Aktuelle Zeit: 21. Juli 2018, 13:38

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28. Mai 2007, 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. November 2006, 21:12
Beiträge: 753
Bild

Um diese Trophäe beneiden den elfjährigen Jamison Stone aus dem US-amerikanischen Montgomery wohl unzählige Jäger: Er erlegte ein Wildschwein, das mit beinahe 2,9 Metern und unglaublichen 480 Kilogramm Gewicht sowohl wesentlich schwerer als auch größer ist als er selbst. mehr zum Thema: Infopics - klick dich durch die Bilder des Tages! Teste dein Wissen beim WochenquizDer Vater des Buben hatte ihn schon in jungen Jahren mit auf die Jagd genommen, mit fünf soll er das erste Reh erlegt haben. Bei der Verfolgung des Monsterschweins waren der Vater und zwei Gefährten als Beschützer des Elfjährigen dabei.

Der Bub schoss mit einem Revolver ganze acht Mal auf das Wildschwein, erst nach einer dreistündigen Verfolgungsjagd durch die Wälder brach das riesige Tier tot zusammen. "Ich hatte ein bisschen Angst, war ein bisschen aufgeregt", gestand Jamison der "Associated Press". Schließlich wäre es gut möglich gewesen, dass das Tier in der Not die Angreifer attackiert hätte. So bleibt dem beeindruckenden Schwein nach dem Tod nur eine unwürdige Verwandlung: Jamisons Vater lässt es zu Unmengen Würsteln verarbeiten.

_________________
DVC


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Mai 2007, 17:55 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:09
Beiträge: 1014
Thema hamma schon! :wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Mai 2007, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. November 2006, 21:12
Beiträge: 753
Zitat:
Thema hamma schon! :wink:
Sorry 8)

_________________
DVC


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 09:09 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1235
Wohnort: Wean
Kann mich Mondkalb nur voll anschließen!
Jagen ja, quälen nein!

Gruß
Peter


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 09:53 
Wie wärs damit; DAS TIER LEBEN LASSEN ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 10:09 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3511
Andere Länder, andere Sitten.

In den USA ist die Jagd mit Revolver durchaus üblich. Und in diesem Fall war es ein S&W 500er der auch nach Wiener Landesjagdgesetz zur Erlegung von Schalenwild zulässig wäre da die Hülsenlänge nicht unter 40mm liegt.

Die Mündungsenergie von ca 3900 Joule liegt übrigens über der einer typischen .308 ...

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 15:38 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:09
Beiträge: 1014
Ich mag die US Mentalität was Jagen angeht auch nicht. Ich bin kein Jäger, aber der Sohn guter Freunde ist Ranger in einem US Nationalpark. Von Waidgerechtigkeit ist da keine Rede und die Inkompetenz ist mangels Jagdscheinprüfung hoch. Was der so findet an angeschweißten Wild- die Tiere müssen tagelang gelitten haben weil irgend so ein Amateur nicht das richtige Kaliber verwenden wollte, die Entfernung unterschätzte, mit Bogen und Speer seine Männlichkeit beweisen wollte, etc.. Der kleine Fettsack kann doch ein flüchtiges Wild nichtmal über 200m verfolgen- schon da hört es sich bei mir auf. Das ist doch peinlich.

PS: Das erste Photo ist übrigens ein perspektivisch gestelltes. Sooo riesig wars nun auch wieder nicht:
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10551
Ja, bei uns ist das nicht in Ordnung. Aber in den USA sieht man das halt anders. Da geht es um den Rekord und nicht um die Weidgerechtigkeit. Andere Länder, andere Sitten. Wir können das nicht ändern. außer daß wir das bei uns nicht so machen. Auch in Afrika jagt man anders, dort steht wieder das Fleisch im Vordergrund, die Tropähe läßt man dem europäischen Jäger.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 15:59 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3511
Die USA haben das sogenannte "freie Jagdrecht", d.h. auf öffentlichem Grund (ausgenommen Nationalparks) ist jedermann zur Jagdausübung berechtigt (auf Privatgrund ausschließlich der Grundbesitzer; der muß aber seinen Privatgrund kenntlich machen; und kann eine Jagderlaubnis auf seinem Grund auch beliebig erteilen). Gegebenenfalls muß eine Abschußgenehmigung für bestimmte Wildarten gelöst werden.

Den verantwortungsvollen Jägern in den USA (und derer gibt es nicht wenige) sind die Dilettanten ebenfalls ein Dorn im Auge, aber das ist eben der Preis der Freiheit, weitgehend ohne staatliche Kontrolle agieren zu können. Wobei das bei manchen Wildarten wieder stark relativiert zu sehen ist.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
@ Gunther

Das wiederspricht doch den Ausführungen der ganzen Jagdgegner, die in der Jagd eine ständige Ausrottungsgefahr der Fauna sehen.

--> Welche Tiere sind in den USA generell geschützt?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Grundsätzlich mal alles was im Washintoner Artenschutzabkommen gelistet ist @rhodium.

Georg

PS: im Artikel steht dass der Keiler in einem kommerziellen Jagdrevier erlegt wurde. Was auch immer das sein mag.

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. März 2007, 21:58
Beiträge: 1703
Wohnort: Niederösterreich
Vielleicht hätte der Vater und der andere begleitende Jäger besser als Backup funktionieren sollen. Das Prinzip vom "Backup Shot" funktioniert ganz gut in Afrika mit gefährlichem Groß Wild.
Und dieses Schwein ist bestimmt ein gefährliches Groß Wild.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Im Artikel stand eh dass Vater + Onkel (oder sowas?) mit großkalibrigen Waffen dabei waren, falls das Schwein es sich anders überlegt?

Georg

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Mai 2007, 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. März 2007, 21:58
Beiträge: 1703
Wohnort: Niederösterreich
Dass ist genau das was ich nicht verstehe. Warum haben sie nicht die Gewehre verwendet und das Schwein, nahdem der Junge es getroffen hatte, mit den Gewehren erledigt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mai 2007, 00:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Ich denke mal der Vater wollte seinem Jungen die Trophäe und das Erlebnis nicht "wegnehmen". Immerhin hat er es schlussendlich auch selbst erlegt.

Georg

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise