Aktuelle Zeit: 24. Juni 2018, 03:12

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23. Februar 2007, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8664
Wohnort: Vorarlberg
Legal bei uns ?

http://egun.de/market/item.php?id=1249529

Wird von einem Österreicher angeboten ...

Hat jemand Erfahrungen mit der Waffe?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Februar 2007, 18:26 
Offline

Registriert: 6. Februar 2006, 19:56
Beiträge: 1119
Wohnort: Tirol
wenn ich mich recht entsinne ist die basis davon der jagdliche halbautomat und somit erlaubt.
ob der lauf nun original h&k is???


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Februar 2007, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Zählt das als Kat. C (wär ja eine Jagdwaffe?) oder Kat. B?

Georg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Februar 2007, 21:10 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
@Georg:
Halbautomat ist immer Kat. B.
Also meines Wissens is das HK 2000 bei uns nicht als Kriegsmaterial eingestuft und daher legal.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Februar 2007, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Danke für den Hinweis, war nur in Gedanken bei dem Ausnahmeparagraphen für Waffen die zur Jagd eingesetzt werden, und da die "Basis jagdlicher Halbautomat" genannt wurde ..

Georg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Februar 2007, 04:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Januar 2006, 17:34
Beiträge: 918
Wohnort: Wien
Zitat:
Danke für den Hinweis, war nur in Gedanken bei dem Ausnahmeparagraphen für Waffen die zur Jagd eingesetzt werden, und da die "Basis jagdlicher Halbautomat" genannt wurde ..

Georg
versteh ich jetzt nicht ganz :roll:

Halbautomaten sind doch alle Kat B ... wenn sie aus eigenartigen Gründen nicht Kat A sind *lol*

Basis jagdlicher HA ist ja nur relevant, da es so kein Halbautomat ist, der von "Kriegsmaterial" abstammt

auch wenn bestimmte Halbautomaten zur Jagd verwendet werden dürfen ... "2+1 Schuss-Regelung", werden die doch keine Kat C-Waffen werden, wie diverse Repetierer :roll:

gibt es da bei den Jägern nicht so eine Geschichte, dass die durch die Einführung des Waffengesetzes 1996 plötzlich für das Führen eines jagdlichen Halbautomaten einen WP brauchen, die Jagdkarte wie früher nicht mehr ausreicht ... :roll:

der gleiche Käse wie bei einer Faustfeuerwaffe als Schutz bei der Nachschau bzgl. Wildschwein & Co


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Februar 2007, 16:08 
Offline

Registriert: 12. Juli 2006, 19:41
Beiträge: 170
Wohnort: OÖ Linz Umgebung
Georg spielt auf den Paragraphen an, der den Innenminister dazu ermächtigt, auf Antrag Aller Landesjagdverbände einen jagdlichen Selbstlader als Kat.C meldepflichtig einzustufen!

Auf Anfrage beim LJVOÖ wurde mir mitgeteilt, dass dieser Paragraph noch nicht zur Anwendung kam und auch nicht daran gedacht wird!
Nix mit AUG auf Rehe! Könnt ihr vergessen!

zum Mitschreiben:
Zitat:
§ 19.
(1) ...
(2) Der Bundesminister für Inneres ist ermächtigt, auf
einvernehmlichen Antrag aller Landesjagdverbände Schußwaffen gemäß
Abs. 1 einer bestimmten Marke und Type, sofern für diese jagdlicher
Bedarf besteht, mit Verordnung von der Genehmigungspflicht
auszunehmen, sofern es sich dabei nicht um Faustfeuerwaffen handelt
und die Schußwaffe nur mit einem Magazin oder Patronenlager verwendet
werden kann, das nicht mehr als drei Patronen aufnimmt.
JG15


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Februar 2007, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Januar 2006, 17:34
Beiträge: 918
Wohnort: Wien
Zitat:
Georg spielt auf den Paragraphen an, der den Innenminister dazu ermächtigt, auf Antrag Aller Landesjagdverbände einen jagdlichen Selbstlader als Kat.C meldepflichtig einzustufen!

Auf Anfrage beim LJVOÖ wurde mir mitgeteilt, dass dieser Paragraph noch nicht zur anwendung kam und auch nicht daran gedacht wird!

zum Mitschreiben:
Zitat:
§ 19.
(1) ...
(2) Der Bundesminister für Inneres ist ermächtigt, auf
einvernehmlichen Antrag aller Landesjagdverbände Schußwaffen gemäß
Abs. 1 einer bestimmten Marke und Type, sofern für diese jagdlicher
Bedarf besteht, mit Verordnung von der Genehmigungspflicht
auszunehmen, sofern es sich dabei nicht um Faustfeuerwaffen handelt
und die Schußwaffe nur mit einem Magazin oder Patronenlager verwendet
werden kann, das nicht mehr als drei Patronen aufnimmt.
JG15
achso ...

schon klar, früher durften die Jäger auch solche Halbautomaten mit der Jagdkarte führen, jetzt aber nur wenn sie durch die Regelung ausgenommen werden, das gilt dann für alle Jäger, anscheinend wollen sie denen das nicht zugestehen

wäre es dann nicht möglich für solche HA vereinzelt Waffenpässe auszustellen?
ach, das will man ja auch nicht, sieht man ja schon wie gut es für FFW für die Wildsaunachschau funktioniert :?


naja, das AUG ist ja kein klassisches Beispiel mit jagdlichen Wurzeln *lol* das SL 2000 sieht ja eher so aus


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Februar 2007, 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Genau diesen Paragraphen hab ich gemeint. Schade dass dieser noch nicht zum Tragen gekommen ist.
Zitat:
schon klar, früher durften die Jäger auch solche Halbautomaten mit der Jagdkarte führen, jetzt aber nur wenn sie durch die Regelung ausgenommen werden, das gilt dann für alle Jäger, anscheinend wollen sie denen das nicht zugestehen.
Soweit ich dem Paragraphen nämlich entnehmen kann gilt das dann nicht nur für die Jäger, sondern wird dann allgemein zu einer Kat.C Waffe? Eventuell liegt ja darin der Knackpunkt wieso es bisher noch nie realisiert wurde.

Beziehungsweise es steht ja auch explizit drinnen
Zitat:
auf
einvernehmlichen Antrag aller Landesjagdverbände
, vielleicht konnten die sich bisher noch nie auf einen gemeinsamen Antrag entschließen?

Georg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Februar 2007, 17:06 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
Die hohen Herren im Lodenmatel kriegen beim Anblick eines Gottseibeiuns! HA oder eines Vorderschaftrepetierers im Tann einen Herzinfarkt. Warum sollten sie sich für sowas einsetzen?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Februar 2007, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2007, 15:17
Beiträge: 1045
Wohnort:
Halbautomat ist halt nichts Klassisches bei der Jagd. Deshalb. Jäger sind eben traditionsbewusste Menschen, weil auch die Jagd voller Traditionen ist.
Sonst würden die Jäger auch nicht Waffen mit Holzschäften kaufen, sondern die pflegeleichteren und oft robusteren aus Kunststoff.

_________________
Waffengalerie:


OA-15


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Februar 2007, 16:42 
Offline

Registriert: 12. Juli 2006, 19:41
Beiträge: 170
Wohnort: OÖ Linz Umgebung
@ Warnschuss:
Du solltest dich von der Vorstellung lösen, dass alle Jäger in dieses klassisch-konservative Bild passen! Zugegeben, für 90-95% trifft das zu. Aber schön langsam bemerkt man schon Leute, die bereit für "neue" Ideen sind!
Und sobald die gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben mit vorhandenen Mittel nicht mehr zu lösen sind, wird man sehr schnell über neue Methoden Nachdenken. Siehe Schwarzwild oder "Effizeinzsteigerung" bei der Rehwildbejagung.

JG15


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Februar 2007, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8664
Wohnort: Vorarlberg
Traditionen in Ehren, aber in erster Linie sollte der schnelle sichere Tod des Tieres im Vordergrund stehen. Sollte ein Sonntagsjäger, Dank Halbautomat einen schnellen 2. Schuss zur Verfügung haben, so ist dies ja nur zu befürworten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Februar 2007, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. August 2006, 17:07
Beiträge: 1378
Wohnort: früher Oberösterreich, jetzt bei Wr. Neustadt
Zitat:
Sollte ein Sonntagsjäger, Dank Halbautomat einen schnellen 2. Schuss zur Verfügung haben, so ist dies ja nur zu befürworten.
naja, wenn der sonntagsjäger in der praxis ein stillstehendes tier, das optimal quer zu ihm steht (und nur dann sollte er schießen) net gscheit trifft, hilft ihm ein schneller zweiter schuß auf ein flüchtendes tier auch nix mehr, den vergeigt er sicher auch (insbesondere wenn er bei leichter waffe und stärkerem kaliber komplett neu ansprechen muss). in der hektik schießt er vielleicht ohne zu prüfen, ob kugelfang etc. vorhanden sind und dann ists öha, wenn er 1 km weiter einen bauern vom traktor holt.

_________________
wo ist meine signatur hin?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Februar 2007, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2007, 15:17
Beiträge: 1045
Wohnort:
Mit dem Wort Sonntagsjäger bringst du ja zum Ausdruck, dass jener Jäger wenig Übung hat.
Und fehlende Übung kann man nicht mit einem Halbautomaten wettmachen, sondern eben nur duch Übung selbst.

_________________
Waffengalerie:


OA-15


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise