Aktuelle Zeit: 16. Oktober 2018, 02:34

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Juni 2007, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2006, 23:01
Beiträge: 322
Wohnort: Wien
Zitat:

Bis die Eurofighter alarmiert sind und gestartet sind ist ein Eidringling schon lange über alle Berge,das haben einige vorfälle schon gezeigt.

Ich respektiere natürlich alle anderen Meinungen über das Thema Eurofighter.

Würde ich nicht so sehen. Selbst die Draken hatten bereits 6 Minuten nach der Alarmierung Sichtkontakt mit einem unidentifizierten Flugzeug (Pressemitteilung BH vom 21.01.2003). Und bei 800km/h braucht ein Flieger selbst an der schmalsten Stelle in Tirol fast 4 Minuten für einen Überflug.

Lg, weana

_________________
IWOE Mitglied Nr. 3611
Glock 17, 21; und ein paar Ordonnanzprügel
Baikal Coach Gun Kal. 12/70


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Juni 2007, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Januar 2006, 23:17
Beiträge: 2406
Wohnort: Hausruck
Zitat:
Das heißt im Klartext, dass es durch diesen unverantwortbaren Ankauf von Kampfflugzeugen keinen Spielraum für wirklich notwendige Beschaffungen im Bereich des Bundesheeres für unsere SoldatInnen gibt.
hast Du Dir auch schon mal ausgerechnet, wieviel das in Prozent vom Bruttoinlandsprodukt (ca. 270 Mia) ist, und wieviel dafür in anderen Bereichen wirklich sinnlos verpulvert wird? Oder in der Karibik versenkt?
Armseeliges Österreich, dem die Sicherheit sowenig wert ist.

wie ich oben schon geschrieben habe:

Hier die Investitionen gegen andere (auch notwendige) Investitionen abzuwägen kommt mir vor, wie ein Häuslbauer, der auf die Türen zugunsten der Fenster verzichtet und sich im Winter wundert, warum es immer noch kalt ist :)

_________________
Der Weg ist das Ziel ! ---- aber wo ist der Weg?
(frei nach Messner)

Mitglied Nr. 364


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Juni 2007, 12:27 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:07
Beiträge: 865
@ Maggo:

Deine Milchmädchenrechnung stimmt so leider nicht, geht vom falschen Ansatz aus! Wenn Du für Dich zu Hause Deine Haushaltsrechnung machst, legst ja auch fest, wieviel Deines Einkommens für Wohnen, Betriebskosten, KFZ, Kredite und Versicherungen und letztlich für das Leben aufgeht. Ähnlich macht es der Staat, dort legt man die großen Brocken in % nach BIP fest.

Von der Zeit,als ich noch meinen Präsenzdienst ableistete, sind mir noch folgende Zahlen für unser Militär erinnerlich (verbessert mich bitte, wenn jemand die echten Zahlen kennt): ~3,6% BIP später fast halbiert auf 1,76%. Und wieviel haben wir jetzt für unser Militär?

Vergiß nicht, es wurden jahrzehntelang keine echten Investitionen getätigt, auch die Draken waren nur ein Provisorium (von dem man auch zuerst gesagt hat, wofür brauchen wir so stake Maschinen, unser Luftraum ist so klein, daß der Draken erst Überschall erreicht, wenn er über die Grenze ist...)

Ach ja noch was zu den "unnötigen" Abfangjägern: HOFFENTLICH werden wir sie nie wirklich brauchen, aber es beruhigt ungemein wenn wir sie haben.

Danke GSchoenbauer für Deine klaren Worte!

JPC 200

_________________
Hinweis: Bitte beachten Sie, daß dieser Kontakt und dessen Inhalt höchstwahrscheinlich lebenslang gespeichert wird. Sie können das verhindern, indem Sie die bestehenden Parteien und Politiker abwählen."

Mitglieds-Nr. 1384


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Juni 2007, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2007, 23:49
Beiträge: 71
Wohnort: Steiermark, ungefähr südlich
Zitat:
Oder in der Karibik versenkt?
Wieviel Steuergeld wurde da noch mal versenkt?

_________________
"Alle Angaben ohne Gewehr ..."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Juni 2007, 14:21 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
Glaube auch daß es vernünftiger ist, wenn in Österreich Abfabgjäger fliegen, als in Afrika ein neues Präsidentenflugzeug, finanziert aus Entwicklungshilfe. :twisted:

Dazu ganz erstaunliches Feuilleton :idea: in der Wochenendausgabe, “Salzburger Nachrichten” vom 16.06.2007


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ÖBH und Luftraumverteidigung
BeitragVerfasst: 29. Juni 2007, 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juni 2007, 01:10
Beiträge: 686
Wohnort: Im Reiche des Steinadlers
Zitat:
Da ich der festen Überzeugung bin, daß alles mit dem ÖBH in Zusammenhang Stehende auch mit unserem Vereinszweck verwandt ist, erlaube ich mir zu bemerken, daß ich nicht glaube, daß der

EWIGE FRIEDE
Die Eurofighter schaden uns wenigstens nicht. Und ich erinnere mich noch gut daran, wie froh die Grenzlandbevölkerung war, als sie während der Slowenienkrise die Draken "röhren" hörten.

Ein unbewaffnetes Österreich ist für mich eben so unvorstellbar wie eine entwaffnete Bevölkerung.

Franz Schmidt
Da schließe ich mich voll und ganz an. Ich hab mal 2 sehr interessante Bücher gelesen: Die Kriege seit 1950 mit Titel. Also, da sind auch Länder darunter, deren Einwohner nie und nimmer daran dachten, dass sie jemals in einen bewaffneten Konflikt verwickelt werden. Und im Handumdrehen standen sie mitten drinnen.
Wie sagten schon die Alten: erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. ( oder so ähnlich )
Und langsam kommen ja schon Verbesserungen für unsere Mannen:
neue LKW Typr Steyr, der Mungo, Pandur, neue Sch.Pz, Helme, Nachtsichtgeräte für Mann und Gerät ( Heli ), und vieles mehr.
Auch unser 77 ist international gesehen noch Top ( vor allem gegen das Enfield und die Krachen der Franzmänner :D )
(Gestern bekam ich wieder meine Regimentzeitung, da ist einer unserer Sniper Ausbilder abgebildet, der schießt da eine Accuracy, wenn ich mich nicht täusch- haben wir die auch? )
Reinhard

_________________
LG Old Sam
StyriaMountainMen


IWÖ Nr.: 2940


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ÖBH und Luftraumverteidigung
BeitragVerfasst: 29. Juni 2007, 17:12 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3534
Zitat:
Auch unser 77 ist international gesehen noch Top ( vor allem gegen das Enfield und die Krachen der Franzmänner :D )
Österreich hat traditionell (weil das ÖBH seit jeher nur Personalkosten und Wartungskosten budgetiert bekommt) Mängel in der Ausrüstung durch exzellente Leistungen der Soldaten ausgleichen müssen. Die Überlegenheit fängt meist hinter dem Gewehrkolden an.

Schweizer müssen auf 300 meter einen Halbtorso in getarnter und ungetarnter Ausführung treffen und das jährlich nachweisen.

Österreich und Deutschland trainieren IIRC meist auf 100m und treffen leidlich.

Franzosen angeblich auf 50m...

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Juni 2007, 23:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 887
Wohnort: 1220 Wien
ich lese hier so viel von notwendiger landesverteidigung im Ö luftraum.
das setzt aber vorraus das der feind von aussen kommt.....

meines erachtens wir der nächste konflikt mit einem feind ausgetragen der bereits im lande ist.

@ Schönbauer
Zitat:
Ich verstehe, daß man über die Typen der Flieger diskutieren kann. Nicht aber über die Notwendigkeit
genau darum geht es mir ja.
mann kann ja ruhig neue vögel anschaffen aber meines erachtens wären weniger stück und andere typen biliger gewesen; und um die restlichen euros hätten wir eine hubschrauberflotte eingekauft.

_________________
lg Angel
-=PEACE=-
[size=84]IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-) [/size]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: ÖBH und Luftraumverteidigung
BeitragVerfasst: 30. Juni 2007, 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
Zitat:
Gestern bekam ich wieder meine Regimentzeitung, da ist einer unserer Sniper Ausbilder abgebildet, der schießt da eine Accuracy, wenn ich mich nicht täusch- haben wir die auch?
nein, leider nicht.

leider ist die krachn ein bisl teuer privat, sonst hätte ich schon längst so ein teil im tresor stehen.

mfg stefan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Juni 2007, 07:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juni 2007, 01:10
Beiträge: 686
Wohnort: Im Reiche des Steinadlers
jo, des is schod :cry:

_________________
LG Old Sam
StyriaMountainMen


IWÖ Nr.: 2940


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Juni 2007, 09:59 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Zitat:
Da ich der festen Überzeugung bin, daß alles mit dem ÖBH in Zusammenhang Stehende auch mit unserem Vereinszweck verwandt ist,
Steht auch in den Vereinsstatuten.
Zitat:
Wie froh wären wir heute, wäre beim "Anschluß" auch nur ein einziger Schuß seitens der Österreicher gefallen.
Jeder, der damals _gegen_ Deutschland "gefallen" wäre, hätte hunderten erspart, dann _für_ das NS-Regime zu sterben.
Zitat:
Ein unbewaffnetes Österreich ist für mich eben so unvorstellbar wie eine entwaffnete Bevölkerung.
Eine unbewaffnete Bevölkerung wird es nicht geben, aber eine kriminalisierte ..

mfG. d.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Pro €Fighter
BeitragVerfasst: 2. Juli 2007, 12:38 
Offline

Registriert: 21. Juli 2006, 23:40
Beiträge: 1551
Wohnort: Wien
Also jetzt muss ich meinen Senf zu dem Thema auch mal dazugeben.
Ich möchte vorausschicken, dass ich mich beim Thema Flugzeuge etwas auskenne, da ich auch mal als FO auf einer CRJ200 gearbeitet habe...

Dass wir neue Flugzeuge brauchen, steht ausser Frage. Und der Grund dafür ist neben der gesetzlichen Notwendigkeit des Staatsvertrages, die Tatsache, dass diese Abfangjäger im Zuge des Abfangens, was ja bei Gott nix mit Abschiessen zu tun hat, einem in Not geratenen zivilen Flugzeug helfen können. Man stelle sich eine Totalversagen der Elektonik in einer Boeing vor, sollte nicht passieren, kann aber passieren und ist auch schon passiert, zb durch Blitzschlag, vor. Ab dann hat man nicht mehr viel Zeit, sein Flugzeug zu retten, weil die Batterien für die Notfallinstrumente nur 30 min halten. Das bedeutet, dass man ohne navigieren zu können, in 30 min aus den wolken draussen sein muss. Wenn jetzt aber ein Jet binnen weniger Minuten bei diesem in Not geratenen Flugzeug sein kann, dann kann dieser Jäger die Navigation übernehmen und den Airliner sicher bis zum nächsten Flughafen leiten, in dem er 50m vorausfliegt.
Diese Art eines Lost Com/Lost Nav emergencys ist bereits eingetreten und auf die oben beschrieben Weise zu einem guten Ende gebracht worden.
Es ist in der heutigen Technik von Airlinern zwar schon extrem unwahrscheinlich, dass sowas passiert, aber das war es jedes mal wenns einen runtergehauen hat...

Also, jedem Gegner von neuen Militärjets rate ich, darüber nachzudenken, wenn er mit seiner Familie das nächste mal auf Urlaub fliegt.

Ich fühle mich jedenfalls besser im Cockpit, wenn ich weiß dass ich schnell Hilfe bekomme, wenn ich sie doch brauchen sollte.

DVC
Coolhand


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Juli 2007, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2109
Wohnort: Wien/Waldviertel
Zitat:
meines erachtens wir der nächste konflikt mit einem feind ausgetragen der bereits im lande ist.
????????

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Juli 2007, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 887
Wohnort: 1220 Wien
Zitat:
Zitat:
meines erachtens wir der nächste konflikt mit einem feind ausgetragen der bereits im lande ist.
????????

cowroper
lies doch dieses forum etwas genauer durch
es spiegelt die unmutshaltung vieler österreicher wieder

_________________
lg Angel
-=PEACE=-
[size=84]IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-) [/size]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Juli 2007, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2007, 23:49
Beiträge: 71
Wohnort: Steiermark, ungefähr südlich
Zitat:
Zitat:
Zitat:
meines erachtens wir der nächste konflikt mit einem feind ausgetragen der bereits im lande ist.
????????

cowroper
lies doch dieses forum etwas genauer durch
es spiegelt die unmutshaltung vieler österreicher wieder
Du liest hier nur die "Unmutshaltung" einiger Weniger. Die kannst du zählen. Der große Rest ist ruhig, und das kannst du jetzt so auf Gesamtösterreich übertragen.

_________________
"Alle Angaben ohne Gewehr ..."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise