Aktuelle Zeit: 9. Dezember 2019, 13:08

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Waffenverbot - Waffe zurück?
BeitragVerfasst: 15. August 2019, 17:51 
Offline

Registriert: 1. Mai 2011, 13:26
Beiträge: 8
Hallo,
ich habe am 29.04.2011 ein Waffenverbot bekommen.
Habe alles dagegen Unternommen.
Das Waffenverbot wurde vor geraumer Zeit aufgehoben. Habe wieder alles gemacht. Müsste die WBK in ein paar Tagen bekommen.

Nun meine frage.
Gibt es meine Waffe von damals noch, oder wurde diese Vernichtet?
Habe noch die SerienNr. der Waffe.

MFG

Michael


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenverbot - Waffe zurück?
BeitragVerfasst: 15. August 2019, 19:23 
Offline

Registriert: 16. November 2011, 18:41
Beiträge: 562
Deine damaligen Waffen liegen mit Sicherheit nirgends mehr "auf Halde". Entweder man stellt fristgerecht einen Antrag auf Anspruch auf sein Eigentum (zb. zur Veräußerung des Eigentums durch einen Händler) oder sie verfallen an den Staat. Dieser kann die Waffen versteigern lassen oder vernichten.

Alternative wäre, sobald man den Bescheid mit dem Verbot erhält, einen Händler mit der Abholung beauftragen, sofern sie nicht gleich abgeholt werden, denn schließlich dürfte man die Waffen auch bei Aufforderung zur Ablieferung nicht mehr anfassen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenverbot - Waffe zurück?
BeitragVerfasst: 16. August 2019, 10:19 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3608
Was mit den Waffen etc. passiert hängt vom zutreffenden Paragraphen ab.

Ein "vorläufiges Waffenverbot" muss von der zuständigen Waffenbehörde "vorgeprüft" werden. Sind die Voraussetzungen für ein Waffenverbot "offensichtlich nicht gegeben", so sind die sichergestellten Gegenstände sofort auszufolgen.

Stell sich im Verwaltungsverfahren heraus, dass keine Gründe für ein Waffenverbot vorliegen, dann sind die weiterhin erlaubten Gegenstände ehestens auszufolgen.

Ist das Waffenverbot rechtskräftig, so gelten die sichergestellten Gegenstände als verfallen; dafür wäre binnen eine Jahres ein Antrag auf angemessene Entschädigung zu stellen. Nicht als verfallen gelten Gegenstände, die in einem gerichtlichen Strafverfahren vorgelegt wurden und deren Ausfolgung an der Eigentümer verfügt wurde.

In der Regel werden verfallene Schusswaffen und Munition (ausgenommen Kriegsmaterial) bei einer Versteigerung verwertet. Die "angemessene Entschädigung" ist dann mit dem Erlös bei der Versteigerung identisch. Im ZWR wäre dann zwar bekannt, wer aktuell als Besitzer eingetragen ist, eine Auskunft darüber ist aber bestimmt nicht zu bekommen.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise