Aktuelle Zeit: 11. November 2019, 21:39

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. November 2006, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
Stimmt. Auch wir können froh sein, dass uns nie jemand damit erwischt hat.

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. November 2006, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. August 2006, 17:07
Beiträge: 1375
Wohnort: früher Oberösterreich, jetzt bei Wr. Neustadt
ja, ganz meine meinung.

wer sich auskennt, erkennt eine schreckschusswaffe auf den ersten blick, zumindest, wenn er in den lauf sieht bei kürzerer distanz (soll auch tschetschenische söldner geben, denen ist eine echte auch wurscht). es gibt auch feuerzeuge vom chinesen, die sehen auch wie waffen aus (oder handgranaten), die sind zumindest zu irgendwas zu gebrauchen.

worst case ist ein krimineller, der deinen gaserer als solchen erkennt und dich mit seiner echten umbläst (vielleicht vorher ein bissl zittern lässt), weil er spaß daran hat - just for fun - und aufgrund deiner spielzeugpistole angeben kann, er wäre zuerst bedroht worden und handelte in notwehr. du kannst leider net mehr dagegenreden, weilst schon steif bist und saftelst :shock:

_________________
wo ist meine signatur hin?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. November 2006, 08:42 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4516
Was ist bloß los mit euch?
Mit 13 illegal Waffen besessen und nicht zum wahnsinnigen Amokläufer oder gar Jungverbrecher geworden?
Hat euch niemand beigebracht, daß es eh nicht eure Schuld gewesen wäre, sondern die der Waffe, Gesellschaft, schwere Jugend etc....?
Ts,ts!

PS:
Röhm RG89 mit 15 Jahren. :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. November 2006, 08:48 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4516
Heute hat kaum ein Jugendlicher noch eine Gaserer, weils denen ja nicht um das einfache Besitzen des eigentlich verbotenen und damit faszinierenden Gegenstandes und des gelegentlichen hantierens damit geht, sondern weil sie eine richtige Waffe brauchen.
Daher ist das Messer viel beliebter als ein relativ unzuverlässiges Ding wie eine Gaspistole.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. November 2006, 09:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. August 2006, 19:10
Beiträge: 70
Wohnort: Ost Stmk
bin ich froh, das ich aus diesem Alter heraußen bin..

ausserhalb des Schießstands immer
unbewaffnete Grüße!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. November 2006, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Januar 2006, 18:07
Beiträge: 709
Wohnort: Graz
So ganz unbewaffnet bin ich nicht, habe ich doch immer ein kleines Taschenmesser dabei. :wink:

_________________
Mitgliedsnummer: 5023


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: ohne
BeitragVerfasst: 2. November 2006, 11:58 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:16
Beiträge: 177
Wohnort: Klagenfurt
Leatherman geht gar nix ...
mfG
LG

_________________
Mitgliedsnummer: 3007


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. November 2006, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Oktober 2006, 17:24
Beiträge: 24
Zitat:
Sich wehren sollte man aber nur mit Dingen, die einen selbst nicht mehr als notwendig gefährden.
Was ist mehr als notwendig? Das Messer in meiner Hand gefährdet mich auch, weil im Messerkampf bin ich nicht ausgebildet und wenn der andere eine Puffn hat, bläst er mich erst recht um. Und der Pfefferspray - ist halt meine Meinung - schreckt kein bisserl. Den musst du, wie schon gesagt sofort einsetzen und nicht erst herzeigen
Zitat:
Also ich bin trotzdem weiterhin der Ansicht, dass man mit SSW ein enormes Risiko eingeht. In Situationen, wo es angemessen ist, eine Waffe zu ziehen, die aussieht, als könnte sie töten, muss man von vornherein damit rechnen, dass das Gegenüber einiges zu verlieren hat.

Dem halte ich nochmal entgegen: Glaubst wirklich in der Situation lässt es der Gegenüber drauf ankommen und macht einen auf Highnoon? Geh, der gibt Fersengeld und das hurtig.
Zitat:
De gewöhniche "Alltags-Aggressions-Situation" sollte man normalerweise ohne Einsatz von Schusswaffen (egal ob Schreck oder echt) lösen können, wenn man ein bisschen soziale Kompetenz hat.
Naja was heißt das? Die "Ich hab ein Messer, gib mir dein Geld" Situation kann ich natürlich ohne Schusswaffe lösen - ich geb einfach mein Geld her, wie das Innenministerium empfiehlt. Oder ich wehre mich und da dann eben mit allem was ich hab - und die SSW ist mir lieber als der Pfefferspray
Zitat:
Eine WIRKLICHE Gefahrensituation kann ganz anderes mit sich bringen. Dein Gegenüber hat vielleicht mehr am Kerbholz und ist entschlossen, zu entkommen. Da wird die Sache schwierig.

Was machst Du denn, wenn Du die Schreckschusswaffe in der Hand hast, und Dein Gegenüber - oder jemand nicht direkt bedrohter eine echte zieht?
Habe ich doch gesagt, schießen natürlich, was sonst. Ich zieh das Ding nicht bei mehr als 5 Meter Distanz, also ist der Gegner im Wirkungsbereich. Wenn er nicht wegläuft (oder aufgibt) sondern irgendetwas anderes tut, zB in die Tasche greifen....Bumm Bumm Bumm und während der in einer Wolke aus Pfeffergas verschwindet, bin ich weg - also eben die Vorgehensweise, die für SSW Einsatz vorgeschlagen wird. Nur zur Sicherstellung, man muss natürlich Gaspatronen geladen haben - Platzer helfen herzlich wenig. Wer jetzt denkt, dass nach so einer Ladung OC Gas, ein Angriff fortgesetzt werden kann, der möge mal einen Schuss abfeuern und dann in die Wolke reinspazieren - viel Spaß.
Zitat:
Besonders kann man nie davon ausgehen, dass sich eine einfache und klare Situation ergibt. Es gibt genügend Fälle, wo Dinge falsch verstanden werden oder jemand im Stress überreagiert.

Ich würde mir jedenfalls nicht das Urteilsvermögen zutrauen, in einer Stressituation objektiv einschätzen zu können, ob die Situation gerechtfertigt genug ist, eine SSW zu benutzen, und gleichzeitig ob sie nicht schon wieder zu gefährlich ist weil ich eher davon ausgehen muss, dass jemand anders eine "echte" hat.
Klar stimmt schon. Das ist sogar das Schöne an der SSW - falls er doch nur nach einer Zigarette gegriffen hat, naja er hatte nur Pfeffergas und ist kein Sieb.
Zitat:
Wenn Du jemand mit einer SSW bedrohst, ist das durchaus ein Grund, z.B. aufgrund der fälschlichen Annahme mit einer FFW Nothilfe zu leisten. Also ich würd mir das gut überlegen.

lg digital
Äh ja genau, ein Überfall in einer dunklen Seitenstraße und Dirty Harry ist unterwegs, um in Bedrängnis geratenen Verbrechern Nothilfe zu geben...
Zitat:
Finde Schreckschußwaffen so nötig wie einen Kropf. Kann mich noch gut erinnern, als wir zwischen 13 und 16 waren..... fast jeder hatte so ein Ding.... aber es war verboten Wer braucht so etwas heut zu tage wirklich?
Argumentationsweise der Waffengegner! Ich brauchs nicht, solls wer anderer auch net haben. Genau mit dem Grund wollens ja alles verbieten

_________________
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Dummheit der Menschen - aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher" (Albert Einstein)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. November 2006, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. August 2006, 19:10
Beiträge: 70
Wohnort: Ost Stmk
Zitat:
Finde Schreckschußwaffen so nötig wie einen Kropf. Kann mich noch gut erinnern, als wir zwischen 13 und 16 waren..... fast jeder hatte so ein Ding.... aber es war verboten Wer braucht so etwas heut zu tage wirklich?
Zitat:
Argumentationsweise der Waffengegner! Ich brauchs nicht, solls wer anderer auch net haben. Genau mit dem Grund wollens ja alles verbieten
Sag mal gehts noch? Ich hab hier nur MEINEN Standpunkt kundgetan.... Wer lesen kann ist klar im Vorteil :roll:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. November 2006, 01:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Oktober 2006, 17:24
Beiträge: 24
Zitat:
Sag mal gehts noch? Ich hab hier nur MEINEN Standpunkt kundgetan.... Wer lesen kann ist klar im Vorteil :roll:
Ja, genau das tun auch die Waffengegner. Ich glaube mich sogar an den selben Wortlaut "Schusswaffen in Privatbesitz sind so überflüssig wie ein Kropf" von einem der begnadeten Antiwaffenhysteriker zu erinnern (glaub die Reserl, kann aber auch wer anderer gewesen sein). Damit bringt man nur sich und andere in Gefahr, eine Verteidigung ist nicht möglich weil man überrascht und damit im Nachteil ist, laber laber laber, bla bla bla. Jetzt brauchen sich nur zwei drei vier finden, die diese Meinung teilen und das ganze mediengerecht darlegen - schön untermalt mit reißerischen Schlagzeilen wie der kürzlichen "Mann hält Jugendlichem SSW an den Kopf und drückt ab - Lebensgefahr", und schon hat man die Schafherde der Allgemeinheit in Hysterie versetzt und die ersten Rufe nach Verboten werden laut. Kommt dir das bekannt vor? Ich möchte nur darauf hinweisen, dass deine Argumentation (za wos brauch ma des), genau die Basis dessen ist, was wir eigentlich bekämpfen wollen. Begnadet, wer auch noch versteht, was er lesen kann...

_________________
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Dummheit der Menschen - aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher" (Albert Einstein)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. November 2006, 03:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
@ Patriot
Also, mein Problem ist es ja nicht. Mach was Du glaubst, wenn Du dich sicherer fühlst. Aber nicht umsonst wird der Einsatz von SSW von niemandem ausser merkwürdigen Security-Typen und Möchtegerngangstern empfohlen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass das Kernproblem einer SSW ist, dass sie für kaum jemanden einwandfrei als SSW identifiziert werden kann. Und damit schnell für den Anwender zur tödlichen Gefahr werden kann. Stell Dir vor, du gibst einen Schuss ab. Das bringt die Situation erst recht zum Eskalieren. Niemandem ist zuzumuten, sofort im Adrenalinshock zu schnallen, dass das jetzt nur Gas war.

Ich denke ich kenn mich nicht ganz schlecht aus, aber ich würde mir im Stress die Beurteilung über die Waffe nicht 100%ig zutrauen. Wenn jemand was, das wie eine Pistole aussieht in Richtung einer Person hält, die mir wichtig ist, weiss ich was ich tun würde.
Zitat:
Das Messer in meiner Hand gefährdet mich auch, weil im Messerkampf bin ich nicht ausgebildet und wenn der andere eine Puffn hat, bläst er mich erst recht um. Und der Pfefferspray - ist halt meine Meinung - schreckt kein bisserl. Den musst du, wie schon gesagt sofort einsetzen und nicht erst herzeigen
Das ist meiner Meinung nach der Trugschluss. Führe ich selbst eine FFW, und werde mit einem Messer bedroht, würde ich wohl dreimal überlegen, die FFW wirklich einzusetzen. Wenige wären so dumm, jemanden über den Haufen zu schießen, der nur als Abschreckung - ohne Angriff - ein Messer zückt, erlaube ich mir zu vermuten. Bei einer Pistole ist das anders, denn da hat die Situation für den Bedrohten was finaleres und erfordert aktive Verteidigung. Denk allein an den Wirkungsradius der vermeintlichen FFW!

Die Sache ist eben die, dass man nicht drohen soll, sondern einsetzen. Und da empfiehlt sich wenn schon gleich der Pfefferspray, denn der hat nicht die dumme Nebenwirkung, wie eine tödliche Waffe auszusehen, aber er hat ähnliche wenn nicht bessere Wirkung als die SSW.
Zitat:
Glaubst wirklich in der Situation lässt es der Gegenüber drauf ankommen und macht einen auf Highnoon? Geh, der gibt Fersengeld und das hurtig.
Das ist ein riskantes Spiel. Erst durch die SSW entsteht nämlich die Möglichkeit auf "high noon" - und wenn es so kommt, ist dann eine der beiden Waffen nicht echt! Und das Risiko wär es mir nicht wert. Wenn es wirklich notwendig wäre, kannst Du nicht schießen - aber Dein Gegner reagiert so, als ob Du es könntest.

Sind Schußwaffen im Spiel, geht es im Kopf des Angreifers schneller in die "es geht um Leben und Tod"-Denke, die rationales Denken reduziert. Der Angreifer setzt sich vielleicht mit allerlei Mitteln zur Wehr. Sprich mal mit Polizisten, was die so über Festgenommene in ausweglosen Situationen erzählen. Oder über Leute, die unbewaffnet versuchen, Polizisten mit der gezogenen Waffe zu überwältigen. In solchen Situationen ist der Mensch nicht rational. Das macht das Adrenalin.

Und noch dazu muss es nicht der ursprüngliche Angreifer sein, der Dir Schaden zufügt - den bewaffneten Dritten gibt es immer wieder, und wenn es der Polizist ist, der um die Ecke kommt, und der bei einer falschen Bewegung von Dir auch einen Fehler macht und dich anschießt. Alles nur, weil Du eine SSW cooler findest. Denn andere sinnvolle Argumente gibt es nicht.
Zitat:
Äh ja genau, ein Überfall in einer dunklen Seitenstraße und Dirty Harry ist unterwegs, um in Bedrängnis geratenen Verbrechern Nothilfe zu geben...
OK. Beispiel: Beruflicher WP-Inhaber geht mit seiner Frau einem befreundeten Paar nach der Arbeit Essen, d.H. er führt seine Waffe noch. Am Nachhauseweg gehen die Damen voraus und die Herren bleiben ein paar Meter zurück. Dummerweise bedroht jemand mit SSW - begründet - eine Person, neben der jetzt zufälligerweise die Damen vorbeigehen, die jetzt irrtümlicherweise vom sehr gestressten SSW-Benutzer mitbedroht werden. Der WP-Inhaber mit seiner FFW ist 20 Meter weiter hinten und beobachtet die Situation.

Was würdest Du in der Situation des WP-Inhabers machen? Oder wenn Du ein Polizist bist? Oder ein Komplize des Angreifers?

Das Dumme ist, dass die Sache für jeden Außenstehenden so aussieht, als ob jemand mit einer definitv tödlichen Waffe einen anderen unbewaffneten bedroht. Das ist nicht gut und kann böse enden.

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. November 2006, 07:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. August 2006, 19:10
Beiträge: 70
Wohnort: Ost Stmk
Zitat:
Ja, genau das tun auch die Waffengegner. Ich glaube mich sogar an den selben Wortlaut "Schusswaffen in Privatbesitz sind so überflüssig wie ein Kropf" von einem der begnadeten Antiwaffenhysteriker zu erinnern
Haaaaallo, ich schrieb nicht "Schußwaffen" sondern Schreckschusswaffen. :roll: Wenn du mir 3 gute Argumentte für eine Schreckschußwaffe lieferst, dann lasse ich mich gerne eines Besseren belehren....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. November 2006, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10548
Schön, was da für Szenarien entwickelt werden. Recht realitätsfremd. Als Verteidungswaffe sollte man immer das effektivste einsetzen was man hat und das rechtzeitig.
Zum Denken kommt man bei echten Notwehrsituationen kaum. Was da nicht automatisch abläuft, funktioniert nicht.
Jeff Cooper hat ein sehr gutes kleines Buch über die Selbstverteidigung geschrieben. Lesenswert!
Übrigens werden wir uns mit diesem Thema in der letzten Nummer des heurigen Jahres beschäftigen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. November 2006, 11:24 
Was für ein Buch?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: off Topic on
BeitragVerfasst: 3. November 2006, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. August 2006, 19:10
Beiträge: 70
Wohnort: Ost Stmk
gibts eigentlich eine Statistik über Waffeninhaber, welche Aufschluss darüber gibt wie viel % eine Waffe für Selbstverteidigung, Sammerlerwerte, Jagd und Schießsport bzw. für den Beruf besitzen?
Wenn man hier des öfteren über Selbstverteidigung usw. liest könnte man glauben man wohnt im wilden Westen!
Nein, ich habe keine geladene Waffe unterm Kissen und ich glaube nicht daran, das im Notfall Zeit bleibt den Tresor zu öffnen, die Waffe zu laden und und und. Vielleicht liegts ja daran, das ich in einer halbwegs ruhigen Gegend wohne, oder auch daran, das mir der nötige Killerinstinkt fehlt :P

just my 2 Cents


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise