Aktuelle Zeit: 16. Dezember 2019, 05:17

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15. Oktober 2019, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Juni 2010, 21:48
Beiträge: 347
Wohnort: East of the Mississippi
Hallo Rundherum,

Die neue Regelung ist für Orig. Waffen klar und deutlich: Schußwaffen der Kat. B die vor 1900 erzeugt wurden, werden nicht mehr in die Anzahl der erlaubten Schusswaffen eingerechnet und belegen sohin keinen Platz mehr auf der WBK.

Nicht so klar ist diese Regelung in Bezug auf Repliken von Schusswaffen deren Modelle vor 1900 erzeugt wurden. Solche Repliken sind in ihrer Mehrzahl seit der 2. Hälfte des 20. Jhdts erzeugt worden. Die alte Regelung sah vor, dass solche Repliken von Waffen deren Modell und Kaliber von vor 1871 oder früher waren, keinen Platz belegen. Gilt das gleiche jetzt für alle Repliken von Modellen und Kalibern bis zum Jahr 1900? Zum Beispiel: Welche von folgenden 3 Repliken von Waffen nehmen nach der neuen Regelung keinen Platz auf der WBK weg.

1. Smith & Wesson Model 3 im Kaliber .44 Russ. (Waffe und Patrone aus dem Jahr 1870)
2. Colt New Model im Kaliber .45 Long Colt (Waffe aus 1873 und Patrone aus 1872)
3. Colt New Model im Kaliber .357 Magnum (Waffe aus 1873 und Patrone aus 1935)

Kennt sich jemand damit aus? Möglicherweise kann jemand aus der IWÖ Redaktion diese etwas verwirrende Regelung für uns alle erhellen? :idea:

Danke im Vorraus !

_________________
Better sleep with a sober cannibal than a drunken Christian
IWÖ Nr.6955


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2019, 09:52 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3609
Waffen der Kategorie B, deren Modell vor 1871 entwickelt wurde, sind unabhängig vom Erzeugungsdatum nicht einzurechnen. Das war schon vor der letzten Novelle so und daran hat sich nichts geändert. Damit wäre Modell 1 nach wie vor abgedeckt.

Zusätzlich sind nun Waffen, die vor 1900 erzeugt wurden gleichfalls nicht einzurechnen, d.h. bisher von vor 1900 erzeugten Exemplaren von Modell 2 belegte Plätze wären jetzt frei. Für nach 1900 erzeugte Exemplare ändert sich nix.

Modell 3 fällt weder unter "Modell vor 1871" noch unter "Erzeugung vor 1900" und ist damit nach wie vor einzurechnen.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2019, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Juni 2010, 21:48
Beiträge: 347
Wohnort: East of the Mississippi
Danke! Das ist klarer und deutlicher formuliert als sonst wo! Jetzt kenne ich mich aus 8)

_________________
Better sleep with a sober cannibal than a drunken Christian
IWÖ Nr.6955


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2019, 08:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Januar 2006, 08:24
Beiträge: 1609
Wohnort: Wien Süd
Ich habe schon länger einige B-Waffen die vor 1900 erzeugt wurden und noch einen Platz belegen.
In welcher Form muss das nachträglich bei der Waffenbehörde beantragt, bzw. bewiesen werden?

_________________
Gruss Erpi
Mitglied 3910
Ich bin zwar verantwortlich für das was ich schreibe, aber nicht dafür, wie es ein Anderer versteht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2019, 16:14 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 252
Lieber erpi!

Freut mich, nach Jahren wieder etwas von dir zu hören.

Ich hab micht wegen deines Ersuchens bei unserem Gunter (er befindet sich dzt auf Rehab und liest deshalb nicht mit) informiert.

Er sagt, der Nachweis muss für jede bestimmte Waffe in Form von Verkaufsrechnungen bzw. über die Waffennummer erbracht werden. Auch Erstbeschußstempel seien wertvoll.

Am einfachsten wird wohl der Nachweis über die Erzeugungsnummer sein. Von vielen Erzeugerfirmen gibt es im Internet die Möglichkeit über die Nummer zum Erzeugungsdatum zu gelangen.
In diesem Fall wäre es gut sich mit erfahrenen Sammlern in Verbindung zu setzen.
Die IWÖ hat viele Sammler in ihren Reihen. Du müsstest dich aber direkt an diese wenden (Mötz, Schuy usw.).

Auch hilft oftmals Waffenliteratur (über das betreffende Modell) weiter.

Ich habe meine bescheidene Sammlung von 65 alten Stücken (bis einschl. WK II) allesamt in Wien versteigert. Ich hab es aufgegeben. Literatur ist aber noch massenhaft vorhanden.

Gruß

Franz


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27. Oktober 2019, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Januar 2006, 08:24
Beiträge: 1609
Wohnort: Wien Süd
Lieber Franz,
danke für die schnelle Nachricht.
Ist es nicht schmerzhaft, sich von so einer Sammlung zu trennen? Mein Trennungsschmerz wäre groß.

Nun zum Thema: ich selbst weis ja, wann diese Waffen erzeugt wurden. Nur wie teile ich der Waffenbehörde mit, dass z.B. mein Reichsrevolver M1883 schon vor 1900 nicht mehr erzeugt wurde. Das steht auf keiner Rechnung. Gleiches gilt für einen S&W 1874 Russian. Dort sitzen ja keine Experten sondern Bürokraten.

Ich hatte einmal einen Gasser Revolver M.1870 im Dorotheum gekauft. Die haben den einfach normal gemeldet. Ich habe das später reklamiert und musste die Waffe nochmals bringen, da sie zur Klassifizierung angeblich zerlegt werden musste. Dann bekam ich es schriftlich und konnte es so der Waffenbehörde melden.
Ich fürchte, wenn ich das z,B. von einem Büchsenmacher bestätigt haben möchte, kommt mir eine Erweiterung billiger.

_________________
Gruss Erpi
Mitglied 3910
Ich bin zwar verantwortlich für das was ich schreibe, aber nicht dafür, wie es ein Anderer versteht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. November 2019, 17:20 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3609
https://en.wikipedia.org/wiki/Smith_%26_Wesson_Model_3

... produced: 1868-1898 ...

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise