Aktuelle Zeit: 20. Oktober 2018, 03:09

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 6. Januar 2018, 12:00 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:16
Beiträge: 177
Wohnort: Klagenfurt
https://www.nzz.ch/schweiz/kantone-gehe ... ld.1344041

sind halt anders die Schweizer ...

LG

_________________
Mitgliedsnummer: 3007


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 6. Januar 2018, 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Ja die sind wirklich anders die SCHWEIZER, ich habe ein Instruktionsbuch des K-31 aus 1937 verfasst von einem Obstlt. Mariotti. da steht am Anfang wie folgt:
Nicht die überlegene Waffe, sondern ihr überlegener Gebrauch führt den Sieg herbei, der Sieg geht mit dem Tüchtigen....und dann weiter:
Ich liebe meine Waffe und habe allen Grund dazu. Sie bereitet mir innige Freude im edlen Wettstreit bei den Schießübungen und begleitet mich im Leben, als Mahnung an meine Soldatenpflicht, vom blühenden Jüngling -bis überreife Mannesalter hinaus. Denn sie ist das Werkzeug des Waffenhandwerks ,welches einen Teil meiner Lebensaufgabe bildet. Nach erfüllter Dienstpflicht gehört sie mir und bleibt alsdann in der Familie als Wahrzeichen edler, schweizerischer Soldatentugend, als Zeuge meiner Diensterlebnisse, als Andenken an meine schönsten Jahre. Ohne Waffe bin ich im Felde völlig wehrlos, hilflos, unnütz und unglücklich: ich kann nicht angreifen, ich kann meine Kameraden und mich nicht selbst verteidigen. Meine Waffe verwende ich im Kampfe, um den Feind zu besiegen, sie ist das Sinnbild der Unabhängigkeit, der Wehrfähigkeit und Macht des Schweizerlandes, dem ich in tiefer Liebe mich ergeben habe und Treue halte bis zum letzten Atemzug....mehr ist dazu wohl nicht zu sagen.
grüsse
sousek, 718


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Januar 2018, 12:22 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 184
Welch edle Worte!

Sie sind heute leider nicht mehr politisch korrekt. Was wohl Herr und Frau Waffengegner dazu sagen würden? Aber darauf bin ich gar nicht neugierig.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Januar 2018, 13:36 
Offline

Registriert: 16. November 2011, 18:41
Beiträge: 550
Mit der "Korrektheit" irrst du dich Franz! Die Zeiten ändern sich. Links ist nicht mehr so sexy wie es mal war, denn jede Hure wird mal alt. Der Wind hat sich begonnen zu drehen. Die bisherige Meinungshoheit und vor allem Deutungshoheit existiert nicht mehr.

Dass kein einziger Grüner mehr im Parlament sitzt, als diese am Höhepunkt ihrer Heucheleien angelangt sind, nämlich plötzlich "pro Heimat" zu sein - in altdeutscher "Nazi"-schrift (!) am Plakat, ist an Symbolkraft kaum zu überbieten!

Es ist mir stets eine Genugtuung, dies politischen GegnerINNEN darlegen zu können :lol: .


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Januar 2018, 18:10 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 184
Aus der Schweiz kommen fundierte kritische Worte. Wir in Österreich sollten Sie sehr ernst nehmen.
https://www.finger-weg-vom-schweizer-wa ... r-schweiz/

Auf eine Passage möchte ich verweisen:
Zitat:
Uns Gegnern der Gesetzesverschärfung spielt in die Karten, dass jeder bei etwas genauerem Hinsehen, beziehungsweise spätestens nach der Lektüre der Vernehmlassungsantworten bemerkt, wie grotesk der EU-diktierte Gesetzesentwurf ist. Wenn wir derartigen Blödsinn bereits auf latenten Druck hin gutheissen, bricht ein Damm – denn intelligenzfreier kann kein weiteres Eindringen der EU in unsere Demokratie und unsere Souveränität mehr sein.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31. Januar 2018, 23:26 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 184
Neue Front gegen das EU-Waffengesetz

https://www.blick.ch/news/politik/neue- ... 02965.html


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. Februar 2018, 08:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Die Wünsche der Schweizer Stimmbürgers und das Handeln des Bundesrates sind leider meist ziemlich konträr ...

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 1. März 2018, 18:36 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 184
Ein lesenswerter Artikel:

Angehende Büchsenmacherin will das EU-Waffenrecht stoppen

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/ ... n-23464995


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. April 2018, 12:44 
Offline

Registriert: 7. Juli 2006, 20:02
Beiträge: 80
In der Schweiz gehts rund:

https://www.nzz.ch/schweiz/pro-tell-wil ... ld.1377439


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. April 2018, 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1126
Zitat:
Die Gesellschaft werde nächstens eine «sehr starke und einflussreiche» nationale Allianz gründen, um dieses Gesetzesprojekt zu bekämpfen.
Dies wird wohl ein feuchter Wunschtraum bleiben in diesem unserem Lande...
Ich drücke den Schweizern die Daumen.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 10:22 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 184
Präsident der Schweizerischen Offiziersgesellschaft kritisiert das geplante Waffengesetz.

https://bazonline.ch/schweiz/standard/d ... y/27613728


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Mai 2018, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Also, meiner Meinung nach, eine hervorragende Argumentation, solche Männer sollten wir auch haben.....
grüsse
sousek, 718


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. Mai 2018, 14:14 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 184
Schweizer Polizei auf Seiten des Volkes und des Waffenrechtes!

https://www.nau.ch/politik-wirtschaft/b ... i-65344489


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. August 2018, 15:37 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 184
https://www.nau.ch/politik-wirtschaft/b ... i-65344489

Dazu ein Spruch, der Bruno Kreisky zugeschrieben wird:

"Niemand kann mich hindern jeden Tag gescheiter zu werden."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. August 2018, 22:25 
Offline

Registriert: 11. Februar 2011, 21:00
Beiträge: 159
Zitat:
https://www.nau.ch/politik-wirtschaft/b ... i-65344489

Dazu ein Spruch, der Bruno Kreisky zugeschrieben wird:

"Niemand kann mich hindern jeden Tag gescheiter zu werden."


Lieber Franz,
nach meinem Wissensstand stammt dieses Zitat von Konrad Adenauer.

Wörtlich: "Es kann mir niemand verbieten, jeden Tag ein weng klüger zu werden."

Bruno Kreisky hat ihn schlicht und einfach (viel später) übernommen.

Aber im Grunde ist es egal, Hauptsache wir LWB werden klüger beim Wählen.

LG Steamy

_________________
Mitglied Nr. 370


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise