Aktuelle Zeit: 21. Juli 2018, 17:19

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30. Juni 2007, 19:01 
Offline

Registriert: 26. Juni 2006, 21:26
Beiträge: 8
Wohnort: Wien
habe gestern voll vorfreude meine flugtickets und die meiner jagdkameraden bei South African Airways in wien abgeholt, machen im herbst eine jagdreise in den süden, auf meine frage wie gross die gewichtstoleranz wäre , erklärte mir die vertreterin der luftlinie, toleranz gebe es nur bei sporting goods, zB golfgepäck, für jäger gebe es keine toleranzen , es wäre landespolitik und würde von tourismusabteilung der botschaft verbreitet, südafrika nicht mehr als land für jagd sondern für golfsport im tourismus zu positionieren !!
wörtliche aussage " wer sich um tausende euros jagd leisten kann ,muss sich auch übergepäck für waffen leisten können " und das wären bei mir pro kilo 55,-USS !!, glücklicherweise leihen wir uns die jagdgewehre auf der farm, ansonst wäre das bei einem geschätzten übergepäck aus erfahrung mit gewehr und koffer von 10 kg -hin-und retour nochmals 1.100,- USS zuzüglich zum derzeit allgemein hohen flugpreis- ich werde in zukunft in diese richtung wieder andere fluglinien frequentieren die sich bisher immer als fair zu jägern verhalten haben, war nur überrascht so eine aussage von der vertreterin einer fluglinie eines staates zu hören, wo die einnahmen aus dem jagdtourismus eine wesentliche budgeteinnahme sind-wobei die wahrheit wahrscheinlich in der mitte liegt wenn man an die umständliche , fast schikanöse art- der jagdwaffeneinfuhr seit 2006 in südafrika denkt- die ein ausfluss ,des einflusses der " GUN FREE SOUTH AFRICAN" -lobby- ist; :twisted:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Juni 2007, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
@ bushman

Nächster Jagdurlaub in Namibia?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Juni 2007, 19:16 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4516
Die marxistischen Terroristen haben mit kräftiger Hilfe der UNO in den 70ern Rhodesien zerstört, jetzt zerstören sie eben Südafrika.
Wenn in Rhodesien die letzten weißen Farmer erschlagen worden sind, könen sie sich selbst auffressen.
In S-Afrika wird es etwas länger dauern, da hatten die Weißen länger Zeit etwas aufzubauen(trotz UNO-Erpressungsembargo), das wirtschaftet man so schnell auch nicht runter.


Zuletzt geändert von Egil am 30. Juni 2007, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Juni 2007, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. März 2007, 21:58
Beiträge: 1703
Wohnort: Niederösterreich
Die Einfuhr von Jagdwaffen verschwendet meist einen ganzen Tag durch die Buerokratie. Die SA Behoerden sind nicht Waffenfreundlich.

Gun Free SA hat geholfen um neue Waffengesetze zu schreiben.
Farmen die Jagen anbieten haben sich schon aufgeregt weil sie durch die strengeren Gesetze Einkommen verlieren, weil Jaeger lieber nach SWA(Namibia) gehen.

Die SA Regierung konzentriert sich hauptsaechlich an normalen Tourismus und nicht Jagdtourismus.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Juni 2007, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. März 2007, 21:58
Beiträge: 1703
Wohnort: Niederösterreich
Es ist gerade ein sehr kalter Winter in SA. Letzte Woche war der Internationale Flughafen durch Schnee lahm gelegt. Leider ist SA nicht SWA und es kann verdammt kalt werden. Vor allem das Bushveld Gebiet (Transvaal) hat sehr kalte Morgen.

Franz hat recht mit der Wäsche. Aber bitte nimm Dir ordentliche Jagd Schuhe mit. Und nicht auf Deutsche Jäger hoeren, Du brauchst keinen Tropenhelm !! :-)

Wo gehst Du eigentlich jagen?

LG

Austro Boer


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Juni 2007, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
einfach mehrere schichten kleidung inkl. den schweren jagdschuhen und der jacke für die kalten nächte im flugzeug anziehen. wird dann zwar ein bischen heiß, so um die 3 kilo könnte man so aber einsparen, wenn es drauf an kommt :lol:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Juli 2007, 11:29 
Offline

Registriert: 26. Juni 2006, 21:26
Beiträge: 8
Wohnort: Wien
Zitat:
Es ist gerade ein sehr kalter Winter in SA. Letzte Woche war der Internationale Flughafen durch Schnee lahm gelegt. Leider ist SA nicht SWA und es kann verdammt kalt werden. Vor allem das Bushveld Gebiet (Transvaal) hat sehr kalte Morgen.

Franz hat recht mit der Wäsche. Aber bitte nimm Dir ordentliche Jagd Schuhe mit. Und nicht auf Deutsche Jäger hoeren, Du brauchst keinen Tropenhelm !! :-)

Wo gehst Du eigentlich jagen?

LG

Austro Boer
kannst mich deswegen anmailen

stellaland@chello.at

gr
bushman


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9. Juli 2007, 23:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1385
Wohnort: südlich von Wien
Die Adresse würde ich aus Selbstschutz (v.a. Spam) schleunigst entfernen.

lg digital

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. Juli 2007, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Januar 2006, 08:24
Beiträge: 1607
Wohnort: Wien Süd
Zitat:
das wirtschaftet man so schnell auch nicht runter.
Unterschätze diese Leute nicht. Die schaffen das blitzartig! Ich habe schon einige afrikanische Länder bereist und dort erfahren, wie schnell man ordentliche Strukturen durch „Freunderlwirtschft“, Marxismus und Rassismus gegen Weiße zerstören kann. Da wird dann, in an sich fruchtbaren Ländern, gehungert und die EU angeschnorrt.

_________________
Gruss Erpi
Mitglied 3910
Ich bin zwar verantwortlich für das was ich schreibe, aber nicht dafür, wie es ein Anderer versteht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. Juli 2007, 19:22 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4516
Natürlich, aber NOCH gibt es dort Weiße. Der Terroristenführer Mugabe hat ja Mocambique auch zu einem kleien Wirtschaftswunder verholfen indem er endgültig die letzten weißen Ernährer des Landes vertrieben hat.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. Juli 2007, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. März 2007, 21:58
Beiträge: 1703
Wohnort: Niederösterreich
@ Erpi, Du hast recht. Sie brauchten nur 5 Jahre um Südafrika in ein Entwicklungsland zu verwandeln.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. Juli 2007, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 698
Zitat:
@ bushman

Nächster Jagdurlaub in Namibia?
Aus dieser Sicht auch nicht zu empfehlen: Die Air Namibia wollte letztes Mal E 550.- wegen des Übergewichtes. Wir haben dann zur Verringerung 2 Waffen am Flughafen wieder ausgepackt und in Wien gelassen. Da haben dann zwar ein paar Leute "nett" geschaut aber es war billiger :x

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Juli 2007, 13:22 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4774
@Austro Boer
Was ist eigentlich an dieser Geschichte mit den angeblich systematischen Morden an Farmern in Südafrika dran? Angeblich mit einer zwieliechtigen Rolle des ANC. Auch hier zu lesen auf der Seite von "Human Rights Watch".

Das ist für mich nämlich der Hauptgrund, nicht in dieses Land zu reisen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Juli 2007, 14:31 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4516
Ich will AustroBoer nicht vorgreifen, aber wird wohl leider so Tatsache wie in Rhodesien sein. Warum sollten die Bushkrieger bewährte Methoden des Völkermordes aufgeben? Noch dazu wo sie jede Unterstützung der Weltverbrecherorganisation UNO haben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Juli 2007, 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 698
Eine Diskussion über die Kosten des Waffentransportes ist durchaus im Sinne des Forums.

Bitte aber keine weltanschaulichen Diskussionen über eine Schwarz/Weiß-Problematik in Afrika!

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise