Aktuelle Zeit: 23. Juli 2018, 11:50

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21. März 2016, 21:25 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1499
Das tägliche Verbot gib uns heute:

http://www.salzburg.com/nachrichten/sal ... ge-188657/
Zitat:
Die Grünen prüfen ein Jagdverbot im Wildgehege

Ein Antrag zur Prüfung eines Verbotes wurde im Februar eingebracht. Landesrat Schwaiger will künftig keine Gatter mehr zulassen.

Die Jagd in Wildgehegen wie jenem in der Antheringer Au soll künftig verboten werden. Das fordern nicht nur die Tieraktivisten des Vereins gegen Tierfabriken (VgT), auch die Grüne Landespartei hat einen entsprechenden Antrag im Salzburger Landtag eingebracht. Darin wird die Landesregierung ersucht, gesetzliche Möglichkeiten zu prüfen, die Jagd im Wildgehege, auch Gatter genannt, zu verbieten.

Der Grüne Landtagsabgeordnete Rupert Fuchs räumte aber ein, dass auch ein Verbot der Jagd in dem Wildgehege Probleme nach sich ziehen könnte. "Die Frage ist immer, wie sieht es nach dem Verbot aus? Wenn wir in dem Naherholungsgebiet Antheringer Au dann alle 50 Meter einen Zaun für die Zuchtgehege brauchen, ist das nicht wünschenswert", sagt Fuchs.

Denn in der Au werde nichts anderes als Wildzucht betrieben, das sagen Kritiker wie der Verein gegen Tierfabriken. Und ein Gehege zur Zucht von Wildfleisch hätte rechtlich eine andere Stellung, sagt VgT-Obmann Martin Balluch. Ein solches dürfe maximal 20 Hektar groß sein, zudem müsse man Schleusen einbringen, da die Tiere aus fünf Metern Entfernung mit dem Gewehr erschossen werden müssten.

Das sei aber immer noch besser als die jetzige Regelung in der Antheringer Au, sagt Balluch. Derzeit haben dort je nach Jahreszeit 130 oder knapp 400 Wildschweine 500 Hektar Fläche zur Verfügung. Zwei Mal im Jahr wird bei einer Treibjagd in der Au ein Teil des Wildschwein-Nachwuchses bejagt.

Tieraktivisten kritisieren Treibjagd
Vor allem diese Treibjagd ist es, die den Tieraktivisten des VgT sauer aufstößt. Der Verein hatte in den vergangene Monaten bereits erfolglos eine Strafanzeige wegen Tierquälerei gegen Maximilan Mayr Melnhof, Besitzer der Antheringer Au, eingebracht. Nun fordert der VgT die Gesetzesänderung. Ein entsprechender Vorschlag, wurde dem zuständigen Landesrat Josef Schwaiger (ÖVP), bereits per Post geschickt.


Schwaiger lässt die Rechtmäßigkeit von Jagden in Gattern tatsächlich prüfen, sagt sein Sprecher Martin Wautischer. Allerdings nicht erst seit den Aktionen der Tierschützer, sondern bereits seit dem vergangenen Jahr. "Wir prüfen, ob wir den Paragrafen, der die Jagd in einem Gatter regelt, entfallen lassen können", sagt Wautischer. Ziel sei es, keine neuen Gatterjagden mehr zuzulassen. Auf die bestehenden habe dies keine Auswirkungen.

Zudem soll der Betrieb in den Gattern verschärft werden: Die Betreiber sollen Buch führen, die Aussetzung von neuem Wild soll nur eingeschränkt möglich sein, auch ein Fütterungsverbot werde geprüft. Dies wäre für ihn kein Problem, sagt Frank Diehl, Unternehmensleiter von Mayr Melnhof. Ein Buch würde seit 30 Jahren geführt, Wildschweine gar nicht ausgesetzt. Gefütterte werde in der Antheringer Au schon, dies sei per Bescheid geregelt.

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22. März 2016, 12:11 
Offline

Registriert: 24. Mai 2014, 20:17
Beiträge: 148
Wenn die Jägerschaft es nicht selbst schaffen solche Missstände in den Griff zu bekommen dann öffnet man sich halt die Flanke fuer Angriffe der Jagdgegner. Bei den letzen Umfragen war die Mehrheit der Jaeger gegen Jagdgatter. Aber der Kopf stinkt halt von oben.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise