Aktuelle Zeit: 10. Dezember 2018, 16:19

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 610 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11. August 2018, 19:51 
Offline

Registriert: 7. Juli 2006, 20:02
Beiträge: 88
Zitat:
Bis dahin haben die meisten LWB schon wieder alles vergessen und wählen wieder brav das, was ihnen ihr Pepi anschafft zu wählen.
Und das sollte dann uns allen liegen um die Masse der Legalwaffenbesitzer über Tatsachen zu informieren.

Die Aktivisten der IWÖ haben das 1999 eindrucksvoll und nachhaltig (damals den Roten) vor Augen geführt. Mann bräuchte diesmal nur den Namen der Verräter zu ändern!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21. August 2018, 21:08 
Offline

Registriert: 11. Juli 2018, 00:24
Beiträge: 15
Interessante Umsetzung der eu-richtlinie in Frankreich

https://german-rifle-association.de/eug ... rankreich/
Bzw
https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 9814722581

_________________
M-11610

«Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus." Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus."» - Ignazio Silone


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. August 2018, 07:58 
Offline

Registriert: 11. Juli 2018, 00:24
Beiträge: 15
Wie viele haben schon unterschrieben auf der Petition die auf der Homepage vom IWÖ ist?

_________________
M-11610

«Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus." Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus."» - Ignazio Silone


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. August 2018, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 701
Wir möchten die Zahlen jetzt noch nicht veröffentlichen.

Bitte an alle Schützenkollegen, Sammler, Jäger, animiert Eure Kollegen zum Unterschreiben. Wir brauchen JEDE Unterschrift!

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. Oktober 2018, 18:37 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 197
Noch mal Schwein gehabt:

https://kurier.at/chronik/oesterreich/n ... /400137662


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 6. Oktober 2018, 13:41 
Offline

Registriert: 20. Januar 2011, 13:23
Beiträge: 959
Wohnort: Steiermark
https://kurier.at/chronik/oesterreich/n ... /400137662
[/quote]

Das bleibt noch abzuwarten..... die Frage ist welchen Aufwand man betreiben muss um die Auflagen für normale Magazingrößen bei HA-Gewehren zu erfüllen. Wenn nur die Mitgliedschaft reicht, okay.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 10:05 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 962
Ich hab auch nichts anderes erwartet. Von der ÖVP schon gar nicht. Mit oder ohne Brücken. Wir haben nichts falsch gemacht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 11:05 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
So, jetzt ist der Entwurf für alle sichtbar.
Hier sind auch Direktlinks drin, Einfärbungen von mir.
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml

Zitat:
Waffengesetz 1996 (84/ME)

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend Bundesgesetz, mit dem das Waffengesetz 1996 geändert wird
Dieser Link geht in einem neuen Fenster auf
Hier können Sie eine Stellungnahme abgeben

Gesetzestext / PDF, 152 KB . HTML, 121 KB
Vorblatt und Wirkungsorientierte Folgenabschätzung / PDF, 89 KB . HTML, 95 KB
Erläuterungen / PDF, 413 KB . HTML, 152 KB
Textgegenüberstellung / PDF, 585 KB
Begleitschreiben / PDF, 149 KB

Einbringendes Ressort: BMI (Bundesministerium für Inneres)

08.10.2018 Einlangen im Nationalrat
08.10.2018 Ende der Begutachtungsfrist 05.11.2018
Ebenso hier:
https://bmi.gv.at/401/start.aspx


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 12:08 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1238
Wohnort: Wean
Nun, für mich ist der Fall erledigt. Ich hatte schon lange Zeit kein Vertrauen mehr in den Gesetzgeber, dass ich mir z.B., einen Halbautomaten zugelegt hätte. So gut mir manche auch gefallen hätten und so gern ich so etwas auch gehabt hätte. So bleiben mir weiter meine Pistole( für die es keine großvolumigen Mag. gibt) und mein 357er. Das reicht für mich, außerdem bin ich eh schon zu alt für derartige Späße.
Es hat auch den Vorteil, dass ich mit niemandem mehr solidarisch sein muss, den in der Praxis hat es das bei österr. LWB eh nie gespielt. Ich will hier aber niemandem seine Illusionen rauben, was eine ev. Verbesserung der Gesetzeslage betrifft. Ihr müsst nur fest daran glauben, dass der Wechsel von der einen zur anderen Interessensvertretung, der Wechsel von einer Partei zur anderen, div. Spenden für Waffenrechtsgurus den gewünschten Erfolg bringen! Ihr werdet sehen, dann wird endlich was weitergehen! Und fest FPÖ wählen! Das ist eine Grundvoraussetzung! Alles wird gut!
Ich ersuche, meinen account zu löschen.
Danke
Peter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 12:43 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 197
Lieber Peter!

Ich ersuche dich, deinen Account nicht löschen zu lassen. Es täte mir sehr leid. Eine ganz wichtige - wenn auch sehr oft sehr kritische - Stimme wäre damit verstummt.
Glaube mir, ich denke schon so wie du, aber ich werde meine Stimme gegebenenfalls wieder erheben.

Gruß

Franz

P. S.: Bis zu deiner neuerlichen Aufforderung lösche ich dich nicht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 14:22 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
Zitat:
... Die übrigen Waffenbesitzer blieben auf der Strecke, obwohl sie die Mehrheit darstellen. ...
Verstehe nicht ganz. Warum sollen alle übrigen auf der Strecke bleiben?
Man findet genausogut Gegenbeispiele.
In § 22 Abs. 1 und auch im § 23 (neu) sehe ich alleine schon eine spürbare Erleichterung für die breite Masse der LWB.
Es hätte natürlich besser kommen können, aber den tiefen Pessimismus hier kann ich nicht wirklich teilen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 15:05 
Offline

Registriert: 11. Juli 2018, 00:24
Beiträge: 15
hmm, es scheinen doch ein paar Verbesserungen eingeflossen zu sein (auch bei der Anzahl von Plätzen auf der WBK), aber ich verstehe nicht warum man das Thema mit den Magazinen so verkompliziert hat. Man hätte hier durchaus auf die französische Lösung zurückgreifen können. Aber man muss schon deutlich sagen, dass hier die ÖVP ihre finger im Spiel hatte und ich hoffe doch, dass jetzt die Waffenbesitzer die ÖVP nicht mehr wählen und sich auf die FPÖ konzentrieren, insbesondere jetzt dann wenn EU-Wahlen kommen und die ÖVP den Othmar Karas aufstellen sollten, der ja anscheinend vieles verhindert hat.

Hier ist die Gegenüberstellung alt und neu:
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... 712460.pdf

_________________
M-11610

«Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus." Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus."» - Ignazio Silone


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 17:10 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3561
Die "Lösung" mit den Magazinen ist ein bürokratisches Monster, das mindestens eine Verdoppelung der Gebühren beinhaltet. Warum? Leicht erklärt:

- Angenommen, man besitzt bereits zwei Pistolen (oBdA Glock) und mindestens ein "großes" Magazin (oDbA 30 Schuss).
- Nun meldet man - binnen der zweijährigen Frist - das Magazin; somit werden beide Pistolen zu verbotenen Waffen und die Behörde hat
a) eine Kat A WBK für 2 Stück Pistole nach §17 (1) 7 auszustellen
b) die bisherige Kat B WBK um die besagten 2 Stück zu verringern
was wohl wegen der Ausstellung von 2 WBKs auch die doppelte Gebühr kosten wird.
- eine weitere Waffe, zu der das Magazin passen würde, kann jetzt nicht mehr "einfach so" erworben werden, selbst wenn noch Plätze auf der Kat B WBK frei wären, weil sie ja kein geschützter Altbestand mehr ist. Sammeln von Schusswaffen Kat A kommt im Gesetz nicht vor. Betroffen sind zB auch Besitzer der P08, wenn sie ein Trommelmagazin (32 Schuss) besitzen.
- Neuanschaffung geht dann nur mehr über die Regelung für Sportschützen (Vereinszwang!) und ist - da die Kat A WBK ja auf den genauen Besitzstand abzielt - mit einer Neuausstellung von beiden WBKs verbunden

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 17:38 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 197
Was mich freut:

Der § 17 Abs. 2 (Verordnungsermächtigung für den Minister) wurde repariert!
Die beiden Wörter "neuartige" wurden wieder eingefügt. Somit ist es dem Minister nicht mehr möglich, quasi über Nacht "alle Waffen und alle Munition" einfach zu verbieten. Seit 2012 war das nämlich so.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 17:56 
Offline

Registriert: 6. Januar 2006, 12:01
Beiträge: 342
Wie ist §5 Z1 und Z2 zu verstehen: Bedeutet das jetzt das z. B. jedes AR15 Derivat oder AUG-Z verboten wird? (Rahmen oder Gehäuse!!!!)

_________________
IWÖ-Mitglied Nr.:4405


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 149 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 610 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise