Aktuelle Zeit: 25. Juni 2018, 11:49

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. März 2007, 13:38 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Zitat:
Beim BH war ich mal Ausbilder am Stand: Frischling kommt, erhält seinen Schiessbefehl, drückt zitternd ab, der Schuss bricht nicht, dreht sich zu mir, hält mir die Glock vor den Bauch und sagt "moa de geat nit!".
Nachdem die Grundübungen mit der Pistole stehend geschossen werden, ist das für den Sicherheitsgehilfen recht einfach:

Ich habe mich immer weniger als Unterarmlänge neben den Schützen gestellt.
( Gerade so weit weg, daß er sich nicht bedrängt gefühlt hat )
Wenn er auf die Idee gekommen ist, sich umzudrehen, habe ich ihn mit freundlichem Nachdruck in Richtung Scheibe gedreht und ihm kundgetan, daß _dort_ vorne sei.
Wie ich es jetzt auch mit einem Anfänger mache ..

Nur Übungssache - und ruhig bleiben.
Das gleiche beim HG-Werfen ..

Man muß ja damit rechnen, daß Neulinge beim Sehen der ersten scharfen Patronen manchmal Totalmattscheibe haben und auf die Schnelle nicht mal wissen, wie sie heißen :)

mfG. d.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. März 2007, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. August 2006, 17:07
Beiträge: 1378
Wohnort: früher Oberösterreich, jetzt bei Wr. Neustadt
jepp,

der rekord an blödeln war hg-werfen mit den flaschen der stabskompanie. war noch ein junger, jetzt weiß ich, warum die vize mir den vortritt ließen :twisted:
aber der reis ist mir gegangen, als die hobbyspastiker und vom denken über 5 sec. befreiten die eier zögerlich abzogen und überlegten, welches teil davon denn nun eigentlich geworfen wird.

_________________
wo ist meine signatur hin?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. März 2007, 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Januar 2007, 12:21
Beiträge: 926
Wohnort: ex Tiroler, Neo-Südburgenländer
Das Problem ist einfach dass sich in einem routinierten Betrieb Fehler und Laschheit einschleichen. Was beim BH geübt wird (vor dem Sch(e)iessen am Stand ist wie man es richtig macht, aber es gab zumindest damals kein Training für die Einweiser wie sie sich zu verhalten haben wenn`s`mal schief läuft. Die haben Fragen danach recht witzig gefunden und meine Anregung das mal zu trainieren wurde, wie immer, verlacht...

:cry:

_________________
Mitglieds-Nr:5567
"...Glück ist nur das Bereitstellen der Gelegenheit..."
"...nach FEST kommt AB..."
"...wer für alles offen ist kann nicht ganz dicht sein..."
"...ich kann mich nicht daran erinnern..."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. April 2007, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2113
Wohnort: Wien/Waldviertel
Zitat:
... die Verlängerung des WFS kann man sich mit regelmäßigen Schießstandbesuchen ...
Da bin ich mir nicht so sicher ob (regelmäßiges) schießen am Schießstand anerkannt wird.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. April 2007, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2006, 23:01
Beiträge: 322
Wohnort: Wien
Wenn man sich die regelmäßigen Schießübungen vom Schießstandbetreiber in einer Sammelmappe (gibts zB. beim Seidler) bestätigen läßt, reicht das sehr wohl!

Lg, weana

_________________
IWOE Mitglied Nr. 3611
Glock 17, 21; und ein paar Ordonnanzprügel
Baikal Coach Gun Kal. 12/70


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. April 2007, 12:44 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:11
Beiträge: 59
Wohnort: im Mühlviertel
Zitat:
Wenn man sich die regelmäßigen Schießübungen vom Schießstandbetreiber in einer Sammelmappe (gibts zB. beim Seidler) bestätigen läßt, reicht das sehr wohl!
Hallo weana!

Das ist richtig, eine Liste reicht bei uns (Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung) völlig aus.
Jeden Schießstandbesuch in eine Liste eintragen, Unterschrift des Schießstandverantwortlichen. Fertig. Warum für WFS extra zahlen?

Grüße, bertl.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. April 2007, 23:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2006, 23:01
Beiträge: 322
Wohnort: Wien
@ bertl:

Sag ich ja; geübt wird ja sowieso (zumindest 1x monatlich), da bleibt auch für den Schießstandbetreiber genug übrig (bei uns ist die 9mm S&B 250iger Schütt in einem Jahr um 9€ teurer geworden). Wozu also noch einmal extra blechen?

Lg, weana.

_________________
IWOE Mitglied Nr. 3611
Glock 17, 21; und ein paar Ordonnanzprügel
Baikal Coach Gun Kal. 12/70


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. April 2007, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Januar 2006, 17:34
Beiträge: 918
Wohnort: Wien
bzgl. des Threads ... BMI - Öffentliche Sicherheit ... beim Artikel mit dem Waffenführerschein ...
WAFFENFÜHRERSCHEIN - Doppelte Verantwortung PDF

verlangt der wirklich 129€ für nen Waffenführerschein :shock:
sind die Büchsenmacher/Waffenhändler hier in Wien so teuer bei diversen Serviceleistungen? :roll:
ich denke 50-70€ für die Ersteinweisung und 30€ für die 5-jährige Auffrischung sollten doch eher üblich sein?

was meinen die Wiener?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 7. Juni 2007, 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juni 2007, 01:10
Beiträge: 686
Wohnort: Im Reiche des Steinadlers
Zitat:
Wenn man sich die regelmäßigen Schießübungen vom Schießstandbetreiber in einer Sammelmappe (gibts zB. beim Seidler) bestätigen läßt, reicht das sehr wohl!

Lg, weana
Stimmt auch für die Steiermark^^
Hab die Überprüfung gerade hinter mir, wurde anstandslos anerkannt.

_________________
LG Old Sam
StyriaMountainMen


IWÖ Nr.: 2940


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenführerschein
BeitragVerfasst: 9. Juni 2007, 10:13 
Offline

Registriert: 7. Januar 2006, 12:38
Beiträge: 282
Zitat:
Waffenführerschein? Dass ich nicht lache. Reine Abzocke - ohne Sinn.

Wo ist das Problem? Für Leute die eine Schusswaffe zum Selbstsschutz brauchen genügt es wenn sie kein Knalltrauma und somit Angst vor der eigenen Waffe bekommen und wenn sie wenigstens die 5m Scheibe treffen.

Ist schon gut so, dass das Gesetzt keine Trefferlisten verangt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9. Juni 2007, 10:14 
Offline

Registriert: 7. Januar 2006, 12:38
Beiträge: 282
Zitat:
was meinen die Wiener?

In Wien genügen Ergebnislisten von Bewerben die nicht älter als 6 Monate sind. Auch Teilnahmebestätigungen von Schießständen gehen durch.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise