Aktuelle Zeit: 18. Juli 2018, 20:23

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: en passant
BeitragVerfasst: 18. Juli 2017, 14:19 
Offline

Registriert: 20. Juni 2016, 18:32
Beiträge: 63
das absolute ende des gewaltmonopols, der staat kann uns nicht mehr schützen.

http://www.krone.at/oesterreich/unbekan ... ory-579169

_________________
chris
IWÖ M-Nr. 10963


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: en passant
BeitragVerfasst: 19. Juli 2017, 20:10 
Offline

Registriert: 4. Oktober 2014, 23:27
Beiträge: 649
Wohnort: Graz
Zitat:
das absolute ende des gewaltmonopols, der staat kann uns nicht mehr schützen.

http://www.krone.at/oesterreich/unbekan ... ory-579169
Der Staat konnte die Bevölkerung noch nie schützen. Denn die relativ geringe Anzahl an Delikten in der Vergangegenheit und das damit verbundene hohe subjektive Sicherheitsgefühl war lediglich dem Umstand geschuldet, dass sich die heimische Bevölkerung "einfach so" an die Strafgesetze hielt. Dieser Konsens ist nun in der Art nicht mehr gegeben, wodurch nun auffällt, dass das staatliche Gewaltmonopol eine reine Fiktion ist.

_________________
LG Eichhörnchen

---------------------------------------------------------
Stand your ground!
Das Todesdreieck für Legalwaffenbesitzer: §§8, 12 und 13 WaffG
Eine Statistik beantwortet immer nur die an sie gerichteten Fragen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: en passant
BeitragVerfasst: 19. Juli 2017, 20:34 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 431
Das heißt in weiterer Folge: die Bevölkerung muss sich selbst schützen.
Jeder einzelne muss sich und seine Famile schützen können - wie, das bleibt jedem selbst überlassen.
Das war früher nicht notwendig, aber dank den Multikulti-Befürwortern und Hereinwinkern haben wir heute eben diese Situation.
Aber am 15.Oktober ist ja Wahltag, da kann man seiner Meinung mit dem Stimmzettel zur Geltung verhelfen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: en passant
BeitragVerfasst: 19. Juli 2017, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Ich denke zukünftig muss man die Kinder mit einer Stichschutzweste in die Schule schicken ... schön haben's wir hier in Ö

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise