Aktuelle Zeit: 24. Juni 2018, 03:19

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2016, 14:56 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
BtT: Welcher Täter ist so dämlich und läßt seine Ausweispapiere am Tatort zurück?
Und warum kommt die Polizei jetzt damit daher - erst jetzt gefunden ?

Gesendet von meinem SM-G388F mit Tapatalk


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2016, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. September 2007, 23:06
Beiträge: 5483
Wohnort: Wien
May the Farce be with you...

Auszug von N(ull)-TV Ticker
Zitat:
+++ 11:04 Ermittler finden offenbar Duldung eines Verdächtigen +++
+++ 11:32 Tunesier nutzt offenbar mehrere Identitäten +++
+++ 13:09 Tunesier soll Kontakt zu Abu Walaa gehabt haben +++
+++ 13:20 Gesuchter fragte Polizeispitzel offenbar nach Waffe +++
+++ 13:32 Polizei nahm A. im August fest - ließ ihn wieder frei +++
+++ 13:52 Behörden wollten gesuchten Tunesier abschieben +++
+++ 15:01 Terrorabwehrzentrum befasste sich im November mit A. +++
+++ 15:20 Einsatz in NRW verzögert sich wegen Schreibfehler +++
+++ 15:41 Tatverdächtiger sollte abgeschoben werden +++
+++ 15:47 Fehlende Papiere verhinderten Abschiebung von Tatverdächtigem +++
+++ 15:58 Jäger: Tunesische Papiere kamen erst heute an +++
+++ 16:04 Tatverdächtiger reiste über Freiburg ein +++

http://www.n-tv.de/politik/17-17-Zwoelf ... 68596.html

_________________
.22lr, .223rem, .308win, 9x19mm, .45acp, .357mag, .44mag, 12/70
IWÖ Nr.: 5710
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Volksvertreter verkaufen das Volk.

Don't steal! - The government hates competition!


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 21. Dezember 2016, 23:21 
Offline

Registriert: 17. September 2014, 18:27
Beiträge: 326
Zitat:
In unserer freien Gesellschaft kann und soll nicht alles überwacht werden, das ist der Nachteil gegenüber einem totalitären System, daß alles überwacht und kontrolliert. Wir müssen gewisse schreckliche Taten hinnehmen. Was wir aber nicht hinnehmen müssen ist, daß wir Leute aufnehmen und durchfüttern die nichts von dieser unserer Gesellschaft halten.
Wir haben das hinzunehmen was die vom Volk gewählten Politiker uns antun, so einfach ist das. Der Sobotka hat ja gesagt man soll diese Märkte mit großer Sorgfalt trotzdem besuchen, wie man das macht sagt er aber nicht. Vermutlich 2 Armlängen Abstand, damit kommt das alles wieder in Ordnung und natürlich mit den hübschen Müllcontainern die man jetzt so platziert hat, dass kein LKW mehr durchpasst, da werden den Jihadisten jetzt aber die Ideen ausgehen! :lol:


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 22. Dezember 2016, 07:49 
Offline

Registriert: 25. März 2013, 10:20
Beiträge: 114
Die Poller-Absperrung-Ideen und ähnliches sind ganz für die Katz.

Für Lukasz Urban und seine Hinterbliebenen sollten bei den Christmetten Fürbitten verlesen werden!


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 22. Dezember 2016, 10:51 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Gegen Anschläge mit Fahrzeugen helfen Betonsperren schon. Falls Angriffe mit Sprengstoffgürteln stattfinden, müssen bei großen Veranstaltungen Absperrgitter mit Personenkontrollen wie beim Oktoberfest in München hochgezogen werden. Hundertprozentige Sicherheit gibt's natürlich nie, aber wir sollten es ihnen auch nicht zu leicht machen. Kostet natürlich was, aber sind es die ersparten Totesopfer nicht wert?


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anschlag in Berlin
BeitragVerfasst: 22. Dezember 2016, 11:14 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 432
Nachtrag:
Natürlich wäre es einfacher und billiger gewesen, die betreffenden Herrschaften an den Grenzen nicht einfach unkontrolliert durchzuwinken. Aber das ist nicht geschehen und so werden die betreffenden Politiker noch öfter "mit den Gedanken bei den Opfern sein".

Gesendet von meinem SM-G388F mit Tapatalk


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise