Aktuelle Zeit: 21. Juni 2018, 20:20

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Januar 2007, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 19:35
Beiträge: 207
aehem... mal wieder zum Thema.

Der Kommunist Chavez wird mit den Waffen nicht das Volk bewaffnen, sondern rote Todesschwadrone. Ausgewaehlte linientreue und gewissenlose Kader, die dann als "Arbeiterkampfgruppen" Jagd auf "Bourgeoise" und "US-imperialistische Spione" machen werden, also auf alles, was nicht Heil Chavez bruellt.
:x

Der Verbrecher wird Venezuela in kurzer Zeit in ein riesiges Armenhaus verwandeln, getreu der sozialistischen Maxime: Armut fuer alle.
Und dabei wird er vorsorgen, damit das Volk nicht auf die Idee kommt, diesen Verbrecher seiner gerechten Strafe zuzufuehren.

Es bleibt fuer Venezuela erst mal nur zu hoffen, dass dort ein zweiter "Georg Elser" lebt und mehr Glueck hat, als unsereiner damals.

_________________
Gruss, Frank.
FWR und IWÖ (Mitgliedsnr. 4480) - Ich bin drin.
Gründungsmitglied E.L.F.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Januar 2007, 23:57 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 22:23
Beiträge: 426
Zitat:

Der Verbrecher wird Venezuela in kurzer Zeit in ein riesiges Armenhaus verwandeln, getreu der sozialistischen Maxime: Armut fuer alle.
Und dabei wird er vorsorgen, damit das Volk nicht auf die Idee kommt, diesen Verbrecher seiner gerechten Strafe zuzufuehren.
......so wie Evo Morales in Bolivien, Robert Mugabe in Zimbabwe die Liste lässt sich leider fortsetzen. In vielen Gegenden setzt sich heute ein nationaler Sozialismus durch - Abklatsch längst überholter Ideen- leider wehrt niemand den Anfängen.

_________________
Niemals wollen wir so tief sinken
von dem Kakao, durch den man uns zieht,
auch noch zu trinken.
(Erich Kästner) Nr.546


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Januar 2007, 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Wer soll dem wehren? Unsere Medien und Intellektuellen lieben diese Leute. Hauptsache ein Kommunist am Ruder und schon wird über alles andere hinweggesehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Februar 2007, 10:41 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1955
Wohnort: südlich von Wien
Zitat:
In vielen Gegenden setzt sich heute ein nationaler Sozialismus durch - Abklatsch längst überholter Ideen- leider wehrt niemand den Anfängen.
So ist es. Ein sehr treffendes Zitat von Friedrich Hayek:
Zitat:
"Nationalsozialismus ist die konsequenteste Form des Sozialismus."
Hier gibt's übrigens einen Artikel zu den aktuellen Aktivitäten des Führers in Venezuela, treffend betitelt mit "Heil Hugo":

http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?c ... &id=615069
Zitat:
Mit aller Schärfe geißelte hingegen der frühere Guerillakämpfer und linke Publizist Teodoro Petkoff den Parlamentsbeschluss. Seine Zeitung "Tal Cual" zeigte auf Seite 1 unter dem Titel "Heil, Hugo!" groß Charlie Chaplin im Film "Der große Diktator", in dem dieser Hitler parodiert.
In der heutigen Printausgabe der "Presse" war allerdings ein viel schöneres Foto von Chavez zu sehen: am Rednerpult, mit ausgestrecktem rechten Arm. Auch alle Finger schön ausgerichtet, nicht etwa drei davon abgespreizt :lol: .

Wien hat der Führer übrigens auch schon mit seiner Anwesenheit beglückt, hier ein Rückblick mit Bildern:

http://www.diepresse.com/diashow/defaul ... template=e
Zitat:
Tausende zum Großteil junge Menschen warteten auf den venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez, der in der linken Szene fast wie ein Popstar verehrt wird.
Naja, in fünfzig Jahren will es dann wieder keiner gewesen sein.

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Februar 2007, 10:56 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1955
Wohnort: südlich von Wien
Zitat:
Wer soll dem wehren? Unsere Medien und Intellektuellen lieben diese Leute. Hauptsache ein Kommunist am Ruder und schon wird über alles andere hinweggesehen.
Stimmt. Man könnte sagen, Chavez genießt den Segen des MeinungsFührerHauptquartiers.

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Februar 2007, 20:05 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 22:23
Beiträge: 426
Manchmal verströmt der Führerverschnitt aber auch Weisheit: Venezuelan President Hugo Chávez said that "the weapons are not instruments of war but instruments of peace"
Warum nur wird mir immer ängstlich zumute, wenn wenn wieder einmal jemand allzuviel von "Frieden" faselt?

April 4, 2005

The Spanish government of Jose Luis Rodriguez Zapatero has reached an agreement with Venezuela for the sale of 10 C-295 medium transport military airplanes, two CN-235 Persuader maritime vigilance airplanes, and eleven ships, eight of them exclusively for military use.

The total value of the sales is about 1,3 billion euros. The agreement represents the biggest military sale ever made by Spain.

Several political and Spanish newspapers criticized Zapatero's decision. Mariano Rajoy, PP party leader, labeled the decision "a monstrous mistake". The Spanish newspaper Diario de Sevilla editorialized that "the destination of the weapon bought legally on the international market should not fraudulently go to armed, terrorist, and paramilitary groups, etc, that could use them unduly."

Venezuelan President Hugo Chávez said that "the weapons are not instruments of war but instruments of peace". According to Chávez, the ships will be used to step up Venezuela's coastal patrols against the drug trade. http://en.wikinews.org/wiki/Venezuela_b ... from_Spain

_________________
Niemals wollen wir so tief sinken
von dem Kakao, durch den man uns zieht,
auch noch zu trinken.
(Erich Kästner) Nr.546


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. März 2007, 10:41 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1955
Wohnort: südlich von Wien
Dank des segensreichen Wirkens des Führers Chavez geht die Wirtschaft in Venezuela den Bach hinunter:

http://www.welt.de/finanzen/article7404 ... seits.html

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. März 2007, 12:41 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
Darum gehts ja im Sozialismus: Die absolute Gleichheit. Alle haben nichts. Flächendeckende Armut. Mit Ausnahme der Schweine natürlich, die sind gleicher.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise