Aktuelle Zeit: 25. Juni 2018, 11:53

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anfängerfrage
BeitragVerfasst: 27. Februar 2007, 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Januar 2007, 12:21
Beiträge: 926
Wohnort: ex Tiroler, Neo-Südburgenländer
Ich hoffe dass ich nicht mit meiner Frage langweile da diese sicher immer wieder mal gestellt wird.
Ich spiele mit dem Gedanken mir eine KK-Pistole zuzulegen. Nun stellt sich für mich die Frage wie ich das waffenrechtlich anpacke, also wie der ganze Behördenweg aussieht...

danke für Eure Tipps!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Februar 2007, 22:07 
Offline

Registriert: 24. Oktober 2006, 08:38
Beiträge: 1525
Grob sieht es so aus:

Psychotest (falls nicht Jäger) -> Waffenführerschein -> Antrag bei der Behörde abholen -> Antrag + die hier auflisteten Dokumente wieder persönlich vorbeibringen

Die Details erklären Dir die Fachleute hier im Forum, die mehr Ahnung haben als ich.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Januar 2007, 12:21
Beiträge: 926
Wohnort: ex Tiroler, Neo-Südburgenländer
Danke an Raptor.

Oiso:

Heute hab ich mal in der BH angerufen (bin hier in Tirol). Sehr freundlich, null Problem. Alles was ich brauche ist angeblich ein Waffenführerschein, ein waffenpsycholog. Gutachten und ein Passfoto. Den Antrag habe ich von der Internetseite der BH downloaden können, ausgedruckt und zurückgefaxt nachdem ich mit dem Menschen dort gesprochen habe. Sonst muss ich keinerlei Unterlagen beibringen, sogar der BH Nachweis entfällt angebl. weil ich über 40 bin.

klingt schon fast ZU einfach!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 12:09 
Offline

Registriert: 16. Mai 2006, 08:22
Beiträge: 537
Für mich klingt das noch immer zu kompliziert.
Ohne Gutachten und Waffenführerschein hats früher auch gut funktioniert.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Januar 2007, 12:21
Beiträge: 926
Wohnort: ex Tiroler, Neo-Südburgenländer
naja, wenn das so weiter geht in Ö, dann musst du in zehn Jahren eine DNA Probe abgeben und alle 14 Tage einen Psychotest machen, dazu alle zwei Tage eine Urinprobe....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 13:44 
Zitat:
naja, wenn das so weiter geht in Ö, dann musst du in zehn Jahren eine DNA Probe abgeben und alle 14 Tage einen Psychotest machen, dazu alle zwei Tage eine Urinprobe....
Dein Wort in Gottes Ohr!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Januar 2007, 12:21
Beiträge: 926
Wohnort: ex Tiroler, Neo-Südburgenländer
oder aber die "Abkühlungsphase" wird von drei Tagen auf drei Jahre ausgeweitet... :evil:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 14:50 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Zitat:
naja, wenn das so weiter geht in Ö, dann musst du in zehn Jahren eine DNA Probe abgeben und alle 14 Tage einen Psychotest machen, dazu alle zwei Tage eine Urinprobe....
... Und die zählt erst, wenn die 100 Liter voll sind. :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Zitat:
oder aber die "Abkühlungsphase" wird von drei Tagen auf drei Jahre ausgeweitet... :evil:
vorerst nur 15 Tage. (siehe EU-Richtlinie)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 17:52 
is a genauso so a dreck.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Januar 2007, 12:21
Beiträge: 926
Wohnort: ex Tiroler, Neo-Südburgenländer
Aber mal ernsthaft: Geht das nur hier in Tirol so einfach? Noch habe ich das Papier ja nicht. Aber am 9. gehts am Vormittag zum Psychologen, wollte ohnehin mal nachsehen lassen ob alles ok bei mir ist, am Nachmittag zur Schulung bei Kettner, tjo, das schwierigste sind wohl die Passfotos:wink:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 18:42 
Offline

Registriert: 16. Mai 2006, 08:22
Beiträge: 537
Warum muß es "schwierig" sein?

Die deutschen Waffenbesitzer sind bereits der Meinung das sie selbst gefährlich sind und strenge Gesetze, Hürden und Überwachung brauchen.
Bitte nicht hier auch noch damit anfangen.

Wenn du was schwieriges erleben willst, dann versuch mal einen Waffenpass zu erlangen. :roll:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Februar 2007, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Januar 2007, 12:21
Beiträge: 926
Wohnort: ex Tiroler, Neo-Südburgenländer
Bin heilfroh dass es nicht "ganz unmöglich" ist eine WBK zu bekommen. Die "Selbstkontrolle" nimmt manchmal eigenartige Formen an. Ich habe das Prinzip im Waffg. nie ganz verstanden, also wer dafür verantwortlich ist dürfte den Psychotest kaum bestehen :lol:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise