Aktuelle Zeit: 18. November 2018, 11:06

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Mai 2007, 08:50 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:07
Beiträge: 865
Hallo Iceman, das sind meine Gebrauchswaffen:

Repetierer Sauer 200 Linkssystem mit ZF von Docter 2,5-10x48 und EAW-Schwenkmontage, cal 8x68S, gefüttert mit Blaser CDP, ist "Eine für Alles", egal wo ich jagen gehe. Dazu habe ich einen Wechsellauf in 6,5x68, den habe ich aber noch nie benötigt. Zweites ZF Docter 8x56 habe ich auch, ist bei mir im Revier aber "zuviel" Glas.

Halbautomat Browning BAR Gen I mit Aimpoint CompML2 auf EAW-Montage, cal 9,3x62, Munition von RWS /TUG, ist ein braves Riegelgewehr.

Flinte Beretta ASE Gold cal 12/70, Lauflänge 78 cm, Wechselchokes (jagdlich 3/4 und voll). Geladen wird je zu bejagendes Niederwild mit der entsprechenden Schrotgröße, vorzugsweise mit Munition von Saga. Ist an sich meine Sportflinte, ich geh´ damit auch jagen...

lg, JPC 200

_________________
Hinweis: Bitte beachten Sie, daß dieser Kontakt und dessen Inhalt höchstwahrscheinlich lebenslang gespeichert wird. Sie können das verhindern, indem Sie die bestehenden Parteien und Politiker abwählen."

Mitglieds-Nr. 1384


Zuletzt geändert von JPC200 am 24. Mai 2007, 13:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Mai 2007, 12:33 
Offline

Registriert: 12. Juli 2006, 19:41
Beiträge: 170
Wohnort: OÖ Linz Umgebung
Zitat:
@jg15

was das für ne extravagante montage. damit muss man sich das das gesicht grün und blau schlagen. aber trotzdem, nette bastelarbeit, wenn auch total unergonomisch in meinen augen.
...
stefan
Bedenke: Die Visierlinie ist nur 4 cm höher! Daher musst/kannst/sollst du die Wange gar nicht auf den Hinterschaft legen. Ich schieße sozusagen mit senkrechtem Hals. Dann passt auch der Abstand zum Visier (der zur erhöhung des FOV gering gehalten wurde).

Ich hab' auch lange über eine Visierschinenmontage nachgedacht. Aber dass ist ohne Bohren/Löten bei meiner nicht nmöglich und erhöht mir den Augenabstand --> weniger Sichtfeld!
Das System ist übrigens ausgibig Herbstjagd- und Schießplatzerprobt!

MFG JG15

_________________
[size=75]...Die Walter PPK unter den Schulsystemen...Das Aspirin Plus C unter den Massenvernichtungswaffen...[/size]
[size=59]Sendung ohne Namen [/size]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Mai 2007, 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
Zitat:
Bedenke: Die Visierlinie ist nur 4 cm höher! Daher musst/kannst/sollst du die Wange gar nicht auf den Hinterschaft legen. Ich schieße sozusagen mit senkrechtem Hals. Dann passt auch der Abstand zum Visier (der zur erhöhung des FOV gering gehalten wurde).

Ich hab' auch lange über eine Visierschinenmontage nachgedacht. Aber dass ist ohne Bohren/Löten bei meiner nicht nmöglich und erhöht mir den Augenabstand --> weniger Sichtfeld!
Das System ist übrigens ausgibig Herbstjagd- und Schießplatzerprobt!

MFG JG15
aha! war mir schon klar, dass du dir dabei etwas gedacht hast :lol:

du hast dir im prinzip eine montage für deinen eigentlich (nicht böse sein) falschen anschlag gebaut. solche bastelarbeiten finde ich immer recht super!

bei der einlaufflinte ist nichts gebohrt oder gelötet worden, ist alles selbst im keller gebaut. habe ja genau die selbe baikal bdf wie du und da ging das auch, nur ist füs präzise slug schießen die einlauf besser, da keine verlöteten läufe.

find deine bastelarbeit aber super!

mfg stefan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Mai 2007, 16:15 
Offline

Registriert: 12. Juli 2006, 19:41
Beiträge: 170
Wohnort: OÖ Linz Umgebung
Hast du bei der BDF und bei der Einlaufflinte die Montage an der Schiene festgeklemmt?
Wie gesagt, ich wollte das auch und hab' mich nicht getraut.
Bei mir hält alles über
1.) Die Kleine Schraube an der Unterseite des Systems
2.) Eine Bohrung + Holzschraube am Hinterschaft

Währe toll wenn du deine Montage kurz erklären könntest!
Es gibt nicht viele Leute in Ö, die sich damit befassen/ das gut finden/ dich nicht exkommunizieren wollen wenn du mit sowas daherkommst!

JG15

_________________
[size=75]...Die Walter PPK unter den Schulsystemen...Das Aspirin Plus C unter den Massenvernichtungswaffen...[/size]
[size=59]Sendung ohne Namen [/size]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Mai 2007, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
ja, kann ich kurz erklären.

kurz sei nur erwähnt, dass ich bei der BDF keine solche montage angebracht habe, da ich die BDF rein zum Schrotschießen nehme. Technisch wäre es aber genauso möglich.

Zunächst habe ich mir bei der Firma Recknagl eine 14cm lange 11mm Prismenschiene um 50€ besorgt, die auf der Unterseite genau den selben Radius aufweist, wie der Flintenlauf außen. Danach habe ich bei der Einlaufflinte die Brünierung mittels feinem Schleifpapier entfernt und besagte Montageschiene mittels einen 2K Kleber auf den Lauf geklebt. Da der Lauf allerdings nicht 100% gerade ist, sondern leicht konisch zusammenläuft, habe ich vorne den 2K Kleber mittels feinem Quarzsand aufgefüttert, da dieser nur bis maximal 0,5mm Spaltbreite ohne Beimengung von Quarzsand kleben kann. Ich hatte aber auf diese 14cm länge einen Höhenunterschied von einem guten Millimeter. Danach habe ich das ganze im Backrohr bei 150°C trocknen lassen um die maximale Zugkraft erreichen zu können. Das sind immerhin jetzt gut 4000N auf die gesamte Fläche gerechnet. Danach folgte ein Belastungstest um die Schiene gewaltsam zu entfernen, es war aber technisch nichts zu machen. Schließlich habe ich den gesamten Lauf mittels schwarzem Backofenspray neu lackiert, damit das ganze wie ein homogener Block aussieht.

Darauf wurde dann eine einteilige Montageschiene aus Brünner Fertigung von mir umgearbeitet, so dass diese statt dem originalen seitlichen Anschlagstollen einen Anschlagstollen quer ähnlich wie bei Weaver Montagen hatte. Darauf habe ich dann ein altes 4x32 Kahles montiert und bin damit auf 50m einschießen gegangen. Da die Streuung dort so gering war habe ich die Waffe dann auch noch auf 100m getestet, wo ich immerhin mit dieser Konstruktion den Bierdeckel halten kann. Insgesamt habe ich ca. 200 Schuss mit der Montage abgegeben und es hält excellent. Die Montage ist zwar abnehmbar um mit der Einlauf auch noch Schrot schießen zu können, aber die Wiederkehrgenauigkeit kann man vergessen. Neueinschießen ist daher Pflicht. Ich belasse die Optik allerdings auf dem Gerät und nehme es als einzigartiges Spaßgerät. Auf dem Stand erregt man damit immer wieder aufsehen, vor allem, wenn man damit auf 100m den 10er der Bockscheibe relativ gut hält und die anderen Schützen dann merken, was das für ein Gerät ist :twisted:

mfg Stefan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Mai 2007, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
ach ja, ich überlege jetzt noch eine Laufkürzung von den jetzigen 72,5cm auf ca. 60cm, vor allem um den Vollchoke wegfallen zu lassen. Ich bin mir da aber nicht so sicher, ob dies nicht die Präzision zunichte machen würde. Wobei die von Remington für Flintenlaufgeschosse ausgelegten nicht gezogenen Läufe für die Rem870 haben meist auch nur 22" und Cylinderchoke. :?

Das Teil ist aber auf alle Fälle ein Spaßgerät für echte Männer. Bei dem Rückstoß habe schon echte Brocken aufgegeben. Mir machts Spaß :lol: , auch wenn ich nicht so ein Brocken bin.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Mai 2007, 20:05 
Offline

Registriert: 12. Juli 2006, 19:41
Beiträge: 170
Wohnort: OÖ Linz Umgebung
Danke für die Info's!

Die Praktischen Schützen verwenden i.d.R. Cylinderchokes für ihre Slugs, aber da kommts nicht so auf Präzision an...

Eine Anregung nebenbei: Du könntest auf deine Baikal doch eine Mündungsbremse basteln. Das währe der Hammer!
Prinzipskizzen findest du zu Hauf im Netz!

JG15

P.S.: Hast du über ein Zweibein nachgedacht??

_________________
[size=75]...Die Walter PPK unter den Schulsystemen...Das Aspirin Plus C unter den Massenvernichtungswaffen...[/size]
[size=59]Sendung ohne Namen [/size]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Mai 2007, 00:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
ähm, mündungsbremse an eine 12/70iger :shock: dann bin ich aber taub :cry: immer her mit den infos :twisted:

Zweibein wäre natürlich auch nicht gerade schlecht. das problem ist nur, dass ich die bestehende vordere riemenbügelöse dafür vergessen kann, da diese ja am lauf angelötet ist und auflage am lauf vernichtet jede präzi. eventuell könnte ich eine öse am vorderschaft montieren. die idee finde ich gut, vor allem, da ich ein harris vom ssg04 noch herumliegen habe.

also bitte, immer her mit den anregungen 8)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Mai 2007, 11:36 
Offline

Registriert: 8. Mai 2007, 13:59
Beiträge: 1641
Wohnort: UPPER AUSTRIA
Also wennst des Harris nimma brauchst, kannst di bei mir a meldn...

_________________
kein ß!!!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. Juni 2007, 01:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juni 2007, 01:10
Beiträge: 686
Wohnort: Im Reiche des Steinadlers
Um mal wieder auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen:
Mannlicher Schönauer 6,5X57 mit Habicht 6 fach, Patronen selbstgestopfte mit Nosler Partition 100 grain,
Mauser 7x64 mit Speer Grand Slam 160 grain
Bockbüchse 20/76 mit 22 Mag
Nur solltest du einfach zuerst darauf achten, wo du jagen wirst und was du hauptsächlich erlegen kannst. Danach würde ich mein Kaliber auswählen.
l.g.
Sam

_________________
LG Old Sam
StyriaMountainMen


IWÖ Nr.: 2940


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 6. Juni 2007, 19:42 
Offline

Registriert: 27. März 2007, 20:36
Beiträge: 174
Wohnort: Wien
Also mal an alle die Teilgenommen haben und vielleicht noch werden ein ganz grosses DANKE!!!

Dieser Auszug aus, von bis, ist für mich sehr wertvoll als Orientierung und zeigt mir die verschiedensten Orientierungsmöglichkeiten auf.

_________________
Lebe deine Träume


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise