles überwacht werden, das ist der Nachteil gegenüber einem totalitären System, daß alles überwacht und kontrolliert. Wir müssen gewisse schreckliche Taten hinnehmen. Was wir aber nicht hinnehmen müssen ist, daß wir Leute aufnehmen und durchfüttern die nichts von dieser unserer Gesellschaft halten.
@pirker
ich muss deinen satz korrigieren!
wenn wir leute die von unserer gesellschaft nichts halten, nicht aufnehmen und durchfüttern würden, müssten wir gewisse schrecklichen taten nicht hinnehmen !!!
mfg

_________________
Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft...


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2016, 12:07 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Es gibt auch einen Helden von Berlin: Lukasz Urban, der polnische Fahrer des entführten LKW.
Ltd. polizeilichen Erkenntnissen bereits mit zahlreichen Messerstichen verletzt, konnte er dem Täter noch ins Lenkrad greifen und so noch mehr Opfer verhindern. Nach Stillstand des LKW wurde er mit dann einer kleinkalibrigen Waffe erschossen. Wenn man sich die Bahn des LKWs anschaut, erkennt man, dass er nach einer kurzen geraden Strecke nach links ausgebrochen ist. Ein Attentäter wäre stur gerade weitergefahren, um möglichst viele Opfer zu töten. Es macht also Sinn den Terror aktiv zu bekämpfen, anstatt nur immer als Opfer klein beizugeben. Lassen wir also Lukasz Urban den großen Helden von Berlin sein.


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise